Blaue Gänsekresse - Arabis caerulea

Familie: Brassicaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Alpenpflanze

<b>Blaue Gänsekresse - <i>Arabis caerulea</i></b>
Blaue Gänsekresse - Arabis caerulea
Bildquelle: Wikipedia User Rbrausse; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;

Arabis: lat. Pflanzenname (aus Arabien); "Gänsekresse"

Die kalkstete Pflanze ist nur in den Alpen verbreitet und gilt als Charakterart der Schneetälchen.

Blaue Gänsekresse - Arabis caerulea; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Anton Hartinger, Atlas der Alpenflora 1882">Anton Hartinger, Atlas der Alpenflora 1882</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/publicdomain/deed.de" target=_blank title="Public Domain">Public Domain</a>;

Die mehrjährige krautige Pflanze erreicht Wuchshöhen zwischen zwei und 10 cm und besitzt einen einfachen beblätterten Stängel der bis zum Blütenstand behaart ist. Die fleischigen Grundblätter sind kurz gestielt und in Rosetten angeordnet. Ihre Form ist länglich-eiförmig. Sie sind, wie die Stängelblätter drei bis siebenzähnig und am Rand bewimpert. Die obersten Stängelblätter sind ganzrandig.

Die hell blaulila bis weißlichen Blüten stehen in einer gedrängten Traube. Die schmal spateligen Kronblätter werden 4 bis 5 mm lang. Die Schoten sind bis 30 mm lang.


Standort

Als Standort werden auch feuchte Felsschuttflure bevorzugt. Die Blau-Gänsekresse gedeiht zwischen 1.900m und 3.500m (alpin bis subnival) über NN.

Verbreitung/Vorkommen

Die kalkstete Pflanze ist nur in den Alpen verbreitet und gilt als Charakterart der Schneetälchen in der Assoziation Arabidetum caeruleae. Als Standort werden auch feuchte Felsschuttflure bevorzugt. Die Blau-Gänsekresse gedeiht zwischen 1900 und 3500 m (alpine bis subnivale Stufe).
Gemmoextrakt: Vaccinium myrtillus - HeidelbeereDr. Koll Gemmoextrakt: Olea europaea - OliveGemmoextrakt: Rubus idaeus - HimbeereDr. Koll Gemmoextrakt: Quercus pedunculata - Eiche

Blaue Gänsekresse - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; steiniger Boden / Kies / Grus; toniger Boden / Tonboden;
Boden PH-Wert: mild; neutral;
Boden Feuchte: feucht;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich; nährstoffreich;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz