Alpen-Distel - Carduus defloratus

Familie: Asteraceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Dornen-Stacheln Alpenpflanze

<b>Alpen-Distel - <i>Carduus defloratus</i></b>
Alpen-Distel - Carduus defloratus
Bildquelle: wikipedia_user_aka_carduus_defloratus; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;

Carduus: lat. Pflanzenname; "Distel"
defloratus: abgeblüht

andere Namen: Berg-Distel


Alpen-Distel - Carduus defloratus; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Deutschlands Flora in Abbildungen 1796">Deutschlands Flora in Abbildungen 1796</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/publicdomain/deed.de" target=_blank title="Public Domain">Public Domain</a>; Alpen-Distel - Carduus defloratus; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Aka">Wikipedia User Aka</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>;

Die distelartige, mehrjährige, krautige Pflanze wird zwischen 20 und 80 cm hoch und hat bogig aufsteigende Stängel. Der untere Stängelabschnitt ist dicht beblättert. Der obere Teil ist jedoch meist blattlos und filzig behaart. Die Blütenköpfe sind einzeln und werden bis zu 20 mm breit. Zur Blütezeit sind die Köpfe meist nickend und bestehen aus bis zu 200 purpurroten zwei-lippigen Röhrenblüten. Die Blütezeit ist Juni bis August.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 18, 20, 22 oder 24.


Standort

Die kalkliebende Pflanze ist häufig auf steinigen Rasen sowie auf Schutt- und Felsfluren anzutreffen. Sie kommt vor allem in Gesellschaften des Verbands Caricion ferrugineae und der Ordnung Seslerietalia vor, findet sich aber in tiefern Lagen auch in Gesellschaften des Klasse Festuco-Brometea oder der Verbände Erico-Pinion oder Thlaspeion rotundifolii.

Verbreitung/Vorkommen

Das Verbreitungsgebiet umfasst die Alpen und reicht von den Pyrenäen bis zum nördlichen Balkan und den Karpaten, von der Tallage bis in eine Höhe von 3000 m. In den Allgäuer Alpen steigt die Unterart Carduus defloratus subsp. defloratus am Üntscheller in Bayern bis zu 2100 m Meereshöhe auf.

Inhaltsstoffe

Sesquiterpenlactone
Dr. Koll GemmoKomplex Nr. X - RachensprayDr. Koll Gemmoextrakt: Rosmarinus officinalis - RosmarinDr. Koll Gemmoextrakt: Juniperus communis - WacholderDr. Koll Pflanzenextrakt: Gelber Enzian – Gentiana lutea

Alpen-Distel - Garten/Anbau

Lichtanspruch: Licht;
Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; steiniger Boden / Kies / Grus; toniger Boden / Tonboden;
Boden Feuchte: frisch; mäßig trocken; wechseltrocken;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz