Sparrige Flockenblume - Centaurea diffusa

Familie: Korbblütler - Asteraceae


Sparrige Flockenblume Info

Centaurea: gr. Mythologie: n. d. Kentauren Chiron, der die Heil­kraft der Pflanze ent­deckt haben soll; "Flocken­blume", "Kornblume"
diffusus: ausgebreitet, weitschweifig

Centaurea diffusa ist zusammen mit der Rispen-Flockenblume (Centaurea stoebe) der typische „Steppenläufer“ (englisch tumbleweed) als Neophyt im Westen der Vereinigten Staaten – die Pflanze bricht oberhalb der Wurzeln ab und verstreut, wenn sie verweht wird, weit und breit ihre Samen.

Vegetative Merkmale

Die Sparrige Flockenblume ist eine einjährige oder zweijährige krautige Pflanze, die meist Wuchshöhen von 10 bis 60 Zentimetern erreicht. Sie hat eine stark verzweigte Sprossachse und eine mächtige Pfahlwurzel.

Die Laubblätter sind in einer grundständigen Rosette und wechselständig am Stängel verteilt angeordnet. Die Stängelblätter sind kleiner als die Grundblätter.

Generative Merkmale

In einem Gesamtblütenstand stehen oft viele körbchenförmigen Teilblütenstände zusammen. Die Blüten sind meist weiß oder rosafarben.
Grundständige Blattrosette im ersten Jahr nach der Keimung

Ökologie

Die Sparrige Flockenblume nimmt im ersten Jahr oft die Form einer Blattrosette an, die ihre maximale Breite erreicht und wächst dann im zweiten Jahr rasch in die Höhe und blüht. Eine einzelne Pflanze kann etwa 18.000 Samen produzieren.


Verbreitung/Vorkommen

Centaurea diffusa ist ursprünglich in Kleinasien (Türkei, Syrien), auf der Balkanhalbinsel, (Bulgarien, Griechenland, Rumänien), in der Ukraine und in Süd-Russland verbreitet.

Inhaltsstoffe

Sesquiterpenlactone

Sparrige Flockenblume Steckbrief

Blütenfarbe: rot, rosa oder purpurn; weiß;
Höhe/Länge von 10cm bis 60cm
Blütezeit von Juni bis September
Lebensraum: Ebene; gestörte Standorte: Schutt- und Kiesplätze, Wege, Straßenränder, Unkrautfluren, Stadt, Pflasterritzen, u.a.; Mittelgebirge; Wälder, Waldränder, Gebüsche, Lichtungen, Böschungen;
Blütenstand: Köpfchen, Körbchen
Blattstellung: mittlere Stängelblätter wechselständig
Blattspreite: geteilt
Blattrand: ganzrandig; gesägt;
Trockenfrüchte: Achäne
Häufigkeit: sehr selten
Höhenstufen: Ebene / Tiefland (0-450m); Mittellage (450-1500m);
Bestäubungsart: Insektenbestäubung;
Lichtbedarf: Halbschatten;
Bodenart: kalkhaltiger / kalkreicher Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; steiniger Boden / Kies / Grus; toniger Boden / Tonboden;
PH-Wert Boden: mäßig sauer; mild;
Bodenfeuchte: mäßig trocken;

Sparrige Flockenblume Garten / Anbau

Lichtanspruch: Halbschatten;
Boden Beschaffenheit: kalkhaltiger / kalkreicher Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; steiniger Boden / Kies / Grus; toniger Boden / Tonboden;
Boden PH-Wert: mäßig sauer; mild;
Boden Feuchte: mäßig trocken;
Neolin-Entoxin®
Magen-Darm-Entoxin® NFella-Entoxin®Prostata-Entoxin® N

Literatur

Bildquellenverzeichnis


Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz