Strahlen-Hohlsame - Bifora radians

Familie: Apiaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie:

<b>Strahlen-Hohlsame - <i>Bifora radians</i></b>
Strahlen-Hohlsame - Bifora radians
Bildquelle: Wikipedia User Abalg; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;

Bifora: lat.: "zweitürig" (die Frucht hat zwei Löcher); "Hohl­same"
radians: strahlenartig


Strahlen-Hohlsame - Bifora radians; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Abalg">Wikipedia User Abalg</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; Strahlen-Hohlsame - Bifora radians; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Abalg">Wikipedia User Abalg</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>;

Der Strahlige Hohlsame (Bifora radians), ist ein in Mitteleuropa selten vorkommender Doldenblütler. Er blüht in der zweiten Junihälfte und im Juli.

Diese Art ist eine bis zu 40 cm hoch werdende, einjährige, krautige Pflanze (Therophyt). Sie ist gänzlich kahl. Die Blätter sind 2- bis 3fach fiedrig eingeschnitten. Die unteren besitzen eiförmige Fiederabschnitte, die oberen schmal lineale Endabschnitte. Die Dolden haben 3 bis 8 Döldchen, die jeweils 7 bis 9-blütig sind. Sie besitzen strahlige, zwittrige Randblüten mit 2 bis 4 mm langen, weißen Kronblättern. Die Teilfrucht ist kugelig, 3 bis 3,5 mm im Durchmesser und besitzt eine feinwarzige Oberfläche ohne netzartig verbundene Leisten.


Standort

Bifora radians wächst auf kalkhaltigen, basischen, oft skelettreichen, mäßig trockenen Böden. Er kommt vorwiegend in Getreideäckern vor.

Verbreitung/Vorkommen

Der Strahlige Hohlsame kommt in Mittel- und Südeuropa, Nordafrika, Kleinasien bis Persien vor. In Österreich kommt er zerstreut vor, in der Schweiz ist er selten und nur hin und wieder eingeschleppt.

Bifora radians kommt in Deutschland zerstreut und selten im mittleren und südlichen Teil des Gebiets vor.
Dr. Koll Pflanzenextrakt: Darm aktiv - Dr. KollDr. Koll Gemmoextrakt: Coryllus avellana - HaselnussGemmoextrakt: Vaccinium vitis idaea - PreiselbeereDr. Koll Pflanzenextrakt: Chlorella - Dr. Koll

Strahlen-Hohlsame - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: kalkhaltiger / kalkreicher Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; steiniger Boden / Kies / Grus; toniger Boden / Tonboden;
Boden PH-Wert: basisch;
Boden Feuchte: mäßig trocken;
Boden Nährstoffgehalt: nährstoffreich;

Sonstiges

Die Art ist offensichtlich erst in historischer Zeit in Mitteleuropa eingewandert. Die ersten Beobachtungen aus Deutschland stammen aus der Zeit um 1880.

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz