Klebrige Kratzdistel - Cirsium erisithales

Familie: Asteraceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Alpenpflanze Dornen-Stacheln

<b>Klebrige Kratzdistel - <i>Cirsium erisithales</i></b>
Klebrige Kratzdistel - Cirsium erisithales
Bildquelle: Wikipedia User Selso; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;

Cirsium: gr. Pflanzenname; "Kratzdistel"

andere Namen: Klebrige Distel, Kleb-Kratzdistel


Klebrige Kratzdistel - Cirsium erisithales; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Sporti">Wikipedia User Sporti</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Cirsium_erisithales_PID963-2.jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Cirsium_erisithales_PID963-2.jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Cirsium_erisithales_PID963-2.jpg</a>Klebrige Kratzdistel - Cirsium erisithales; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Sporti">Wikipedia User Sporti</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Cirsium_erisithales_PID963-3.jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Cirsium_erisithales_PID963-3.jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Cirsium_erisithales_PID963-3.jpg</a>

Die Kleb-Kratzdistel ist eine krautige Pflanze, die Wuchshöhen zwischen 50 und 150 Zentimetern, seltener auch über zwei Metern erreicht. Der klebrig-flaumige Stängel ist verzweigt und besitzt im oberen Drittel meist keine Laubblätter. Die Laubblätter sind meist fiederspaltig bis fiederschnittig, die oberen mit geöhrtem Grund stängelumfassend.

An den mehr oder weniger langen, blattlosen „Zweigen“ stehen die nickenden, körbchenförmigen Blütenstände einzeln. Die Blütenkörbe sind nicht von Hochblättern umhüllt. Die Hüllblätter sind ganzrandig und dicht drüsig-klebrig. Die Röhrenblüten sind zitronengelb.


Standort

Die Klebrige Kratzdistel bevorzugt Wälder und Waldsäume und gedeiht auf kalkhaltigen Böden.

Verbreitung/Vorkommen

Die Klebrige Kratzdistel ist in den Kalkalpen recht häufig, in den Zentralalpen eher seltener.
Fella-Entoxin®D.-B.-Entoxin® NSpasmo-Entoxin®Matrix-Entoxin®

Klebrige Kratzdistel - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; lehmiger Boden / Lehmboden;
Boden Feuchte: frisch;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz