Alpenbalsam - Erinus alpinus

Familie: Wegerichgewächse

Kategorie: Heilpflanze  Steingarten  Alpenpflanze  

Alpenbalsam Info

alpinus: alpin

andere Namen: Steinbalsam, Leberbalsam

Die mehrjährige krautige Pflanze wächst lockerrasig und erreicht Wuchshöhen zwischen fünf und 20 cm. Die Laubblätter sind am Grund in Rosetten angeordnet und gestielt. Am Stängel sind die Blätter wechselständig, sitzend und bis zu zwei Zentimeter lang. Diese sind spatelig, grob kerbrandig zerstreut behaart. Die Blüten sind doldenartig in den obersten Blattachseln. Die rotlila Krone wird bis zu 10 mm lang mit 5 mm langer Röhre und flach trichterförmigem, zweilippigem Kronsaum mit fünf Zipfeln. Der Kelch ist tief fünfteilig.


Standort

Die kalkliebende Art bevorzugt als Standort steinige Rasen und Hänge, Geröll und Felsen.

Verbreitung/Vorkommen

Sie ist in den westlichen und mittleren Kalkalpen verbreitet. Pyrenäen bis Apennin.

In Österreich ist diese Art autochthon ausgestorben. Ehemaliges Verbreitungsgebiet war Vorarlberg und Nordtirol.

Alpenbalsam Steckbrief

Blütenfarbe: blau, lila oder violett; rot, rosa oder purpurn; weiß;
Höhe/Länge von 5cm bis 20cm
Blütezeit von April bis Juli
Lebensraum: Gebirge; Mauern, Felsen, Felsspalten; Steinrasen, Steinschuttfluren;
Blütenstand: Traube
Blattstellung: mittlere Stängelblätter wechselständig
Blattspreite: ungeteilt
Blattrand: gesägt;
Häufigkeit: selten
Lebensdauer: ausdauerndes Kraut (Staude);
Höhenstufen: Hochlage (1500-3000m); Mittellage (450-1500m);
Höhenstufe min: 1500m
Höhenstufe max. in den Alpen: 2400m
Bodenart: kalkhaltiger / kalkreicher Boden; steiniger Boden / Kies / Grus;

Alpenbalsam Systematik

Abteilung:
Spermatophyta - Samenpflanzen
Unterabteilung:
Angiospermae - Bedecktsamer
Klasse:
Dicotyledoneae (Magnoliopsida) - Zweikeimblättrige
Unterklasse:
Asteridae - Asternähnliche
Ordnungsgruppe:
Tubiflorae - Röhrenblütige
Ordnung:
Scrophulariales - Braunwurzartige (Solanales)
Familie:
Plantaginaceae
Gattung:
Erinus
Art:
alpinus

Alpenbalsam Garten / Anbau

Boden Beschaffenheit: kalkhaltiger / kalkreicher Boden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Dr. Koll Gemmoextrakt: Rosa canina - HeckenroseGemmoextrakt: Rubus idaeus - HimbeereDr. Koll Gemmoextrakt: Vitis vinifera - WeinrebeDr. Koll Gemmoextrakt: Betula alba - Silberbirke

Literatur

Bildquellenverzeichnis





 

QR-Code für Alpenbalsam

Scanne den QR-Code und hole die Pflanze ohne zu Tippen auf Dein Smartphone



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz