Scheiden-Segge - Carex vaginata

Familie: Cyperaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Sauergräser

<b>Scheiden-Segge - <i>Carex vaginata</i></b>
Scheiden-Segge - Carex vaginata
Bildquelle: Wikipedia User Don Pedro28; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;
Wiki Commons Bildbeschreibung: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Carex_vaginata2.JPG


Carex: lat. carex = Riedgras; "Segge"
vaginatus: (blatt)scheidig

Die Gattung Carex ist außerordentlich formen- und artenreich. Sie umfasst momentan mindestens 150 zum Teil schwer unterscheidbare Arten bzw. Unterarten und Übergangsformen, die nur mit spezieller Literatur zu bestimmen sind.

Scheiden-Segge - Carex vaginata; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Don Pedro28">Wikipedia User Don Pedro28</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Carex_vaginata3.JPG" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Carex_vaginata3.JPG">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Carex_vaginata3.JPG</a>Scheiden-Segge - Carex vaginata; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Mattivirtala">Wikipedia User Mattivirtala</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/deed.de" target=_blank title="CC0 1.0 Universell (CC0 1.0)">CC0 1.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Carex_vaginata_Kiiminki,_Finland_20.06.2013.jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Carex_vaginata_Kiiminki,_Finland_20.06.2013.jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Carex_vaginata_Kiiminki,_Finland_20.06.2013.jpg</a>

Die Scheiden-Segge ist eine ausdauernde krautige Pflanze, die Wuchshöhen von 10 bis 30, zuweilen bis zu 60 Zentimetern erreicht. Sie bildet lange Ausläufer. Die aufrechten Stängel sind dreikantig und glatt. Die grasgrünen, kahlen, einfachen Laubblätter sind 2 bis 6 Millimeter breit, doppelt gefaltet, steif und wesentlich kürzer als der Blütenstand.

Die Scheiden-Segge ist eine Verschiedenährige Segge. Es gibt ein endständiges männliches Ährchen, das 1 bis 1,5 Zentimeter lang und lang gestielt, zur Fruchtreife nach unten gebogen ist. Es gibt zwei weibliche Ährchen, die 1 bis 2 Zentimeter lang, lockerblütig und bleiben zur Fruchtreife aufrecht sind. Die laubblattartigen Hüllblätter sind bis zu 2,5 Zentimeter lange, aufgeblasene sowie stängelumfassende Scheiden und überragen ihr Ährchen nicht. Die Tragblätter sind rostrot, weisen eine grüne Mittelader auf und sind gleich lang wie die Frucht. Der Griffel trägt drei Narben.

Die kahle, hellbraune Frucht ist bei einer Länge von 3 bis 4 Millimetern kugel- bis eiförmig, aderig und hat einen ausgerandeten Schnabel.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 32.


Verbreitung/Vorkommen

Vorkommen

Die Scheiden-Segge ist zirkumpolar verbreitet und ist ein temperat-montanes bis boreales, kontinentales Florenelement. Ihr Hauptverbreitungsgebiet liegt in Nordeuropa, in Nordamerika und in Sibirien. In Mitteleuropa gibt es Einzelstandorte am Brocken im Harz, sowie nördlich von Rostock, in Tschechien und in der Slowakei, den Südalpen (Savoyen), in Graubünden, im Engadin und im Berner Oberland. Die Scheiden-Segge steigt in Mitteleuropa bis in Höhenlagen von 2000 Metern. Insgesamt ist sie in Mitteleuropa selten.

Die Scheiden-Segge gedeiht am besten auf feuchten, gut durchsickerten und durchlüfteten Böden. Sie besiedelt in Mitteleuropa feinkiesigen, schlammdurchsetzten Untergrund im Bereich von Gletscherabflüssen ebenso wie lückige Matten und Wiesen auf lockerem Boden. Sie wächst in Deutschland auf feuchten, grasigen Abhängen, in Zwergstrauchheiden und Borstgrasrasen sowie in Kalk-Zwischenmooren der subalpinen bis alpinen Höhenstufe. Sie ist eine Charakterart der Ordnung Tofieldietalia, kommt aber auch im Caricetum maritimae des Verbands Caricion bicolori-atrofuscae vor.

Die Scheiden-Segge ist in Deutschland extrem selten und kommt hier nur in Sachsen-Anhalt vor.
Gemmoextrakt: Ribes nigrum - schwarze JohannisbeereGemmoextrakt: Vaccinium vitis idaea - PreiselbeereGemmoextrakt: Tilia tomentosa - SilberlindeDr. Koll Gemmoextrakt: Ficus carica - Feige

Scheiden-Segge - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: steiniger Boden / Kies / Grus;
Boden Feuchte: feucht;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz