Pflanzen aus der Kategorie "Garten"

Pflanzen, die sich aufgrund ihrer Schönheit, Robustheit, Nutzbarkeit u.a. besonders für die Pflanzung im Garten eignen. Viele Zierpflanzen.

Pflaaaaaaaaaaaaaaaaaa aaanzen
123456789101112131415161718192021



Mariendistel - Silybum marianum

Mariendistel Als Standort werden Ruderalstandorte wie Schuttplätze, Wegränder, Viehweiden über meist trockenen, steinigen Böden bevorzugt. . Lichtanspruch: Licht;
Boden Feuchte: frisch; mäßig trocken;
Boden Nährstoffgehalt: nährstoffreich;

Reeves Skimmie - Skimmia japonica

Reeves Skimmie Wird die Pflanze als Zimmerpflanze kultiviert, so ist es schwierig, den Fruchtansatz zu gewährleisten: Da die Pflanze zweihäusig ist, müssen männliche und weibliche Exemplare zusammen gehalten werden, außerdem findet die Bestäubung normalerweise durch Insekten statt und muss bei Kultivierung in... mehr

Kanadische Goldrute - Solidago canadensis

Kanadische Goldrute Es handelt sich um eine Ruderalpflanze, die als Standort Schutt, Schläge und Ufer, aber auch Auwälder bevorzugt. Insbesondere wächst sie auf tiefgründigen Ton- und Lehmböden. An diesen stickstoffarmen Standorten übt die Pflanze wenig Auswirkung auf die anderen dort vorkommenden Lebewesen aus. Lichtanspruch: Licht;
Boden Feuchte: feucht; frisch; mäßig feucht;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich; nährstoffreich;

Späte Goldrute - Solidago gigantea

Späte Goldrute Man findet sie heute bei uns vor allem in verlichteten Auenwäldern, an Ufern und Schuttplätzen. Sie liebt feuchten, stickstoffhaltigen Lehmboden. Nach Ellenberg ist es eine Lichtpflanze und eine Klassencharakterart ausdauernder Stickstoff-Krautfluren (Artemisietea vulgaris). Boden Beschaffenheit: lehmiger Boden / Lehmboden; toniger Boden / Tonboden;
Boden Feuchte: frisch; mäßig feucht;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich; nährstoffreich;

Grasblättrige Goldrute - Solidago graminifolia

Grasblättrige Goldrute Sie gedeiht in Lagen zwischen 0 und 900 Metern Meereshöhe. Sie gedeiht an Ufern und in Auenwäldern auf feuchten, nährstoffreichen Lehm- oder Tonböden. Sie ist in Mitteleuropa eine Art der Gesellschaften der Verbände Convolvulion und Aegopodion.[2] Boden Beschaffenheit: lehmiger Boden / Lehmboden; toniger Boden / Tonboden;
Boden Feuchte: feucht;

Gewöhnliche Goldrute - Solidago virgaurea

Gewöhnliche Goldrute Die Gewöhnliche Goldrute wächst an eher trockenen, nährstoffärmeren Standorten wie in Magerrasen, an trockenen Gebüsch- und Waldrändern oder Wegrändern. Lichtanspruch: Halbschatten;
Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkarmer / kalkfreier Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; sandiger Boden / Sandboden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Boden PH-Wert: mäßig sauer; mild;
Boden Feuchte: mäßig frisch; mäßig trocken; trocken;

Fieder-Spierstrauch - Sorbaria sorbifolia

Fieder-Spierstrauch Die Sibirische Fiederspiere stellt keine besonderen Bodenansprüche. Sie erträgt zeitweilige Trockenheit, kümmert aber etwas auf staunassen, wenig durchlüfteten Böden. Er gedeiht sowohl bei voller Sonneneinstrahlung wie auch im Halbschatten. Die Sibirische Fiederspiere wird in den gemäßigten Breiten... mehr

Spitzwinklige Bastard-Mehlbeere - Sorbus acutisecta

Ades Mehlbeere - Sorbus adeana

Ades Mehlbeere Ades Mehlbeere ist ein Lokalendemit im Bärental und im benachbarten Kleinziegenfelder Tal.[3] Sie wächst ausschließlich in den dortigen Buchenwäldern, auf den zahlreichen hervorstechenden Felsen und auf Grünlandbrachen.[5]

Allgäuer Zwerg-Mehlbeere - Sorbus algoviensis

Gewöhnliche Mehlbeere - Sorbus aria

Gewöhnliche Mehlbeere Die Echte Mehlbeere wird in Parks sowie wegen der behaarten Blattunterseiten als Staubfang an Straßenrändern verwendet. Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; sandiger Boden / Sandboden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Boden PH-Wert: mäßig sauer; mild;
Boden Feuchte: frisch; mäßig trocken; trocken;

Vogelbeere - Sorbus aucuparia

Vogelbeere Die sommergrüne Vogelbeere erlangt ein gewöhnliches Alter von 80, in seltenen Fällen, vor allem als Gebirgsbaum auch bis 120 Jahren.[1]. Mit einer durchschnittlichen Höhe von 15 m ist die Eberesche ein eher kleinwüchsiger Baum. Einzelstehend, ohne Beschattung konkurrierender Gewächse kann sie auch... mehr Lichtanspruch: Halbschatten; Licht;
Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; steiniger Boden / Kies / Grus; torfiger Boden / Torfboden;
Boden PH-Wert: sauer;
Boden Feuchte: feucht; frisch; mäßig trocken;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich; nährstoffreich;

Gebirgs-Vogelbeere - Sorbus aucuparia subsp. glabrata

Gebirgs-Vogelbeere Lichtanspruch: Licht;

Österreichische Mehlbeere - Sorbus austriaca

Badische Bastard-Mehlbeere - Sorbus badensis

Badische Bastard-Mehlbeere Sie kommt in der Regel auf Muschelkalk in Höhenlage bis 300 Meter vor. Ihr bevorzugten Standorte sind westexponierte Hänge in absonnigen Lagen. Lichtanspruch: Halbschatten;

Zwerg-Mehlbeere - Sorbus chamaemespilus

Zwerg-Mehlbeere Sie ist die Charakterpflanze der Schneeheide-Alpenrosengesellschaft, und wächst zusammen mit der Alpen-Waldrebe, der Gebirgs-Rose, dem Echten Seidelbast und der Alpen-Heckenkirsche. Man findet sie in Kiefern- und lichten Lärchenwäldern, in Hochstaudenfluren und Latschenbeständen. Sie gedeiht auf... mehr Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Boden PH-Wert: mäßig sauer; mild;
Boden Feuchte: mäßig trocken;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich;

Löffelblättrige Mehlbeere - Sorbus cochleariformis

Kordigast-Mehlbeere - Sorbus cordigastensis

Kordigast-Mehlbeere Die Kordigast-Mehlbeere ist endemisch am Kordigast.[6] Sie wächst ausschließlich in den dortigen Buchen- und Kiefernwäldern mit kalkreichen Böden, wobei sie lichte Stellen oder Waldränder bevorzugt.[7] Förderlich für eine gute Regeneration ist ein hoher Kiefernanteil im Bestand. Buchen und Hainbuchen... mehr

Donau-Mehlbeere - Sorbus danubialis

Donau-Mehlbeere

Täuschende Bastard-Mehlbeere - Sorbus decipiens

Speierling - Sorbus domestica

Speierling Der Speierling (Sorbus domestica) ist ein Wildobstbaum aus der Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Er ist in Deutschland sehr selten geworden, es gibt nur noch wenige Exemplare in der Natur. Aus diesem Grund wurde der Speierling 1993 zum Baum des Jahres gewählt. Der Speierling ist ein 10–20 m... mehr Lichtanspruch: Halbschatten;
Boden Beschaffenheit: kalkhaltiger / kalkreicher Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; steiniger Boden / Kies / Grus; toniger Boden / Tonboden;
Boden Feuchte: mäßig trocken;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich; nährstoffreich;

Eichstätter Mehlbeere - Sorbus eystettensis

Eichstätter Mehlbeere

Ries-Mehlbeere - Sorbus fischeri

Ries-Mehlbeere Die Ries-Mehlbeere wächst auf Jura-Dolomit bzw. Ries-Trümmerschutt. Die Wuchsorte liegen an Waldrändern, in Gebüsch und Saumbeständen, seltener freistehend auf Schafweiden (Hühnerberg).

Gaucklers Mehlbeere - Sorbus gauckleri

Gaucklers Mehlbeere

Griechische Mehlbeere - Sorbus graeca

Griechische Mehlbeere

Thüngersheimer Mehlbeere - Sorbus haesitans

Thüngersheimer Mehlbeere

Heilinger Bastard-Mehlbeere - Sorbus heilingensis

Würzburger Mehlbeere - Sorbus herbipolitana

Würzburger Mehlbeere

Hohenesters Mehlbeere - Sorbus hohenesteri

Hohenesters Mehlbeere

Echte Bastard-Eberesche - Sorbus hybrida

Echte Bastard-Eberesche
Pflaaaaaaaaaaaaaaaaaa aaanzen
123456789101112131415161718192021
Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz