Baum-Hasel - Corylus colurna

Familie: Betuláceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Ölpflanze Laubbaum Nüsse

<b>Baum-Hasel - <i>Corylus colurna</i></b>
Baum-Hasel - Corylus colurna
Bildquelle: Wikipedia User Jean-Pol GRANDMONT; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;

Corylus: lat. Pflanzenname; "Haselnuß"
colurnus: Hasel, aus Haselholz


Baum-Hasel - Corylus colurna; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Lottis 80">Wikipedia User Lottis 80</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; Baum-Hasel - Corylus colurna; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Marrrrrra">Wikipedia User Marrrrrra</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung 4.0 International (CC BY 4.0)">CC BY 4.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Corylus_colurna_(111).JPG" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Corylus_colurna_(111).JPG">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Corylus_colurna_(111).JPG</a>Baum-Hasel - Corylus colurna; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Marrrrrra">Wikipedia User Marrrrrra</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung 4.0 International (CC BY 4.0)">CC BY 4.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Corylus_colurna_(113).JPG" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Corylus_colurna_(113).JPG">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Corylus_colurna_(113).JPG</a>Baum-Hasel - Corylus colurna; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User TeunSpaans">Wikipedia User TeunSpaans</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>;

Die Baum-Hasel wächst als sommergrüner Baum und erreicht Wuchshöhen von bis zu 20 m. Sie bildet einen Stamm und eine pyramidenförmige Baumkrone aus. Die wechselständig und zweizeilig an den Zweigen angeordneten Laubblätter sind in Blattstiel und Blattspreite gegliedert. Die Blattspreite ist herzförmig, spitz und gelappt bis doppelt gesägt.

Die Früchte stehen gedrängt und sind von einer vielfach geschlitzten, aber nur wenig längeren Hülle umgeben. Sie bildet in Niederösterreich, Ungarn und im Banat ganze Bestände, aber ihre Nüsse sind kleiner und härter als die der anderen Arten. Die im Vergleich zur Gemeinen Hasel (Corylus avellana) etwas kleineren Nüsse reifen in aus fünf bis acht Nüssen bestehenden Fruchtständen, von harzigen Stacheln umgeben, mit krausen Hüllblättern.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 28.


Standort

Aufgrund ihrer Robustheit und ihres schlanken Wuchses wird die Baum-Hasel in Mitteleuropa gerne als Straßenbaum gepflanzt

Verbreitung/Vorkommen

Die Baum-Hasel kommt von Südosteuropa bis zum nördlichen Iran vor. Sie gedeiht in Gesellschaften der Ordnung der wärmegebundenen Flaumeichenwälder (Quercetalia pubescentis-petraeae).

Verwendung in der Küche

Die Nüsse sind essbar und werden gerne zum Backen (Nusskuchen) verwendet. Sie haben einen angenehm milden Geschmack und sind lange haltbar.
Dr. Koll GemmoKomplex Nr. 1Dr. Koll Gemmoextrakt: Juglans regia - WalnussbaumDr. Koll Gemmoextrakt: Coryllus avellana - HaselnussDr. Koll Pflanzenextrakt: Gerstengras – Hordeum vulgare

Verwendung als Baustoff

Das Holz ist lichtbraun und zur Herstellung von Möbeln und Schnitzereien geeignet.

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz