Acker-Kleinling - Anagallis minima

Familie: Myrsinaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Ackerwildkraut

<b>Acker-Kleinling - <i>Anagallis minima</i></b>
Acker-Kleinling - Anagallis minima
Bildquelle: Wikipedia User Josve05a; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;
Wiki Commons Bildbeschreibung: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Anagallis_minima_(L.)_Krause_-_Flickr_-_Alex_Popovkin,_Bahia,_Brazil_(7).jpg


Anagallis: gr. ana = wieder, agallein = schmücken (zwei blühende Ge­nera­tionen pro Jahr) oder gr. anagallomai = ich prah­le nicht; "Gauchheil"
minimus: kleinster (Superlativ von parvus)

andere Namen: Anagallis minimus, Centunculus minimus, Zwerg-Gauchheil

Der Zwerg-Gauchheil kam zerstreut in ganz Deutschland vor, im Westen verbreiteter als im Osten. Durch Intensivierung des Ackerbaus, Entwässerung von Äckern und stärkerer Düngung ist er überall selten geworden. Daher steht er in den meisten Bundesländern auf der Roten Liste gefährdeter Arten. In Deutschland steht der Zwerg-Gauchheil in der Roten-Liste-Kategorie 3 (gefährdet).

Acker-Kleinling - Anagallis minima; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Josve05a">Wikipedia User Josve05a</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Anagallis_minima_(L.)_Krause_-_Flickr_-_Alex_Popovkin,_Bahia,_Brazil_(8).jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Anagallis_minima_(L.)_Krause_-_Flickr_-_Alex_Popovkin,_Bahia,_Brazil_(8).jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Anagallis_minima_(L.)_Krause_-_Flickr_-_Alex_Popovkin,_Bahia,_Brazil_(8).jpg</a>Acker-Kleinling - Anagallis minima; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Josve05a">Wikipedia User Josve05a</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Anagallis_minima_(L.)_Krause_-_Flickr_-_Alex_Popovkin,_Bahia,_Brazil_(6).jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Anagallis_minima_(L.)_Krause_-_Flickr_-_Alex_Popovkin,_Bahia,_Brazil_(6).jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Anagallis_minima_(L.)_Krause_-_Flickr_-_Alex_Popovkin,_Bahia,_Brazil_(6).jpg</a>Acker-Kleinling - Anagallis minima; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Josve05a">Wikipedia User Josve05a</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Anagallis_minima_(L.)_Krause_-_Flickr_-_Alex_Popovkin,_Bahia,_Brazil_(1).jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Anagallis_minima_(L.)_Krause_-_Flickr_-_Alex_Popovkin,_Bahia,_Brazil_(1).jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Anagallis_minima_(L.)_Krause_-_Flickr_-_Alex_Popovkin,_Bahia,_Brazil_(1).jpg</a>

Der Acker-Kleinling (Anagallis minima, syn. Centunculus minimus) gehört zur Gattung Gauchheil (Anagallis), und damit zur Familie der Myrsinengewächse (Myrsinaceae).

Der Zwerg-Gauchheil ist eine unscheinbare einjährige krautige Pflanze, die den ganzen Sommer (zwischen Mai und September) blühen kann. Sie wird nur 2-8 cm groß. Die Pflanze hat eiförmig-zugespitzte, wechselständige Blätter (3-6 mm lang), die meist vierzähligen Blüten sitzen einzeln in den Blattachseln. Die 1,5 mm langen weißen oder rosa Blütenblätter sind bis etwa zur Mitte geteilt. Sie sind kürzer als der Kelch und fallen oft früh ab. Grundblätter fehlen meist.


Standort

Die Art kommt in krumenfeuchten, sauren Äckern oder an feuchten Wegrändern vor. Sie bevorzugt dabei kalkarme, wenig humose, sandige Lehm- und Tonböden. Sie erreicht Höhenlagen bis 450 m.

Verbreitung/Vorkommen

Der Zwerg-Gauchheil kam zerstreut in ganz Deutschland vor, im Westen verbreiteter als im Osten. Durch Intensivierung des Ackerbaus, Entwässerung von Äckern und stärkerer Düngung ist er überall selten geworden. Daher steht er in den meisten Bundesländern auf der Roten Liste gefährdeter Arten. In Deutschland steht der Zwerg-Gauchheil in der Roten-Liste-Kategorie 3 (gefährdet).
Gemmoextrakt: Ribes nigrum - schwarze JohannisbeereDr. Koll Gemmoextrakt: Vitis vinifera - WeinrebeDr. Koll Pflanzenextrakt: Darm aktiv - Dr. KollDr. Koll Gemmoextrakt: Fraxinus excelsior - Esche

Acker-Kleinling - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: kalkarmer / kalkfreier Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; sandiger Boden / Sandboden; toniger Boden / Tonboden;
Boden Feuchte: frisch; wechselnass / zeitweise überschwemmt;
Boden Nährstoffgehalt: nährstoffreich;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz