Knorpelmöhre - Ammi majus

Familie: Apiaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Gewürzpflanze Giftpflanze Ackerwildkraut

<b>Knorpelmöhre - <i>Ammi majus</i></b>
Knorpelmöhre - Ammi majus
Bildquelle: Wikipedia User Llez; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;

Ammi: gr. ami, ammi = Kümmel, aus dem Ägyptischen über­nom­men; "Knor­pelmöhre"
majalis: Mai (Blütezeit)


Knorpelmöhre - Ammi majus; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User FloraUploadR">Wikipedia User FloraUploadR</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; Knorpelmöhre - Ammi majus; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Llez">Wikipedia User Llez</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>;

Vegetative Merkmale

Die Große Knorpelmöhre ist eine einjährige krautige Pflanze, die Wuchshöhen von 30 bis 100 Zentimetern erreicht. Die unteren Laubblätter weisen längliche oder lanzettliche, knorpelig gezähnte Blattabschnitte auf.
Generative Merkmale

Die Blütezeit liegt zwischen Juni und September. Der doppeldoldiger Blütenstand ist lang gestielt. Die 15 bis 30, selten bis zu 60 Doldenstrahlen sind abstehend. Die Hüllblätter sind um einiges kürzer als die Doldenstrahlen und meistens drei- bis fünfteilig.

Die glatte Frucht ist bei einer Länge von 1,5 bis 2 Millimetern länglich oder eiförmig mit dünnen Rippen.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 22.

Ökologie

Bei der Großen Knorpelmöhre handelt es sich um einen Schaft-Therophyten.

Die Bestäubung erfolgt durch Insekten.


Verbreitung/Vorkommen

Die Große Knorpelmöhre kommt im Mittelmeerraum vor. Sie gedeiht in Olivenhainen, Äckern, Brachland und Ruderalstellen in Höhenlagen von 0 bis 1000 Metern. Bei der Großen Knorpelmöhre handelt es sich in Deutschland um einen unbeständigen Neophyten.
Prostata-Entoxin® NUresin-Entoxin®Magen-Darm-Entoxin® ND.-B.-Entoxin® N

Knorpelmöhre - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: lehmiger Boden / Lehmboden; sandiger Boden / Sandboden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Boden Feuchte: trocken; wechseltrocken;
Boden Nährstoffgehalt: nährstoffreich;

Sonstiges

Bei der Großen Knorpelmöhre handelt es sich um einen Schaft-Therophyten.

Die Bestäubung erfolgt durch Insekten.

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz