Nelken-Haferschmiele - Aira caryophyllea

Familie: Poaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Süßgräser

<b>Nelken-Haferschmiele - <i>Aira caryophyllea</i></b>
Nelken-Haferschmiele - Aira caryophyllea
Bildquelle: Wikipedia User Stickpen; Bildlizenz: Public Domain;

Aira: gr. Pflanzenname, ursprüngl. für Lolium; "Schmie­len­hafer"

andere Namen: Kleines Augentrostgras, Nägleingras, Nägleinschmelen, Nelkengras, Silberhaargras, Silbergras.


Nelken-Haferschmiele - Aira caryophyllea; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Atlas des plantes de France. 1891">Atlas des plantes de France. 1891</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/publicdomain/deed.de" target=_blank title="Public Domain">Public Domain</a>;

Die einjährige Pflanze wird 5 bis 20 cm, ausnahmsweise bis 40 cm hoch. Die Blätter sind vorsommergrün. Die Rispen sind locker ausgebreitet bestehen aus bestehen aus zweiblütigen Ährchen. Die Rückengranne der Deckspelzen ist 2 bis 3 mm lang.

Die Nelken-Haferschmiele blüht im Juni und Juli.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 14 oder 28.


Standort

Die Nelken-Haferschmiele besiedelt vor allem Felsfluren, bodensaure Trockenrasen sowie Ruderalstellen und Brachen auf sandigen Standorten. Sie gedeiht auf sommerwarmen, trockenen, basenreichen, kalkarmen, mäßig sauren bis neutralen, humus- und feinerdearmen, lockeren Sand- und Steingrusböden. Sie ist eine Charakterart des Airo caryophylleae-Festucetum ovinae aus dem Verband Thero-Airion.

Verbreitung/Vorkommen

Das natürliche Vorkommen der Art reicht von Europa bis zum Kaukasus, vom Mittelmeergebiet bis zu den Gebirgen Afrikas, von Tibet bis zum westlichen Himalaja und umfasst auch Makaronesien. In Nordamerika, Neuseeland, Hawaii und anderen Ländern ist sie ein Neophyt.
Gemmoextrakt: Tilia tomentosa - SilberlindeDr. Koll Pflanzenextrakt: Gelber Enzian – Gentiana luteaDr. Koll Gemmoextrakt: Ficus carica - Feige
Dr. Koll Gemmoextrakt: Rosmarinus officinalis - Rosmarin

Nelken-Haferschmiele - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkarmer / kalkfreier Boden; sandiger Boden / Sandboden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Boden PH-Wert: mäßig sauer; mild; neutral;
Boden Feuchte: trocken;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich;

Sonstiges

In Deutschland werden zwei Unterarten unterschieden:

Aira caryophyllea subsp. caryophyllea
Aira caryophyllea subsp. plesiantha (Jord.) K.Richt. (Syn.: Aira caryophyllea subsp. multiculmis (Dumort.) Bonnier & Layens): Die Heimat ist der Mittelmeerraum. Sie ist eine Charakterart des Teesdalio-Arnoseridetum aus dem Unterverband Arnoseridenion. War u. a. von einem Fundort in Baden-Württemberg bekannt, gilt als in Deutschland ausgestorben.

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz