Sumpf-Brenndolde - Cnidium dubium

Familie: Apiáceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Staude

<b>Sumpf-Brenndolde - <i>Cnidium dubium</i></b>
Sumpf-Brenndolde - Cnidium dubium
Bildquelle: Wikipedia User Llez; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;

Cnidium: gr. knide = Nessel (Blätter hautreizend); "Brenn­dol­de"
dubius: zweifelhaft, unsicher


Sumpf-Brenndolde - Cnidium dubium; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia-User Fornax 1985">Wikipedia-User Fornax 1985</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; Sumpf-Brenndolde - Cnidium dubium; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Fabelfroh">Wikipedia User Fabelfroh</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; Sumpf-Brenndolde - Cnidium dubium; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Llez">Wikipedia User Llez</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>;

Die Art ist eine zweijährige bis mehrjährige krautige Pflanze (Hemikryptophyt). Sie ist schlank und wird bis zu 70 cm hoch. Sie ist gänzlich kahl, unverzweigt (bis wenig verzweigt) und entfernt beblättert. Die Blätter sind zwei bis dreifach fiederschnittig und besitzen lineale, 1 bis 2 mm breite, am Rand schmal umgeschlagene Blattzipfel mit weißen Stachelspitzen. Die Dolde besitzt keine oder nur wenige Hüllblätter. Die Blüten sind weiß. Die Frucht ist eiförmig bis fast kugelig und 2 bis 2,5 mm lang. Die Teilfrucht besitzt 5 deutlich hervortretende Rippen.


Verbreitung/Vorkommen

Die Gewöhnliche Brenndolde kommt in Osteuropa und Westasien (Westsibirien) vor. Die Westgrenze verläuft an der Ostküste von Südschweden nach Deutschland und Österreich hinein. Sie ist ein kontinentales Florenelement.
Cnidium dubium ist in Deutschland meist selten in Nord- und Nordostdeutschland, Thüringen, Sachsen, Hessen, Nordbayern und der mittleren bzw. nördlichen Oberrheinebene zu finden.
Uresin-Entoxin®Viscum-Entoxin® NNeolin-Entoxin®
Ekzem-Entoxin® N

Sumpf-Brenndolde - Garten/Anbau

Lichtanspruch: Halbschatten; Licht;
Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkarmer / kalkfreier Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; sandiger Boden / Sandboden; toniger Boden / Tonboden;
Boden PH-Wert: neutral;
Boden Feuchte: feucht; nass; wechselfeucht;
Boden Nährstoffgehalt: nährstoffarm;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz