Edle Schafgarbe - Achillea nobilis

Familie: Asteraceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Neophyt

<b>Edle Schafgarbe - <i>Achillea nobilis</i></b>
Edle Schafgarbe - Achillea nobilis
Bildquelle: Wikipedia User Llez; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;
Wiki Commons Bildbeschreibung: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Achillea_nobilis_003.JPG


Achillea: gr. Mythologie, n. Achilles (Held v. Troja) benannt, dem der Ken­tau­re Chi­ron (gr. Cheiron) die Heil­kun­de beibrachte. Der Preßsaft der fri­schen Pflanze wur­de u.a. äußerlich zur Wund­behandlung ver­wen­det (Achil­les­fer­se); "Schafgarbe"
nobilis: vornehm, edel


Edle Schafgarbe - Achillea nobilis; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Oceancetaceen">Wikipedia User Oceancetaceen</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/publicdomain/deed.de" target=_blank title="Public Domain">Public Domain</a>; Edle Schafgarbe - Achillea nobilis; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Arbeiterreserve">Wikipedia User Arbeiterreserve</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Achillea_nobilis,_Edle_Garbe3.JPG" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Achillea_nobilis,_Edle_Garbe3.JPG">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Achillea_nobilis,_Edle_Garbe3.JPG</a>Edle Schafgarbe - Achillea nobilis; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Llez">Wikipedia User Llez</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>;

Die Edle Schafgarbe (Achillea nobilis) ist eine Pflanzenart aus Gattung der Schafgarben (Achillea) innerhalb der Familie der Korbblütler (Asteraceae). Sie ist in Eurasien verbreitet.

Die Edle Schafgarbe wächst als ausdauernde krautige Pflanze und erreicht Wuchshöhen von 20 bis 60 Zentimeter. Sie bildet keine Ausläufer, riecht aromatisch und die oberirdischen Pflanzenteile sind wollig bis filzig behaart. Die Stängelblätter sind im Umriss breit elliptisch bis eiförmig und höchstens zwei- bis dreimal so lang wie breit. Die Blattspindel ist gezähnelt und besitzt kleinere Zwischenlappen. Die Blattabschnitte der oberen Stängelblätter sind zwei- bis dreifach (ein- bis vierfach)-fiederschnittig, mit 2 bis 25 Zähnen pro Seite.
Edle Schafgarbe (Achillea nobilis)

Der doldenrispige Gesamtblütenstand enthält zahlreiche körbchenförmige Teilblütenstände. Die Hüllblätter sind behaart und matt. Die Blütenkörbchen enthalten nur vier bis sechs Zungenblüten. Die Zunge der Blütenkrone ist deutlich kürzer als die Hülle.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 18.


Standort

Die Edle Schafgarbe braucht kalkhaltigen, lockeren Lehmboden, geht aber auch auf Löß. Sie besiedelt Trocken- und Halbtrockenrasen seltener Felsbänder oder Böschungen.

Verbreitung/Vorkommen

Die Edle Schafgarbe ist in Mittel- und Südeuropa verbreitet. Außerdem tritt sie von Südosteuropa bis Asien auf (Türkei, Iran, Turkmenien, Altai, Sibirien) auf. In Nordeuropa ist sie nur synanthrop.
Vom Hochrhein bis zur Moselmündung, am mittleren Main und in der südöstlichen Frankenalb sowie im südlichen Schweizer Jura, in Niederösterreich, dem Burgenland und am Alpensüdfuß kommt sie selten vor; in den hessischen, thüringischen, brandenburgischen und sächsischen Löß- bzw. Kalkgebieten tritt sie vereinzelt auf.

Pflanzensoziologisch ist sie eine schwache Charakterart des Verbands Seslerio-Festucion pallentis. Man findet sie auch oft in der Gesellschaft des Poo-Anthemetum tinctoriae aus dem Agropyrion-Verband, zusammen mit den Begleitarten Poa compressa, Anthemis tinctoria oder Melica ciliata. Im Schlüchttal im Südschwarzwald kommt sie auch in der Silene rupestris-Festuca pallens-Gesellschaft vor.

Inhaltsstoffe

Sesquiterpenlactone. Die Art enthält ein ätherisches Öl. Der Presssaft kann auf der Haut im Licht Entzündungen hervorrufen.
D.-B.-Entoxin® NUresin-Entoxin®Viscum-Entoxin® NEkzem-Entoxin® N

Edle Schafgarbe - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; Lößboden; sandiger Boden / Sandboden; steiniger Boden / Kies / Grus; toniger Boden / Tonboden;
Boden Feuchte: frisch;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich; nährstoffreich;

Sonstiges

Neubürger seit 1850.
Es gibt mehrere Unterarten:

Achillea nobilis L. subsp. nobilis: Sie kommt in Mitteleuropa, in Südeuropa und in Vorderasien vor.
Achillea nobilis subsp. densissima (Bässler) Hub.-Mor.: Sie kommt in der Türkei vor.
Achillea nobilis subsp. kurdica Hub.-Mor.: Sie kommt in der Türkei vor.
Achillea nobilis subsp. neilreichii (A.Kern.) Velen. (Syn.: Achillea neilreichii A. Kern.): Sie hat oberseits gelbliche Zungenblüten. Sie kommt von Italien und Südosteuropa bis Vorderasien vor und ist ein Deutschland eine seltene Adventivpflanze.
Achillea nobilis subsp. sipylea (O. Schwarz) Bässler (Syn.: Achillea sipylea O. Schwarz): Sie kommt in der Türkei vor.

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz