Ruß-Segge - Carex fuliginosa

Familie: Riedgrasgewächse - Cyperaceae

Kategorie: Alpenpflanze  Sauergräser  

Ruß-Segge Info

Carex: lat. carex = Riedgras; "Segge"

Die Gattung Carex ist außerordentlich formen- und artenreich. Sie umfasst momentan mindestens 150 zum Teil schwer unterscheidbare Arten bzw. Unterarten und Übergangsformen, die nur mit spezieller Literatur zu bestimmen sind.

Die Ruß-Segge ist eine ausdauernde krautige Pflanze und erreicht Wuchshöhen von 10 bis 30 Zentimetern. Sie wächst dicht horstartig. Die stumpf dreikantigen und maximal leicht rauen Stängel sind zwei- bis dreimal so lang wie die Laubblätter. Die Laubblätter sind 2 bis 4 Millimeter breit. Die grundständigen Scheiden sind dunkelbraun, nicht netzfaserig und bleiben erhalten.

Die Ruß-Segge ist eine Verschiedenährige Segge. Es gibt zwei bis sechs Ährchen, die gestielt und sind länglich-eiförmig. Alle oder nur die unteren Ährchen stehen entfernt voneinander. Das endständige Ährchen trägt an der Spitze weibliche, am Grund männliche Blüten. Die seitenständigen Ährchen sind weiblich, haben einen bis 5 Zentimeter langen, haarfeinen Stiel und sind überhängend. Die Ährchen sind bis 25 Millimeter lang und 6 bis 8 Millimeter breit. In Form und Farbe ähneln alle Ährchen einander. Die stumpflichen Tragblätter sind schwarzviolett und haben einen weißen Hautrand. Der Griffel endet in drei Narben.

Die braune oder schwarze und kahle Frucht ist mit einer Länge von 4 bis 6 Millimeter länger und schmäler als ihr Tragblatt, schlank und besitzt einen zweizähnigen, am Rand gesägten Schnabel.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 40.


Standort

Sie wächst auf steinigen, kalkarmen, durchrieselten alpinen Rasen oder durchsickerten Wuchsorten. Sie gedeiht auf steinig-grusigen, nur mäßig basenreichen, stets kalkarmen oder kalkfreien Böden. Die Ruß-Segge wächst in Mitteleuropa an Rinnsalen, Bachufern und auf feuchten Matten der Alpen. Sie kommt in der subalpinen und alpinen Höhenstufe in Höhenlagen zwischen 1700 und 2600 Metern vor.

Verbreitung/Vorkommen

Die Ruß-Segge ist nicht nur in Europa verbreitet; sie kommt in den subarktischen Regionen und den subalpinen Gebieten der Nordhalbkugel vor. Sie gilt in Europa als ein submeridional-alpines bis temperat-alpines, subozeanisches Florenelement. Ihr Verbreitungsschwerpunkt in Mitteleuropa sind Ost- und Südalpen. Für die Schweizer Alpen gibt es keine gesicherten Angaben über dortige Fundorte. In Mitteleuropa ist die Ruß-Segge selten, sie bildet aber an ihren Standorten kleinere Bestände. In Deutschland ist sie auf die Berchtesgadener Alpen beschränkt.

Ruß-Segge Steckbrief

Blütenfarbe: grün, braun oder unscheinbar;
Höhe/Länge von 10cm bis 30cm
Blütezeit von Juni bis August
Lebensraum: Gebirge; Steinrasen, Steinschuttfluren; Ufer, Dämme;
Blütenstand: Ähre oder Quirl
Blattstellung: mittlere Stängelblätter wechselständig
Blattspreite: ungeteilt
Blattrand: ganzrandig;
Lebensdauer: ausdauerndes Kraut (Staude);
Höhenstufen: Hochlage (1500-3000m); Mittellage (450-1500m);
Höhenstufe min: 1700m
Höhenstufe max. in den Alpen: 2600m
Bodenart: kalkarmer / kalkfreier Boden; steiniger Boden / Kies / Grus;

Ruß-Segge Garten / Anbau

Boden Beschaffenheit: kalkarmer / kalkfreier Boden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Neolin-Entoxin®
Fella-Entoxin®Ekzem-Entoxin® NUresin-Entoxin®

Literatur

Bildquellenverzeichnis


Schütze diese Pflanze besonders!

ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Bayern! Kategorie R (extrem seltene Arten und Arten mit geographischen Restriktionen)


ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Deutschland! Kategorie R (Extrem selten)





Weitere Pflanzen der Gattung Carex


>> Alle Pflanzen der Gattung Carex

 

QR-Code für Ruß-Segge

Scanne den QR-Code und hole die Pflanze ohne zu Tippen auf Dein Smartphone



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz