Filzige Klette - Arctium tomentosum

Familie: Asteráceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Alpenpflanze

<b>Filzige Klette - <i>Arctium tomentosum</i></b>
Filzige Klette - Arctium tomentosum
Bildquelle: Wikipedia User Le.Loup.Gris; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;

Arctium: gr. arktos = Bär (borstige Hüllblätter des Frucht­standes); "Klet­te"
tomentosus: filzig

andere Namen: Filz-Klette, Wollkopf-Klette


Filzige Klette - Arctium tomentosum; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Carl Axel Magnus Lindman Bilder ur Nordens Flora 1901-1905">Carl Axel Magnus Lindman Bilder ur Nordens Flora 1901-1905</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/publicdomain/deed.de" target=_blank title="Public Domain">Public Domain</a>; Filzige Klette - Arctium tomentosum; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User TeunSpaans">Wikipedia User TeunSpaans</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>;

Es ist eine zweijährige krautige Pflanze. Die Pflanzen wachsen meist sparrig verzweigt und erreichen Wuchshöhen von 50 bis 120 cm. Die Laubblätter sind auf der Unterseite mehr oder weniger dicht graufilzig.

Die Filz-Klette lässt sich von den anderen Kletten-Arten sofort durch die spinnwebartig wollig behaarten Blütenköpfchen unterscheiden. Die körbchenförmigen Blütenstände haben einen Durchmesser von etwa 2 cm und sind 3 cm hoch. Die rötliche oder weißliche Spitze der Hüllblätter der Köpfchen kann hakenförmig eingebogen oder auch gerade sein. In den Blütenkörben sind viele Röhrenblüten vorhanden.


Standort

Die Filz-Klette kommt an nicht zu trockenen Ruderalstellen wie Wegrändern, Schutt oder Ackerrändern, gerne in der Nähe von Ufern vor.

Verbreitung/Vorkommen

Europa und Westasien

Inhaltsstoffe

Inhaltsstoffe sind Lignane, unter anderem Arctiin, Inulin (Arctium lappa 45–70 %, Arctium minus 20–27 %, Arctium tomentosum bis 19 %), Schleimstoffe, geringe Mengen an ätherischem Öl, Polyine, Kaffeesäurederivate und Sesquiterpenlactone, es ist das Arctiopicrin welches zu der Untergruppe der Germacranoliden gehört und zu einer Kontaktdermatitis führt.
Viscum-Entoxin® NNeolin-Entoxin®
Prostata-Entoxin® NErkältungs-Entoxin®

Filzige Klette - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: lehmiger Boden / Lehmboden; sandiger Boden / Sandboden;
Boden Feuchte: frisch;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich; nährstoffreich;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz