Strand-Beifuß - Artemisia maritima

Familie: Asteraceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Duftpflanze immergrün

<b>Strand-Beifuß - <i>Artemisia maritima</i></b>
Strand-Beifuß - Artemisia maritima
Bildquelle: Wikipedia User Fabelfroh; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;

Artemisia: nach d. gr. Göttin Artemis (Göttin d. Jagd und Ge­burt), We­hen­mittel, Würzkraut für Wild; "Beifuß", "Wer­mut"
maritimus: Meerstrand bewohnend


Strand-Beifuß - Artemisia maritima; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Deutschlands Flora in Abbildungen 1796">Deutschlands Flora in Abbildungen 1796</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/publicdomain/deed.de" target=_blank title="Public Domain">Public Domain</a>; Strand-Beifuß - Artemisia maritima; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Thiotrix">Wikipedia User Thiotrix</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; Strand-Beifuß - Artemisia maritima; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Fabelfroh">Wikipedia User Fabelfroh</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Artemisia_maritima.jpeg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Artemisia_maritima.jpeg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Artemisia_maritima.jpeg</a>Strand-Beifuß - Artemisia maritima; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User M.Buschmann">Wikipedia User M.Buschmann</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>;

Der Strand-Beifuß ist eine immergrüne, zweijährige Pflanze, wird 20 bis 80 Zentimeter groß und blüht im Herbst zwischen September und Oktober, von ihr geht ein stark aromatischer Geruch aus. Die Blätter sind beidseitig mit kleinen weißen oder grauen, filzigen Haaren versehen. Die unteren Laubblätter sind zwei- bis dreifach gefiedert, die oberen Blätter nur einfach gefiedert, wobei die Blattzipfel linealisch geformt und höchstens 1,5 mm breit sind.

Die Einzelblüten stehen in einem ausgebreiteten rispigen Gesamtblütenstand an meist übergebogenen Ästen. Das eiförmige Blütenköpfchen ist im Durchmesser etwa 1 bis 2 Millimeter breit, der Köpfchenboden ist nicht behaart. Die Blütenhüllblätter sind graufilzig. Die winzigen Röhrenblüten sind gelb gefärbt.


Standort

Er besiedelt salzhaltige Uferbereiche der Küsten, kommt jedoch auch auf wechselfeuchten bis -nassen Salzrasen vor. Sein Hauptvorkommen besitzt er in Salzpflanzenfluren. Er ist die Kennart der Pflanzen-Assoziation Armerion maritimae.

Verbreitung/Vorkommen

Seine Verbreitung ist auf littorale Bereiche Mitteleuropas beschränkt - d.h. er kommt hauptsächlich in Küstennähe vor, allerdings gibt es in Deutschland äußerst selten binnenländische Bestände.

Inhaltsstoffe

Sesquiterpenlactone
Dr. Koll Gemmoextrakt: Vitis vinifera - WeinrebeDr. Koll GemmoKomplex Nr. 3Dr. Koll Gemmoextrakt: Quercus pedunculata - EicheDr. Koll Pflanzenextrakt: Chlorella - Dr. Koll

Strand-Beifuß - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: salzertragend; sandiger Boden / Sandboden; toniger Boden / Tonboden;

Sonstiges

Die Pflanze ist relativ austrocknungstolerant (skleromorph). Seine Blüten werden durch kurzrüsslige Insekten bestäubt, wobei auch Selbstbestäubung vorkommen kann. Die kleinen Früchte werden zumeist durch den Wind ausgebreitet.

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz