Riesen-Schachtelhalm - Equisetum telmateia

Familie: Schachtelhalmgewächse - Equisetaceae

Kategorie: Sporenpflanze  Alpenpflanze  

Riesen-Schachtelhalm Info

Equisetum: lat. equus = Pferd, seta = Borste (Struktur des Sproßes); "Schach­telhalm"
telmateia: im Sumpf lebend

Der Riesen-Schachtelhalm (Equisetum telmateia) ist die größte einheimische Schachtelhalm-Art.
Die grünen Sommertriebe mit weißlichen (elfenbeinfarbenen) und 1 bis 2 Zentimeter dicken Stängeln erreichen Wuchshöhen von 40 bis 150 Zentimeter und werden in seltenen Fällen bis zu 2 m hoch. Die astlosen Sprosse, an deren Ende eine sporentragende Ähre sitzt, sind von bräunlicher Farbe und erscheinen Ende April bis Anfang Mai und sind mit 20 bis 40 cm viel kleiner als die später wachsenden Sommertriebe. Der Sporophyllstand wird bis zu sechs Zentimeter hoch. Die in Quirlen stehenden Seitenäste sind unverzweigt. Da sich abgestorbene Pflanzen sehr langsam zersetzen, liegen die Reste der Vorjahrstriebe meist unter den neuen Beständen. Die abgestorbenen Stängel behalten lange ihre weißliche Farbe. Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 216.


Standort

Der Riesen-Schachtelhalm wächst vor allem auf kalkhaltigen Untergrund sickernasser Quellflure im Halbschatten von Laub- und lichten Nadelwäldern. Neuerdings ist diese Pflanzenart auch selten in Maisäckern anzutreffen.

Verbreitung/Vorkommen

Sein Verbreitungsgebiet umfasst Europa (mit Ausnahme von Nord- und Nordosteuropa), Vorderasien, Nordafrika und große Teile des westlichen Nordamerika.

Riesen-Schachtelhalm Steckbrief

Blütenfarbe: grün, braun oder unscheinbar;
Höhe/Länge von 40cm bis 2m
Blütezeit von April bis Mai
Lebensraum: Äcker, Getreidefelder, Brachen; Gewässer, Feuchtgebiete;
Blütenstand: Ähre oder Quirl
Blattstellung: Blätter quirlständig, wirtelförmig (z. B.: Galium odoratum = Waldmeister)
Blattspreite: geteilt
Blattrand: ganzrandig;
Häufigkeit: sehr häufig
Lebensdauer: ausdauerndes Kraut (Staude);
Höhenstufen: Ebene / Tiefland (0-450m); Mittellage (450-1500m);
Höhenstufe min: 0m
Höhenstufe max. in den Alpen: 1400m
Lichtbedarf: Halbschatten;
Nährstoffbedarf: basenreich;
Bodenart: +/- humoser Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; toniger Boden / Tonboden;
Bodenfeuchte: nass;

Riesen-Schachtelhalm Garten / Anbau

Lichtanspruch: Halbschatten;
Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; toniger Boden / Tonboden;
Boden Feuchte: nass;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich;
Dr. Koll GemmoKomplex Nr. 1Dr. Koll Gemmoextrakt: Betula alba - SilberbirkeDr. Koll Gemmoextrakt: Ficus carica - Feige
Dr. Koll Gemmoextrakt: Rosmarinus officinalis - Rosmarin

Literatur

Bildquellenverzeichnis


Schütze diese Pflanze besonders!

ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Bayern! Kategorie V (Arten der Vorwarnliste)





Weitere Pflanzen der Gattung Equisetum


>> Alle Pflanzen der Gattung Equisetum

 

QR-Code für Riesen-Schachtelhalm

Scanne den QR-Code und hole die Pflanze ohne zu Tippen auf Dein Smartphone



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz