Fuchs-Segge - Carex vulpina

Familie: Cyperaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Sauergräser

<b>Fuchs-Segge - <i>Carex vulpina</i></b>
Fuchs-Segge - Carex vulpina
Bildquelle: Wikipedia User Don Pedro28; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;
Wiki Commons Bildbeschreibung: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Carex_vulpina.JPG


Carex: lat. carex = Riedgras; "Segge"

Die Gattung Carex ist außerordentlich formen- und artenreich. Sie umfasst momentan mindestens 150 zum Teil schwer unterscheidbare Arten bzw. Unterarten und Übergangsformen, die nur mit spezieller Literatur zu bestimmen sind.

Fuchs-Segge - Carex vulpina; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Prof. Dr. Otto Wilhelm Thome Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz 1885, Gera, Germany">Prof. Dr. Otto Wilhelm Thome Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz 1885, Gera, Germany</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/publicdomain/deed.de" target=_blank title="Public Domain">Public Domain</a>; Fuchs-Segge - Carex vulpina; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Daderot">Wikipedia User Daderot</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/deed.de" target=_blank title="CC0 1.0 Universell (CC0 1.0)">CC0 1.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Carex_vulpina_-_Botanischer_Garten_Braunschweig_-_Braunschweig,_Germany_-_DSC04388.JPG" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Carex_vulpina_-_Botanischer_Garten_Braunschweig_-_Braunschweig,_Germany_-_DSC04388.JPG">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Carex_vulpina_-_Botanischer_Garten_Braunschweig_-_Braunschweig,_Germany_-_DSC04388.JPG</a>Fuchs-Segge - Carex vulpina; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Aroche">Wikipedia User Aroche</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.5 Unported (CC BY-SA 2.5)">CC BY 2.5</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Carex_vulpina1.jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Carex_vulpina1.jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Carex_vulpina1.jpg</a>

Die Fuchs-Segge wächst als sommergrüne, ausdauernde krautige Pflanze. Die Laubblätter sind einfach. Sie wächst horstig. Ihre Ährchen sind an der Spitze männlich, die Frucht ist in einen zweizähnigen Schnabel zugespitzt. Weibliche Blüten haben zwei Narben. Die Pflanze wird zwischen 30 und 100 cm hoch und hat 4-10 cm breite, mehr oder weniger aufrechte Blätter, die spitz gekielt sind. Die Fuchs-Segge ist eine Gleichährige Segge.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 68.

Bei der Fuchs-Segge handelt es sich um einen helomorphen, skleromorphen Hemikryptophyten.

Die Bestäubung erfolgt durch den Wind. Die Ausbreitung der Diasporen erfolgt durch den Wind, Klettausbreitung oder Selbstausbreitung.

Unterscheidung ähnlicher Arten

Die Fuchs-Segge unterscheidet sich von der ähnlichen Falschen Fuchs-Segge (Carex otrubae) vor allem durch den geflügelten Stängel und dem Schnabel der rostbraun gefärbten Schläuche, der auf der gewölbten Seite deutlich tiefer eingeschnitten ist als auf der flachen Seite. Weitere charakteristische Merkmale sind die flachwinkeligen Blatthäutchen; die Blattscheiden, die breite, schwarzbraune Nerven aufweisen und die kurzen Tragblätter des Blütenstandes, die braune Öhrchen am Grunde besitzen.

Ökologie

Bei der Fuchs-Segge handelt es sich um einen helomorphen, skleromorphen Hemikryptophyten.

Die Bestäubung erfolgt durch den Wind. Die Ausbreitung der Diasporen erfolgt durch den Wind, Klettausbreitung oder Selbstausbreitung.


Standort

Die Fuchs-Segge besiedelt basenreiche, aber nicht unbedingt kalkhaltige, feuchte oder gar nasse Böden. Sie meidet Vollschatten. Sie steigt im Gebirge bis in Höhenlagen von etwa 1000 Metern.

Verbreitung/Vorkommen

Die Fuchs-Segge ist in Eurasien verbreitet, sie kommt von Europa bis zum nordwestlichen China vor. In Mitteleuropa kommt sie zerstreut vor, und sie bildet da und dort kleinere Bestände. Sie hat ihr Hauptvorkommen am Rande nährstoffreicher Gewässer und besiedelt außerdem Ufer, Gräben Nasswiesen, Feuchtwiesen, Röhrichte und Großseggenriede. Die Fuchs-Segge ist die Kennart der Pflanzengesellschaft (Assoziation) des Fuchseggen-Riedes (Caricetum vulpinae).
Fella-Entoxin®Ekzem-Entoxin® NAdenolin-Entoxin® NN
Matrix-Entoxin®

Fuchs-Segge - Garten/Anbau

Lichtanspruch: Halbschatten;
Boden Beschaffenheit: kalkarmer / kalkfreier Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; toniger Boden / Tonboden;
Boden Feuchte: feucht; nass;

Sonstiges

Die Fuchs-Segge unterscheidet sich von der ähnlichen Falschen Fuchs-Segge (Carex otrubae) vor allem durch den geflügelten Stängel und dem Schnabel der rostbraun gefärbten Schläuche, der auf der gewölbten Seite deutlich tiefer eingeschnitten ist als auf der flachen Seite. Weitere charakteristische Merkmale sind die flachwinkeligen Blatthäutchen; die Blattscheiden, die breite, schwarzbraune Nerven aufweisen und die kurzen Tragblätter des Blütenstandes, die braune Öhrchen am Grunde besitzen.

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz