Langgestielter Mannsschild - Androsace elongata

Familie: Primelgewächse

Kategorie: Steingarten  

Langgestielter Mannsschild Info

Androsace: gr. andros = Mann, sakos = Schild (schildförmige Blät­ter der Typusart); "Manns­schild"
elongatus: verlängert

andere Namen: Steppen-Mannsschild

Der Langgestielter Mannsschild wächst als einjährige krautige Pflanze, besitzt keine sterilen Triebe und erreicht eine Wuchshöhe von 2 bis 5 cm. Alle Pflanzenteile sind mit Sternhaaren besetzt, die Blätter und die Kelchteile sind oft verkahlend oder kahl. Die in grundständiger Rosette angeordneten Laubblätter sind lanzettlich geformt und spitz, gezähnelt oder ganzrandig.

Die Blütenstandsschäfte entspringen zu mehreren aus den Achseln der oberen Laubblätter. Der doldige Blütenstand ist ausgebreitet und mehrblütig. Die Blütenstiele sind sehr dünn und zur Blütezeit beträchtlich länger als die Hüllblätter. Der Kelch ist glockenförmig, 4 bis 5 mm lang und beinahe bis zur Mitte geteilt. Die Krone ist weiß, besitzt einen gelben Schlund, ist etwa 3 mm lang und kürzer als der Kelch. Er blüht im April und Mai, in Brachäckern auch im August.

Die Kapsel ist kugelig, 3 mm lang und kürzer als der Kelch. Die Samen sind zahlreich vorhanden, von rundlich-eckiger Form und etwa 0,5 × 0,75 mm groß.


Standort

Der Langgestielte Mansschild wächst auf Trockenrasen, in Schillergrasfluren, Getreide-Unkrautgesellschaften und auf Brachfeldern. Er bevorzugt trocken-warme, oft kalkarme Lehm- und Sandlehmböden.

Verbreitung/Vorkommen

Androsace elongata kommt in Südost-Europa, Mittel- und Südrussland bis Ostasien vor. Sehr selten in Mitteleuropa. In Österreich ist die Art selten und stark gefährdet, in der Schweiz fehlt sie völlig.

Der Langgestielte Mannsschild ist in Deutschland selten und nur am Mittelrhein, im Nahetal, dem Thüringer Becken, dem fränkischen Keupergebiet und der Mittelelbe zu finden.

Langgestielter Mannsschild Steckbrief

Blütenfarbe: weiß;
Höhe/Länge von 1cm bis 10cm
Blütezeit von April bis Mai
Lebensraum: Äcker, Getreidefelder, Brachen; Magerrasen; Trockenrasen; Ufer, Dämme; wärmeliebend;
Blütenstand: einfache Dolde
Blattstellung: mittlere Stängelblätter gegenständig
Blattspreite: ungeteilt
Blattrand: ganzrandig;
Trockenfrüchte: Kapsel
Häufigkeit: sehr selten
Lebensdauer: einjährig;
Höhenstufen: Ebene / Tiefland (0-450m);
Bodenart: +/- humoser Boden; kalkarmer / kalkfreier Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; sandiger Boden / Sandboden; Silikatboden; steiniger Boden / Kies / Grus;
PH-Wert Boden: neutral;

Langgestielter Mannsschild Systematik

Abteilung:
Spermatophyta - Samenpflanzen
Unterabteilung:
Angiospermae - Bedecktsamer
Klasse:
Dicotyledoneae (Magnoliopsida) - Zweikeimblättrige
Unterklasse:
Dilleníidae - Dillenienähnliche
Ordnungsgruppe:
Heteromerae - Primelblütige
Ordnung:
Primulales - Primelartige
Familie:
Primulaceae
Gattung:
Androsace
Art:
elongata

Langgestielter Mannsschild Garten / Anbau

Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkarmer / kalkfreier Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; sandiger Boden / Sandboden; Silikatboden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Boden PH-Wert: neutral;
Dr. Koll Pflanzenextrakt Griffonia MacaDr. Koll Gemmoextrakt: Ficus carica - Feige
Gemmoextrakt: Vaccinium vitis idaea - PreiselbeereDr. Koll Gemmoextrakt: Juglans regia - Walnussbaum

Literatur

Bildquellenverzeichnis


Schütze diese Pflanze besonders!

ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Bayern! Kategorie 1 (vom Aussterben bedroht)


ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Deutschland! Kategorie 2 (stark gefährdet)


Weitere Pflanzen der Gattung Androsace


>> Alle Pflanzen der Gattung Androsace

 

QR-Code für Langgestielter Mannsschild

Scanne den QR-Code und hole die Pflanze ohne zu Tippen auf Dein Smartphone



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz