Herztragendes Knabenkraut - Dactylorhiza majalis subsp. alpestris

Familie: Orchidaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Alpenpflanze

<b>Herztragendes Knabenkraut - <i>Dactylorhiza majalis subsp. alpestris</i></b>
Herztragendes Knabenkraut - Dactylorhiza majalis subsp. alpestris
Bildquelle: Wikipedia User Orchi; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;
Wiki Commons Bildbeschreibung: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Dactylorhiza_alpestris_Orchi_133.jpg


Dactylorhiza: gr. daktylos = Finger, rhiza = Wurzel (Form der Wur­zel­knollen); "Knabenkraut"


Herztragendes Knabenkraut - Dactylorhiza majalis subsp. alpestris; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Orchi">Wikipedia User Orchi</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Dactylorhiza_alpestris_Orchi_131.jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Dactylorhiza_alpestris_Orchi_131.jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Dactylorhiza_alpestris_Orchi_131.jpg</a>Herztragendes Knabenkraut - Dactylorhiza majalis subsp. alpestris; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Meneerke bloem">Wikipedia User Meneerke bloem</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Dactylorhiza_alpestris_002.jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Dactylorhiza_alpestris_002.jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Dactylorhiza_alpestris_002.jpg</a>

Es sind ausdauernde krautige Pflanzen, die Wuchshöhen von 15 bis 40 cm, kräftige Pflanzen auch von 60 cm, erreichen. Die drei bis acht dunkel gefleckten Laubblätter sind am Stängel verteilt. Die unteren Laubblätter sind eiförmig bis eiförmig-lanzettlich mit einer Länge von 6 bis 18 cm und einer Breite von 1,5 bis 3,5 cm. Die oberen Laubblätter werden zunehmend kleiner und sind mehr lanzettlich geformt. Die Tragblätter sind ungefähr so lang wie die Blüte, sie bedecken diese vor dem Aufblühen.

Der 4 bis 15 cm lange, dichtblütige Blütenstand ist zunächst konisch, im aufgeblühten Zustand deutlich zylindrisch und enthält 7 bis 40 Blüten. Die Blüten sind purpurrot, selten hellrosa oder weiß gefärbt. Die seitlichen Blütenhüllblätter des äußeren Kreises des Perigons stehen schräg oder senkrecht nach oben. Sie sind 7 bis 12 mm lang und 2,5 bis 5 mm breit. Das mittlere Blütenhüllblatt ist kleiner und bildet mit den beiden seitlichen Blütenhüllblättern des inneren Kreises einen „Helm“. Diese sind 6 bis 11 mm lang. Die dreilappige Lippe ist 5 bis 10 mm lang und 7 bis 14 mm breit. Die Lippenform und das Lippenmuster sind variabel. Im helleren, mittleren Bereich der Lippe setzt sich die Zeichnung aus Linien, Strichen oder Punkten zusammen. Der Sporn ist etwas abwärts gebogen und knapp so lang wie der Fruchtknoten.

Die Blütezeit beginnt in tieferen Lagen bereits Anfang Mai und endet in höheren Lagen Ende Juli. Die untersten Blüten öffnen sich meist schon, bevor der Stängel seine endgültige Höhe erreicht hat. Die Knolle ist flach und dreiteilig-handförmig.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 40, 60 oder 80.


Ekzem-Entoxin® ND.-B.-Entoxin® NMagen-Darm-Entoxin® NUresin-Entoxin®

Herztragendes Knabenkraut - Garten/Anbau

Lichtanspruch: Licht;
Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkarmer / kalkfreier Boden; toniger Boden / Tonboden;
Boden PH-Wert: mäßig sauer; sauer;
Boden Nährstoffgehalt: nährstoffreich;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz