Zwerg-Zypergras - Cyperus michelianus

Familie: Riedgrasgewächse

Kategorie: Sauergräser  

Zwerg-Zypergras Info

Cyperus: kypeiros = gr. Pflanzenname (aus Zypern); "Cypern­gras"

andere Namen: Syn.: Cyperus michelianus (L.) Delile sind: Isolepis micheliana (L.) Roem. & Schult., Fimbristylis micheliana (L.) Rchb., Dichostylis micheliana (L.) Nees, Juncellus michelianus (L.) Blatt. & McCann.

Vegetative Merkmale

Das Zwerg-Zypergras ist eine einjährige krautige Pflanze und erreicht Wuchshöhen von 2 bis 10, selten bis zu 15 Zentimetern. Das Zwerg-Zypergras wächst in kleinen, meist dichten Rasen. Der aufsteigende Stängel ist dreikantig. Die Laubblätter sind in Blattscheide und Blattspreite gegliedert. Die unteren Blattscheiden sind dunkelrot. Die einfache Blattspreiten ist flach, nicht rinnig gefaltet und 0,7 bis 2 Millimeter breit sowie 2 bis 20 Zentimeter lang.

Generative Merkmale

Die Blütezeit reicht von Juli bis September. Der Blütenstand ist sehr dicht, fast kugelig und etwa 1 Zentimeter lang. Es sind drei bis acht Tragblätter vorhanden, die 8 bis 12 Zentimeter lang und am Grund verbreitert sind. Die Ähren sind nur 3 bis 5 Millimeter lang und 1 bis 2 Millimeter dick. Trotz ihrer Kleinheit enthalten sie 8 bis 20 Blüten, die in drei Längszeilen stehen. Die Spelzen sind bei einer Länge von etwa 2 Millimetern sowie einer Breite von etwa 0,5 Millimetern, länglich bis schmal eiförmig und eher spitz zulaufend als abgestumpft. Sie sind mit einer um 0,3 Millimeter langen Stachelspitze besetzt und weißlich gefärbt mit einem grünen Kiel. Die Blüten haben zwei Narben.


Standort

Das Zwerg-Zypergras gedeiht am besten auf schlammigen, basenreichen, aber kalkarmen oder sogar kalkfreien und sommerwarmen Böden, die im Frühjahr und bis in den Sommer hinein andauernd oder zumindest zeitweise überschwemmt sein sollten. Es gedeiht in Gesellschaften der Klasse Isoeto-Nanojuncetea, besonders in denen des Unterverbands Elatino-Eleocharitenion ovatae.

Verbreitung/Vorkommen

Cyperus michelianus ist in Eurasien, Afrika und Australien weitverbreitet. Das Zwerg-Zypergras ist insgesamt in Mitteleuropa sehr selten. In Mitteleuropa kommt es nur an der Elbe bei Wittenberg, in Tschechien, der Slowakei, im südwestlichen Polen und im östlichen Österreich vor; vereinzelt findet man es auch am Alpenfuß sowie in der Bresse in Frankreich.

Zwerg-Zypergras Steckbrief

Blütenfarbe: grün, braun oder unscheinbar;
Höhe/Länge von 1cm bis 15cm
Blütezeit von Juli bis September
Blattspreite: ungeteilt
Blattrand: ganzrandig;
Lebensdauer: einjährig;
Nährstoffbedarf: basenreich;
Bodenart: kalkarmer / kalkfreier Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; Schlammboden / Schlickboden;
PH-Wert Boden: basisch;
Bodenfeuchte: wechselnass / zeitweise überschwemmt;

Zwerg-Zypergras Systematik

Abteilung:
Spermatophyta - Samenpflanzen
Unterabteilung:
Angiospermae - Bedecktsamer
Klasse:
Monocotyledoneae (Liliopsida) - Einkeimblättrige
Unterklasse:
Junciflorae (Júncidae) - Binsenähnliche
Ordnung:
Cyperales - Riedgrasartige
Familie:
Cyperaceae
Gattung:
Cyperus
Art:
michelianus

Zwerg-Zypergras Garten / Anbau

Boden Beschaffenheit: kalkarmer / kalkfreier Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; Schlammboden / Schlickboden;
Boden PH-Wert: basisch;
Boden Feuchte: wechselnass / zeitweise überschwemmt;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich;
Fella-Entoxin®D.-B.-Entoxin® NBroncho-Entoxin® NErkältungs-Entoxin®

Literatur

Bildquellenverzeichnis


Schütze diese Pflanze besonders!

ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Schweiz! Kategorie RE (In der Schweiz ausgestorben)


Weitere Pflanzen der Gattung Cyperus



 

QR-Code für Zwerg-Zypergras

Scanne den QR-Code und hole die Pflanze ohne zu Tippen auf Dein Smartphone



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz