Weißkraut - Brassica oleracea var. capitata f. alba

Familie: Kreuzblütler

Kategorie: Gemüsepflanze  Salatpflanze  Bauerngarten  Mischkultur  

Weißkraut Info

Brassica: lat. Pflanzenname; "Kohl"
oleraceus: küchengebräuchlich, krautartig

andere Namen: Weißkohl, Kappes, Kaps, Kabis, Kraut

Aus der Pflanze lassen sich deftige Eintöpfe, Krautkuchen, Kohlrouladen oder Salate herstellen. Sie zeichnet sich durch seinen hohen Anteil an Vitamin C (46 mg/100 g) und antibiotisch wirkenden Senfölglykosiden aus.

Viele Weißkohlsorten haben Köpfe, die deutlich größer sind als die des Rotkohls. Früh marktreife Sorten werden in der Regel als Kopfkohl vermarktet. Die später marktreifen und vielfach großvolumigen Sorten werden zu einem Großteil zu Sauerkraut verarbeitet.

Zuchtziele sind insbesondere und je nach Verwendungsziel Platzfestigkeit bei gleichzeitiger Kompaktheit, kurzer Innenzapfen, Lagerfähigkeit, Krankheits- und Schädlingsresistenz sowie Eliminierung genetisch bestimmter Defekte wie interner Nekrosen, die „Tabak“ genannt werden.

Die am meisten angebauten Sorten sind rundköpfig, wodurch sie leichter maschinell zu verarbeiten sind. Im Norden sind auch platte Kopfarten wie Amager zu finden. In Süddeutschland werden auch das aromatische Spitzkraut und das Filderkraut gezogen.


Verwendung in der Küche

Aus dem Weiskraut lassen sich deftige Eintöpfe, Krautkuchen, Kohlrouladen oder Salate herstellen.

Inhaltsstoffe

Er zeichnet sich durch seinen hohen Anteil an Vitamin C (46 mg/100 g) und antibiotisch wirkendem Thiocyanat aus.

Weißkraut Steckbrief

Blütenfarbe: gelb;
Lebensraum: Gärten und Parks;
Blattstellung: mittlere Stängelblätter wechselständig
Trockenfrüchte: Schote
Nährstoffbedarf: nährstoffreich;

Weißkraut Systematik

Abteilung:
Spermatophyta - Samenpflanzen
Unterabteilung:
Angiospermae - Bedecktsamer
Klasse:
Dicotyledoneae (Magnoliopsida) - Zweikeimblättrige
Unterklasse:
Dilleníidae - Dillenienähnliche
Ordnungsgruppe:
Cistiflorae - Cistusblütige
Ordnung:
Capparales - Kapernstrauchartige (Cruciales)
Familie:
Brassicaceae
Gattung:
Brassica
Art:
oleracea

Weißkraut Garten / Anbau

Boden Nährstoffgehalt: nährstoffreich;
Gute Nachbarn: Gartenbohne - Dill - Endivie - Erbse - Gewöhnlicher Feldsalat - Gurke - Echte Kamille - Kapuzinerkresse - Kopfsalat - Porree - Mangold - - Pfefferminze - Radieschen - Rosmarin - Rhabarber - Rübe - Echter Salbei - Gewöhnliche Wiesen-Schafgarbe - Schnittlauch - Echter Spinat - Tagetes - Ysop -
Schlechte Nachbarn: Oregano -
Dr. Koll Gemmoextrakt: Fraxinus excelsior - EscheGemmoextrakt: Rubus idaeus - HimbeereDr. Koll GemmoKomplex Nr. X - RachensprayDr. Koll Gemmoextrakt: Ficus carica - Feige

Literatur

Bildquellenverzeichnis


Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz