Bärtiges Hornkraut - Cerastium brachypetalum

Familie: Nelkengewächse


Bärtiges Hornkraut Info

Cerastium: gr. keras = Horn (wg. der schwach gebogenen Kap­sel); "Horn­kraut"

andere Namen: Kleinblütiges Hornkraut

Das Bärtige Hornkraut wächst als ein- bis zweijährige krautige Pflanze und erreicht Wuchshöhen von etwa 5 bis 30 cm. Die oberirdischen Pflanzenteile sind von graugrüner Farbe. Die Trichome sind grau und ziemlich lang. Die ganze Pflanze kann auch drüsig behaart sein. Die gegenständigen Laubblätter sind länglich-eiförmig, die unteren in den Blattstiel verschmälert.

Das Bärtige Hornkraut blüht vorwiegend von April bis Juni. Der Blütenstand ist locker, nur die obersten Ästchen sind einander genähert. Alle Deckblätter sind krautig und ohne Hautrand. Sie sind besonders an der Spitze abstehend behaart. Die Krone ist weiß und kürzer bis höchstens so lang wie der Kelch. Die Staubblätter sind behaart.

Die länglich-walzenförmige Kapselfrucht springt mit zehn Zähnen auf. Der Fruchtstiel ist etwa zwei- bis dreimal so lang wie der Kelch.


Standort

Das Bärtige Hornkraut wächst gesellig in lückigen Trockenrasen, an Wegen, Böschungen und Erdanrissen. Es bevorzugt trocken-warme, mäßig nährstoffreiche, kalkhaltige Lehm- oder Lößböden.

Verbreitung/Vorkommen

Cerastium brachypetalum kommt von Süd-Skandinavien bis Südeuropa vor. Nach Osten bis Russland, Kleinasien, Kaukasus. Es ist ebenso in Nordafrika zu finden.

In Österreich kommt es zerstreut bis selten und in der Schweiz zerstreut vor. In Deutschland findet man das Bärtige Hornkraut zerstreut bis selten vor allem im südlichen Teil Deutschlands. Im Norden ist es selten.

Bärtiges Hornkraut Steckbrief

Blütenfarbe: weiß;
Höhe/Länge von 10cm bis 20cm
Blütezeit von April bis Juni
Lebensraum: gestörte Standorte: Schutt- und Kiesplätze, Wege, Straßenränder, Unkrautfluren, Stadt, Pflasterritzen, u.a.; Trockenrasen;
Blütenstand: Rispe
Blattstellung: mittlere Stängelblätter gegenständig
Blattspreite: ungeteilt
Blattrand: ganzrandig;
Besonderheiten Blatt/Pflanze: Blätter stengelumfassend;
Trockenfrüchte: Kapsel
Häufigkeit: sehr selten
Lebensdauer: einjährig;
Höhenstufen: Ebene / Tiefland (0-450m);
Nährstoffbedarf: mäßig nährstoffreich;
Bodenart: +/- humoser Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; Lößboden;
PH-Wert Boden: mild;

Bärtiges Hornkraut Systematik

Abteilung:
Spermatophyta - Samenpflanzen
Unterabteilung:
Angiospermae - Bedecktsamer
Klasse:
Dicotyledoneae (Magnoliopsida) - Zweikeimblättrige
Unterklasse:
Centrospermae (Caryophyllidae) - Zentralsamige
Ordnung:
Caryophyllales - Nelkenartige
Familie:
Caryophyllaceae
Gattung:
Cerastium
Art:
brachypetalum

Bärtiges Hornkraut Garten / Anbau

Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; Lößboden;
Boden PH-Wert: mild;
Boden Nährstoffgehalt: mäßig nährstoffreich;
D.-B.-Entoxin® NMatrix-Entoxin®Fella-Entoxin®Ekzem-Entoxin® N

Literatur

Bildquellenverzeichnis


Schütze diese Pflanze besonders!

ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Schweiz! Kategorie VU (Verletzlich)


ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Bayern! Kategorie 3 (gefährdet)


Weitere Pflanzen der Gattung Cerastium


>> Alle Pflanzen der Gattung Cerastium

 

QR-Code für Bärtiges Hornkraut

Scanne den QR-Code und hole die Pflanze ohne zu Tippen auf Dein Smartphone



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz