Tauber Hafer - Avena sterilis

Familie: Poaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Süßgräser

<b>Tauber Hafer - <i>Avena sterilis</i></b>
Tauber Hafer - Avena sterilis
Bildquelle: Wikipedia User Rasbak; Bildlizenz: CC BY 2.0;
Wiki Commons Bildbeschreibung: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Avena_sterilis_(2).jpg


Avena: lat. Pflanzenname; "Hafer"
sterilis: unfruchtbar


Tauber Hafer - Avena sterilis; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Rasbak">Wikipedia User Rasbak</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.0 Unported (CC BY-SA 2.0)">CC BY 2.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Avena_sterilis_(1).jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Avena_sterilis_(1).jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Avena_sterilis_(1).jpg</a>Tauber Hafer - Avena sterilis; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Javier martin">Wikipedia User Javier martin</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/publicdomain/deed.de" target=_blank title="Public Domain">Public Domain</a>;

Der Taube Hafer ist eine einjährige Pflanze, die Wuchshöhen von 20 bis 80, selten bis 160 cm erreicht.

Die Rispe ist einseitwendig. Die Ährchen sind 25 bis 50 mm lang. Die Deckspelzen sind 4 bis 8 mm lang behaart. Sie tragen an der Spitze zwei häutige, 1 bis 2 mm lange Zähne. Zur Reife zerfällt die Ährchenachse nur über der Hüllspelze, sodass die meist zwei Früchte eines Ährchens gemeinsam ausfallen.

Die Blütezeit reicht in Mitteleuropa von Juni bis August. Die Keimung erfolgt im Herbst und Winter.


Verbreitung/Vorkommen

Der Taube Hafer ist im Mittelmeergebiet und in Südwestasien beheimatet. In Westeuropa ist er eingebürgert und stellt hier ein gefürchtetes Unkraut dar. In Mitteleuropa ist er selten und unbeständig, hier kann er meist nicht erfolgreich überwintern.
Dr. Koll Gemmoextrakt: Abies pectinata – EdeltanneDr. Koll Pflanzenextrakt: Gelber Enzian – Gentiana luteaDr. Koll GemmoKomplex Nr. 2Gemmoextrakt: Vaccinium myrtillus - Heidelbeere

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz