Goldglöckchen - Forsythia x intermedia

Familie: Oleáceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Garten Giftpflanze Heckenpflanze Strauch Pionierpflanze Frühblüher

<b>Goldglöckchen - <i>Forsythia x intermedia</i></b>
Goldglöckchen - Forsythia x intermedia
Bildquelle: Wikipedia User Hedwig Storch; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;

andere Namen: Forsythie, Goldflieder

In ökologischer Hinsicht wird die Forsythie kritisch beurteilt, denn die meisten Sorten werden von Insekten gemieden.

Goldglöckchen - Forsythia x intermedia; Bildquelle: © <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Bönisch 2012">Bönisch 2012</a> - <b>All rights reserved</b>Goldglöckchen - Forsythia x intermedia; Bildquelle: © <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Bönisch 2012">Bönisch 2012</a> - <b>All rights reserved</b>

Der Strauch wächst aufrecht und erreicht eine Höhe von drei bis vier Metern. Die Blüten erscheinen noch vor dem Blattaustrieb im Frühjahr, je nach Sorte von März bis Mai. Die Blütenknospen bilden sich nur an den letztjährigen Zweigen. Die Blätter sind oval-länglich und erscheinen nach der Blüte. Im Herbst färben sie sich gelblich-grün, selten sieht man auch eine weinrote Herbstfärbung.


Giftigkeit

Alle Teile der Pflanze sind gering giftig.
Adenolin-Entoxin® NN
Broncho-Entoxin® NMagen-Darm-Entoxin® NNeolin-Entoxin®

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz