Ästiger Schachtelhalm - Equisetum ramosissimum

Familie: Equisetaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Sporenpflanze

<b>Ästiger Schachtelhalm - <i>Equisetum ramosissimum</i></b>
Ästiger Schachtelhalm - Equisetum ramosissimum
Bildquelle: Wikipedia User Adrian198cm; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;
Wiki Commons Bildbeschreibung: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Equisetum_ramosissimum_CS1.jpg


Equisetum: lat. equus = Pferd, seta = Borste (Struktur des Sproßes); "Schach­telhalm"


Ästiger Schachtelhalm - Equisetum ramosissimum; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Don Pedro28">Wikipedia User Don Pedro28</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Equisetum_ramosissimum2.JPG" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Equisetum_ramosissimum2.JPG">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Equisetum_ramosissimum2.JPG</a>Ästiger Schachtelhalm - Equisetum ramosissimum; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Yercaud-elango">Wikipedia User Yercaud-elango</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Equisetum_ramosissimum-1-The_regent_hill-yercaud-salem-India.JPG" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Equisetum_ramosissimum-1-The_regent_hill-yercaud-salem-India.JPG">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Equisetum_ramosissimum-1-The_regent_hill-yercaud-salem-India.JPG</a>Ästiger Schachtelhalm - Equisetum ramosissimum; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Javier martin">Wikipedia User Javier martin</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Equisetum_ramosissimum_anillocorona_14May2009_CampoCalatrava.jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Equisetum_ramosissimum_anillocorona_14May2009_CampoCalatrava.jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Equisetum_ramosissimum_anillocorona_14May2009_CampoCalatrava.jpg</a>Ästiger Schachtelhalm - Equisetum ramosissimum; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Don Pedro28">Wikipedia User Don Pedro28</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Equisetum_ramosissimum,_Slavi%C4%8D%C3%ADn,_Czech_Republic.jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Equisetum_ramosissimum,_Slavi%C4%8D%C3%ADn,_Czech_Republic.jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Equisetum_ramosissimum,_Slavi%C4%8D%C3%ADn,_Czech_Republic.jpg</a>

Der Ästige Schachtelhalm ist ein Rhizom-Geophyt. Das schwarze Rhizom treibt oberirdische fertile und sterile Stängel, diese sind liegend bis aufrecht, meist stark ästig, graugrün, erreichen Wuchshöhen von 10 bis 100 cm und Durchmesser von 2 bis 9 mm. Die Stängel überwintern nicht. Ihre Internodien sind 3 bis 10 cm lang und haben 8 bis 15 Rippen. Die Zentralhöhle des Stängels ist etwas breiter als die Hälfte des Stängeldurchmessers. Die Stängelscheiden sind trichterförmig, grün, 5 bis 22 mm lang und 2 bis 8 mm breit; sie tragen 8 bis 15 Zähne, die dreimal so lang wie breit sind. Die Seitenäste sind ungleich lang und stehen zu wenigen in Quirlen. Die Sporangienähre ist 6 bis 22 mm lang, oben spitz und unten von der obersten Scheide umhüllt. Die Sporangien reifen von Juni bis Juli.

Beim Ästigen Schachtelhalm beträgt die Chromosomenzahl 2n = 216.


Standort

Er ist lichtliebend und erträgt höchstens Halbschatten; er kommt gern auf sandigen Böden oder auf Kiesböden vor. Er besiedelt Kiesbänke, Dämme, Ufer, Halbtrockenrasen und Kiefernwälder, seltener auch Äcker.

Verbreitung/Vorkommen

Der Ästige Schachtelhalm kommt im gesamten warmen und warm-gemäßigten Eurasien, in Afrika und in Süd- und Mittel-Amerika vor. Seine Nordgrenze in Europa erreicht er in der Bretagne, in Süd-England, den Niederlanden, in Norddeutschland und in Polen. Er ist in Südeuropa meist häufiger als der Acker-Schachtelhalm. Er steigt im Kanton Wallis bis in Höhenlagen von 1450 Meter.
Broncho-Entoxin® NNeolin-Entoxin®
Viscum-Entoxin® NMagen-Darm-Entoxin® N

Ästiger Schachtelhalm - Garten/Anbau

Lichtanspruch: Halbschatten; Licht;
Boden Beschaffenheit: kalkhaltiger / kalkreicher Boden; sandiger Boden / Sandboden; steiniger Boden / Kies / Grus; toniger Boden / Tonboden;
Boden Feuchte: wechselfeucht;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz