Großblütige Gemswurz - Doronicum grandiflorum

Familie: Asteraceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Alpenpflanze

<b>Großblütige Gemswurz - <i>Doronicum grandiflorum</i></b>
Großblütige Gemswurz - Doronicum grandiflorum
Bildquelle: Wikipedia User Panoramio upload bot; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;
Wiki Commons Bildbeschreibung: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Doronicum_grandiflorum_-_panoramio_-_Bj%C3%B6rn_S._(2).jpg


Doronicum: Abl. nicht gesichert, arab. Pflanzenname doronigi; "Gems­wurz"
grandiflorus: großblumig


Großblütige Gemswurz - Doronicum grandiflorum; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Abalg">Wikipedia User Abalg</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; Großblütige Gemswurz - Doronicum grandiflorum; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User LivingShadow">Wikipedia User LivingShadow</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; Großblütige Gemswurz - Doronicum grandiflorum; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Meneerke bloem">Wikipedia User Meneerke bloem</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>;

Die ausdauernde krautige Pflanze erreicht Wuchshöhen zwischen 10 und 40 cm und besitzt einen aufrechten, meist einköpfigen Stängel, sie ist drüsenhaarig. Die Grundblätter sind breit eiförmig und grob buchtig gezähnt mit einem langen, schmal geflügelten Stängel. Die Stängelblätter sind wechselständig, eiförmig bis lanzettlich, den Stängel zur Hälfte umfassend. Die Laubblätter besitzen am Rand neben kurzen Drüsen- und Gliederhaaren oft noch längere, mehrzellige Zottenhaare.

Die Hüllblätter sind dicht drüsenhaarig (daneben auch reichlich drüsenlose Haare). Die Blütenköpfchen werden 4 bis 6 cm breit mit gelben Zungen- und Röhrenblüten. Blütezeit reicht von Juli bis August.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 60.
Großblütige Gämswurz (Doronicum grandiflorum)
Vorkommen

Als Standort bevorzugt die kalkstete Pflanze feuchten, lange vom Schnee bedeckten Kalkschutt, Geröll und Karflure in Höhenlagen zwischen 1400 und 3400 Metern. Sie ist eine Charakterart der Ordnung Thlaspietalia rotundifolii.

Die Art ist in den Alpen, Pyrenäen und nördlichen Balkan verbreitet.

In Österreich häufig in den nördlichen (ostwärts bis ins westliche Niederösterreich) und den südlichen Kalkalpen, in den Zentralalpen selten. Fehlt in Wien und im Burgenland.


Standort

Als Standort bevorzugt die kalkstete Pflanze feuchten, lange vom Schnee bedeckten Kalkschutt, Geröll und Karflure in Höhenlagen zwischen 1400 und 3400 Metern. Sie ist eine Charakterart der Ordnung Thlaspietalia rotundifolii.

Verbreitung/Vorkommen

Die Art ist in den Alpen, Pyrenäen und nördlichen Balkan verbreitet.

In Österreich häufig in den nördlichen (ostwärts bis ins westliche Niederösterreich) und den südlichen Kalkalpen, in den Zentralalpen selten. Fehlt in Wien und im Burgenland.
Uresin-Entoxin®Neolin-Entoxin®
Viscum-Entoxin® NFella-Entoxin®

Großblütige Gemswurz - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: kalkhaltiger / kalkreicher Boden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Boden Feuchte: frisch; sickerfrisch;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz