Zerschlitzter Streifenfarn - Asplenium fissum

Familie: Aspleniaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Sporenpflanze



Asplenium: gr. a = nicht, splen = Milz (Heilmittel bei Milz­lei­den); "Strei­fenfarn"


Der Zerschlitzte Streifenfarn (Asplenium fissum) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Streifenfarne (Asplenium). Sie gedeiht nur in Europa auf mehr oder weniger kalkhaltigen Böden.
Der Zerschlitzte Streifenfarn ist eine ausdauernde krautige Pflanze und erreicht Wuchshöhen von 10 bis 25 Zentimetern. Die Schuppen am Rhizom sind schwarz. Die Wedel sind drei- bis vierfach gefiedert. Der letzte Fiederabschnitt ist lineal-keilförmig und meist nicht breiter als 0,5 Millimeter. Die Blattspreite hat meist eine stumpfe Spitze. Die Blattadern sind nur undeutlich zu erkennen. Der Blattstiel ist gleich lang wie oder länger als die Spreite. Er hat eine grüne Farbe, der Grund ist dabei braun. Die Dicke des Stiels beträgt einen Millimeter. Die Sporen werden im Juli und August reif.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 72.


Standort

Er wächst in Kalk- und Dolomit-Felsspalten und auf Geröll und kommt nur auf mehr oder weniger kalkhaltigen Böden vor. Er kommt von der montanen bis zur alpinen Höhenstufe vor. Im pflanzensoziologischen System kommt er in folgenden Gesellschaften vor: Moehringio-Gymnocarpietum robertiani (Petasition paradoxi), Cystopteridion fragilis, Rumicetum scutati (Stipion calamagrostis).

Verbreitung/Vorkommen

Der Zerschlitzte Streifenfarn kommt nur in Europa vor. In Mitteleuropa kommt er nur in Bayern, Niederösterreich, Oberösterreich, der Steiermark und der Schweiz vor. In Südeuropa hat er Vorkommen im südöstlichen Frankreich, in Italien, Slowenien, Kroatien, Bosnien, Serbien, Montenegro, Albanien, Mazedonien, Griechenland und Bulgarien.
Dr. Koll Gemmoextrakt: Coryllus avellana - HaselnussDr. Koll Pflanzenextrakt: Gerstengras – Hordeum vulgareDr. Koll Gemmoextrakt: Juniperus communis - WacholderDr. Koll GemmoKomplex Nr. 2

Zerschlitzter Streifenfarn - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: kalkhaltiger / kalkreicher Boden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Boden Feuchte: frisch;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz