Großköpfiger Pippau - Crepis conyzifolia

Familie: Asteraceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Alpenpflanze

<b>Großköpfiger Pippau - <i>Crepis conyzifolia</i></b>
Großköpfiger Pippau - Crepis conyzifolia
Bildquelle: Wikipedia User HermannSchachner; Bildlizenz: Public Domain;

Crepis: gr. krepis = Schuh, Boden (wg. der Rosettenblätter im 1. Jahr); "Pip­pau"


Großköpfiger Pippau - Crepis conyzifolia; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User HermannSchachner">Wikipedia User HermannSchachner</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/publicdomain/deed.de" target=_blank title="Public Domain">Public Domain</a>; Großköpfiger Pippau - Crepis conyzifolia; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User HermannSchachner">Wikipedia User HermannSchachner</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/publicdomain/deed.de" target=_blank title="Public Domain">Public Domain</a>;



Standort

Auf Feuchten, kalkarmen und nährstoffarmen Böden in Sonnigen Lagen zwischen bis 3000m.

Verbreitung/Vorkommen

Gebirge Europas und Asiens.
Fella-Entoxin®D.-B.-Entoxin® NEkzem-Entoxin® NViscum-Entoxin® N

Großköpfiger Pippau - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: kalkarmer / kalkfreier Boden; Silikatboden; steiniger Boden / Kies / Grus; torfiger Boden / Torfboden;
Boden PH-Wert: sauer;
Boden Feuchte: feucht;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz