Prachtglocke - Enkianthus campanulatus

Familie: Ericaceae
Steckbrief | Systematik

<b>Prachtglocke - <i>Enkianthus campanulatus</i></b>
Prachtglocke - Enkianthus campanulatus
Bildquelle: Wikipedia User KENPEI; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;


Die Glockige Prachtglocke (Enkianthus campanulatus) ist eine aus Asien stammende Pflanzenart der Gattung der Prachtglocken (Enkianthus). Sie zählt zur Familie der Heidekrautgewächse (Ericaceae) und wird als Zierstrauch angepflanzt.

Der sommergrüne Strauch erreicht eine Wuchshöhe von 2 bis 3 Metern, in seltenen Fällen auch vier Meter. In der Jugend ist der Wuchs schlank aufrecht, die Äste sind quirlig angeordnet. Im Alter wird der Wuchs lockerer, bleibt aber aufrecht.

Die Laubblätter sind länglich und an den Zweigenden gehäuft. Besonders bei hellem Standort bildet sich eine prächtige Herbstfärbung heraus, die von einem feurigen Rot bis Orangegelb reicht.

Die Glockige Prachtglocke blüht im Mai vor dem Laubaustrieb. Die glockenförmigen, kleinen Blüten hängen in Büscheln. Sie sind gelb mit feiner roter Zeichnung und wirken daher aus der Entfernung lachsfarben.


Standort

Die Glockige Prachtglocke bevorzugt einen humosen und sauren Boden. Sie kann sowohl im Halbschatten als auch in der Sonne stehen, hier muss aber auf ausreichende Bodenfeuchtigkeit geachtet werden.
Gemmoextrakt: Ribes nigrum - schwarze JohannisbeereGemmoextrakt: Tilia tomentosa - SilberlindeDr. Koll Gemmoextrakt: Juglans regia - WalnussbaumDr. Koll Pflanzenextrakt Griffonia Maca

Prachtglocke - Garten/Anbau

Lichtanspruch: Halbschatten; Licht;
Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden;
Boden PH-Wert: sauer;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz