Säulen-Kopfeibe - Cephalotaxus harringtonia Fastigiata

Familie: Eibengewächse - Taxaceae

Kategorie: Garten  Nadelbaum  winterhart  immergrün  

Säulen-Kopfeibe Info

andere Namen: Japanische Pflaumeneibe

Die Japanische Kopfeibe (Cephalotaxus harringtonia) ist eine der elf Pflanzenarten aus der Gattung der Kopfeiben (Cephalotaxus), der einzigen Gattung der Familie der Kopfeibengewächse (Cephalotaxaceae). In Europa wird diese Art als Zierpflanze in Parks und Gärten genutzt, es gibt auch einige Kulturformen. Die Art ist nach dem Earl of Harrington benannt, der sie wohl als Erster in Europa ab 1829 angepflanzt hat.
Die Japanische Kopfeibe ist ein kleiner immergrüner Baum oder Strauch, der Wuchshöhen von bis zu maximal 10 Meter erreicht. Die graue Borke schält sich in dünnen Längsstreifen ab. Die Zweige sind erst grün und später rötlich braun. Die Nadeln sind etwa 3 cm lang und 2 bis 3 mm breit.
Es ist eine zweihäusig getrenntgeschlechtige (diözische) Art. Sie blüht von März bis April und die Samen beginnen ab September des folgenden Jahres zu reifen. Die Samen werden etwa 2 Zentimeter lang. Die Samen sind von einem Samenmantel (Arillus) umgeben. Der Arillus ist hellbraun (nussbraun), er hat eine ovale Form und ist etwa 3 Zentimeter lang.


Heimat

Japan

Säulen-Kopfeibe Steckbrief

Blütenfarbe: grün, braun oder unscheinbar;
Höhe/Länge von 3m bis 10m
Blütezeit von März bis April
Lebensraum: Gärten und Parks;
Blattspreite: ungeteilt
Blattrand: ganzrandig;
Fleischige Früchte: Beeren
Fruchtfarbe: blau; weiß;
Lebensdauer: Holzgewächs;
Prostata-Entoxin® NUresin-Entoxin®Erkältungs-Entoxin®Adenolin-Entoxin® NN

Literatur

Bildquellenverzeichnis





 

QR-Code für Säulen-Kopfeibe

Scanne den QR-Code und hole die Pflanze ohne zu Tippen auf Dein Smartphone



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz