Felsen-Segge - Carex rupestris

Familie: Cyperaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Alpenpflanze Sauergräser

<b>Felsen-Segge - <i>Carex rupestris</i></b>
Felsen-Segge - Carex rupestris
Bildquelle: Wikipedia User Tlusa; Bildlizenz: Public Domain;

Carex: lat. carex = Riedgras; "Segge"
rupestris: Felsen liebend

Die Gattung Carex ist außerordentlich formen- und artenreich. Sie umfasst momentan mindestens 150 zum Teil schwer unterscheidbare Arten bzw. Unterarten und Übergangsformen, die nur mit spezieller Literatur zu bestimmen sind.

Felsen-Segge - Carex rupestris; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Deutschlands Flora in Abbildungen 1796">Deutschlands Flora in Abbildungen 1796</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/publicdomain/deed.de" target=_blank title="Public Domain">Public Domain</a>; Felsen-Segge - Carex rupestris; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Vavrik">Wikipedia User Vavrik</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/publicdomain/deed.de" target=_blank title="Public Domain">Public Domain</a>; Felsen-Segge - Carex rupestris; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Vavrik">Wikipedia User Vavrik</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/publicdomain/deed.de" target=_blank title="Public Domain">Public Domain</a>;

Die Felsen-Segge wächst als ausdauernde krautige Pflanze und erreicht Wuchshöhen von 5 bis 15 Zentimetern. Sie bildet Ausläufer. Der aufrechte oder bogig aufsteigende Stängel ist undeutlich dreikantig und unter dem Blütenstand schwach rau; er ist mindestens 20 % länger als die Laubblätter. Die 1 bis 1,5 Millimeter breiten, flachen und am Rand rauen Laubblätter sind an den Spitzen oft gebogen oder eingerollt und oft im oberen Drittel abgestorben.

Die Blütezeit reicht von Juni bis Juli. Der Blütenstand ist ein einziges, 1 bis 1,5 Zentimeter langes, endständiges Ährchen. Die Schläuche sind oft verkümmert und untypisch, im gut ausgebildeten Zustand sind sie 2,5 bis 4 Millimeter lang und plötzlich in einen sehr kurzen Schnabel zusammengezogen. Es sind drei Narben vorhanden.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 50 oder 52.


Standort

Die Felsen-Segge gedeiht auf kalkhaltigen, gut durchlüfteten, meist steinigen, flachgründigen Böden mit guter Humusführung. Sie siedelt in Höhenlagen zwischen 1500 und 3000 Metern.Sie besiedelt lückige, alpine Rasen und Matten, sie geht aber auch in Felsspalten und auf Gebirgsgrate. Obwohl die Felsen-Segge kurze Ausläufer besitzt, meidet sie Schutt, der noch in Bewegung ist. Andererseits hat sie in dichten Rasen nicht die besten Lebensbedingungen. Meist verschwindet sie dort rasch wieder. Daher sind Standorte, die ihr in Mitteleuropa zusagen, nicht allzu häufig. Bei ihr spielt allerdings die vegetative Vermehrung durch Ausläufer eine größere Rolle als die geschlechtliche durch Samen. Die Ausläufer dringen in feinerdereiche Felsspalten ebenso ein wie in kleinste Zwischenräume zwischen festliegenden Gesteinstrümmern. Sie gedeiht besonders im Elynetum oder im Caricetum firmae und ist eine Charakterart der Klasse Carici rupestris-Kobresietea.

Verbreitung/Vorkommen

Das Verbreitungsgebiet der Felsen-Segge sind die subarktischen und gemäßigten Zonen der Nordhalbkugel. In den mitteleuropäischen Alpen ist sie selten; sie fehlt dort sogar in den Kalkalpen in größeren Gebieten. Sie kommt an ihren Fundorten in oft kleineren Beständen vor.

Sie ist in Deutschland extrem selten.
Dr. Koll GemmoKomplex Nr. 2Dr. Koll Gemmoextrakt: Vitis vinifera - WeinrebeGemmoextrakt: Ribes nigrum - schwarze JohannisbeereDr. Koll Pflanzenextrakt Griffonia Maca

Felsen-Segge - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: kalkhaltiger / kalkreicher Boden; steiniger Boden / Kies / Grus;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz