Chinakohl - Brassica rapa ssp. pekinensis

Familie: Brassicaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Gemüsepflanze Salatpflanze Mischkultur

<b>Chinakohl - <i>Brassica rapa ssp. pekinensis</i></b>
Chinakohl - Brassica rapa ssp. pekinensis
Bildquelle: Wikipedia User JamieNettles; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;

Brassica: lat. Pflanzenname; "Kohl"
rapa: Rübe

andere Namen: Pekingkohl, Japankohl, Selleriekohl


Der Chinakohl (Brassica rapa ssp. pekinensis) bildet einen festen, ovalen bis schmal zylindrischen Kopf. Gewicht normal ca. 1 kg (bis zu 3 kg). Die Blätter sind meist gelbgrün und haben breite, weiße, leicht gekrauste Blattrippen. Es gibt viele Kultivare (F1 Hybride). Ganzjährig verfügbar, Haupterntezeit Oktober/November.


Gemmoextrakt: Tilia tomentosa - SilberlindeDr. Koll Gemmoextrakt: Fraxinus excelsior - EscheDr. Koll Gemmoextrakt: Castanea vesca - EsskastanieDr. Koll Gemmoextrakt: Juglans regia - Walnussbaum

Chinakohl - Garten/Anbau

Lichtanspruch: Licht;
Gute Nachbarn: Gartenbohne - Dill - Endivie - Erbse - Gewöhnlicher Feldsalat - Gurke - Echte Kamille - Kapuzinerkresse - Kopfsalat - Porree - Mangold - - Pfefferminze - Radieschen - Rosmarin - Rhabarber - Rübe - Echter Salbei - Gewöhnliche Wiesen-Schafgarbe - Schnittlauch - Echter Spinat - Tagetes - Ysop -
Schlechte Nachbarn: Oregano -

Chinakohl erst ab Mitte Juli sähen, da er sonst keinen Kopf bildet.

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz