Fieder-Zahnwurz - Dentaria heptaphylla

Familie: Brassicaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Alpenpflanze

<b>Fieder-Zahnwurz - <i>Dentaria heptaphylla</i></b>
Fieder-Zahnwurz - Dentaria heptaphylla
Bildquelle: Wikipedia User Jeantosti; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;

Dentaria: lat. dens = Zahn (wg. der Wurzelform); "Zahnwurz"

andere Namen: Syn. Cardamine heptaphylla


Fieder-Zahnwurz - Dentaria heptaphylla; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Jeantosti">Wikipedia User Jeantosti</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Cardamine_heptaphylla1.jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Cardamine_heptaphylla1.jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Cardamine_heptaphylla1.jpg</a>Fieder-Zahnwurz - Dentaria heptaphylla; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Jeffdelonge">Wikipedia User Jeffdelonge</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; Fieder-Zahnwurz - Dentaria heptaphylla; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Franz Xaver">Wikipedia User Franz Xaver</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>;

Die Fieder-Zahnwurz ist eine sommergrüne, ausdauernde krautige Pflanze, die Wuchshöhen von 30 bis 60 cm erreicht. Sie besitzt ein waagerecht kriechendes Rhizom. Die zwei bis drei (selten bis zu vier) Stängelblätter sind zwei- bis vierpaarig gefiedert. Die Teilblättchen sind lanzettlich, gesägt gekerbt.

Die Blütezeit in der Schweiz liegt zwischen Mai und Juli, teilweise bis September. Die zwittrigen Blüten sind vierzählig mit doppelter Blütenhülle. Die vier Blütenkronblätter sind 18 bis 23 cm lang und meist weiß oder blass-lilafarben. Die Schoten sind 4 bis 7 cm lang.

Die Art hat die Chromosomenzahl 2n = 48.

Ökologie

Die Bestäubung erfolgt durch Bienen, Fliegen, Schmetterlinge und Motten (Lepidoptera). Die Fieder-Zahnwurz ist selbstfertil.


Standort

Die Fieder-Zahnwurz braucht nährstoffreichen, meist kalkhaltigen, humosen oder mulldurchsetzten, lockeren, steinigen Lehmboden. Sie besiedelt Buchen- und Tannen-Mischwälder. Sie ist eine Charakterart des Dentario-heptaphylli-Fagetum. Sie steigt kaum bis 1800 m auf.

Verbreitung/Vorkommen

Die Fieder-Zahnwurz gehört zum westlich präalpinen Florenelement und kommt in den Pyrenäen, in Zentral- und Südostfrankreich, in den Südalpen östlich bis zum Monte Baldo, im Schweizer Jura und in den Vogesen vor. In Deutschland gibt es Vorkommen im Kaiserstuhl, im Südschwarzwald und am Hochrhein. Sie fehlt auch innerhalb des Areals in größeren Gebieten, kommt aber an ihren Wuchsorten oft in individuenreichen Beständen vor. Auf den Britischen Inseln ist sie ein Neophyt .
Fella-Entoxin®Prostata-Entoxin® NViscum-Entoxin® NErkältungs-Entoxin®

Fieder-Zahnwurz - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; steiniger Boden / Kies / Grus; toniger Boden / Tonboden;
Boden PH-Wert: mild; neutral;
Boden Feuchte: frisch;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich; nährstoffreich;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz