Pflanzen aus der Kategorie "Garten"

Pflanzen, die sich aufgrund ihrer Schönheit, Robustheit, Nutzbarkeit u.a. besonders für die Pflanzung im Garten eignen. Viele Zierpflanzen.

Pflaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa anzen
123456789101112131415161718192021



Regensburger Mehlbeere - Sorbus ratisbonensis

Schnizleins Mehlbeere - Sorbus schnizleiniana

Schuwerks Mehlbeere - Sorbus schuwerkiorum

Schuwerks Mehlbeere

Arnstädter Bastard-Mehlbeere - Sorbus subcordata

Arnstädter Bastard-Mehlbeere

Elsbeere - Sorbus torminalis

Elsbeere Die Elsbeere hat durch die rote Herbstfärbung einen hohen Zierwert. Lichtanspruch: Halbschatten;
Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; steiniger Boden / Kies / Grus; toniger Boden / Tonboden;
Boden PH-Wert: mäßig sauer; mild;
Boden Feuchte: frisch; mäßig trocken;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich;

Filzige Zwerg-Mehlbeere - Sorbus x ambigua

Filzige Zwerg-Mehlbeere

Bastard-Eberesche - Sorbus x pinnatifida

Bastard-Eberesche

Bastard-Elsbeere - Sorbus x vagensis

Bastard-Elsbeere

Echter Spinat - Spinacia oleracea

Echter Spinat Echter Spinat (Spinacia oleracea) ist eine zu den Fuchsschwanzgewächsen (Amaranthaceae) gehörende Art aus der Gattung Spinat (Spinacia). Traditionell wurde sie zusammen mit anderen Gattungen in der früher als eigenständig behandelten Familie der Gänsefußgewächse (Chenopodiaceae) zusammengefasst.Spinat... mehr Ausaat von 3 bis 9
Saatort: Direktsaat
Boden Nährstoffgehalt: nährstoffreich;

Ulmen-Spiere - Spiraea chamaedryifolia

Ulmen-Spiere

Karpaten-Spierstrauch - Spiraea media

Karpaten-Spierstrauch Der Karpaten-Spierstrauch ist ein aufrechter, bis 2 Meter hoher Strauch. Die Zweige sind dünn, mehr oder weniger stielrund, nicht gestreift, kahl oder beinahe kahl. Sie sind anfangs rotbraun und färben sich später über graubraun bis schwarzbraun. Die Knospen sind bräunlich, eiförmig, 1 bis 3 Millimeter... mehr

Pimpernuß - Staphylea pinnata

Pimpernuß Als Zierpflanze wurde häufig eine Hybride mit der Kolchischen Pimpernuss Staphylea colchica Stev. (oder diese Art selbst) angepflanzt.

Süßkraut - Stevia rebaudiana

Süßkraut Aufgrund der fehlenden Frosthärte muss die Kultur jedes Jahr neu angelegt werden. Angezogen werden Pflanzen aus Samen oder Stecklingen im Treibhaus, damit die Vegetationszeit verlängert werden kann.[9] Geerntet wird zwischen September und Oktober, jedoch spätestens vor dem ersten Frühfrost.[2] In... mehr Lichtanspruch: Licht;

Gewöhnliche Schneebeere - Symphoricarpos albus

Gewöhnliche Schneebeere Die Gewöhnliche Schneebeere ist ein sommergrüner Strauch und wird 0,3 bis 2 m hoch. Er bildet eine größere Anzahl von schlanken, zwei bis 2,5 cm dicken, leicht überhängenden Zweigen. Die Verzweigung erfolgt basiton (an der Basis des Strauchs). Die Pflanzen bilden unterirdische Spross-Ausläufer,... mehr

Bastard-Korallenbeere - Symphoricarpos x chenaultii

Bastard-Korallenbeere Die niederliegende Sorte S. x chenaultii Hancock wird bei der Stadtbegrünung auf Verkehrsinseln, Parks etc. häufig als Bodendecker eingesetzt. Ihr grünes Laub behält sie bis spät ins Jahr hinein (Dez., Jan.). So kann sie noch im noch grüne Blätter tragen. Sie eignet sich gut zur Hangbepflanzung.... mehr Lichtanspruch: Halbschatten; Licht; Schatten;

Großblütiger Beinwell - Symphytum grandiflorum

Großblütiger Beinwell

Knoten-Beinwell - Symphytum tuberosum

Knoten-Beinwell Gelegentlich verwendet man den Knoten-Beinwell als Bodendecker in Gärten als Zierpflanze. Lichtanspruch: Halbschatten; Schatten;
Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; toniger Boden / Tonboden;
Boden PH-Wert: neutral;
Boden Feuchte: frisch;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich; nährstoffreich;

Futter-Beinwell - Symphytum x uplandicum

Futter-Beinwell Der Futter-Beinwell wächst als ausdauernde krautige Pflanze mit verdickter Wurzel. Sie erreicht mit den Stängeln Wuchshöhen bis zu 2 Meter. Die oberirdischen Pflanzenteile sind flaum- bis steifhaarig, jedoch nicht stachelig behaart. Die wechselständigen Laubblätter sind einfach. Die oberen Stängelblätter... mehr

Zwerg-Duftflieder - Syringa meyeri

Zwerg-Duftflieder Meyers Flieder wächst in Strauchflächen an Berghängen auf trockenen bis frischen, schwach sauren bis stark alkalischen, sandig-humosen oder lehmig-humosen, nährstoffreichen Böden an sonnigen bis lichtschattigen Standorten. Die Art ist frosthart.[3][4]

Gewöhnlicher Flieder - Syringa vulgaris

Gewöhnlicher Flieder Als Standort werden lichte Wälder und Gebüsche bevorzugt.

Tagetes - Tagetes patula

Tagetes Tagetes-Arten sind stark duftende, buschig wachsende, meist einjährige und mehrjährige krautige Pflanzen, seltener Halbsträucher oder Sträucher, die meist Wuchshöhen von 10 bis 80 (selten bis 200) cm erreichen. Die meist gegenständigen Laubblätter sind gelappt oder gefiedert; sie können gestielt... mehr Ausaat von 3 bis 5
Saatort: Direktsaat
Saattiefe: 1cm
Pflanzung von 5 bis 6
Lichtanspruch: Halbschatten;

Rainfarn - Tanacetum vulgare

Rainfarn Der Reinfarn bevorzugt sommerwarme, nicht zu trockenen, nährstoffreichen, neutralen, humosen Böden. Lichtanspruch: Licht;
Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; toniger Boden / Tonboden;
Boden PH-Wert: neutral;
Boden Feuchte: frisch;
Boden Nährstoffgehalt: nährstoffreich;

Eibe - Taxus baccata

Eibe Die Eibe ist standortvage, d. h. sie gedeiht auf frischen bis feuchten, wechselfeuchten und sehr trockenen, sowie auf sauren und basischen, nährstoffreichen Standorten und kommt oft auf frischem, humosem oder sandigem Lehm vor, sie gedeiht jedoch ebenso auf wechselfeuchten und sogar sandigen Standorten.... mehr Lichtanspruch: Halbschatten; Schatten;
Boden Beschaffenheit: lehmiger Boden / Lehmboden; sandiger Boden / Sandboden; steiniger Boden / Kies / Grus; toniger Boden / Tonboden;
Boden PH-Wert: basisch; mäßig sauer; mild; neutral; sauer;
Boden Feuchte: feucht; frisch; nass;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich; nährstoffreich;

Japanische Eibe - Taxus cuspidata

Japanische Eibe Die Japanische Eibe wächst in ihrer Heimat als pyramidaler, immergrüner Baum, der Wuchshöhen von bis zu 16 Meter erreicht. Die Sorten die in Europa als Zierpflanzen genutzt werden wachsen als Strauch. Die sehr starren und dornspitzigen Nadeln stehen steif seitwärts ab, sind 1,5 bis 3,5 Zentimeter... mehr Lichtanspruch:

Große Telekie - Telekia speciosa

Große Telekie Die Telekie benötigt nährstoffreichen, ausreichend feuchten Boden. Läßt du die abgestorbene Pflanze im Herbst einfach stehen, sorgt die Pflanze durch Selbstaussaat für ausreichend Nachwuchs. Lichtanspruch: Halbschatten; Licht;
Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden;
Boden Feuchte: feucht;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich; nährstoffreich;

Abendländische Thuja - Thuja occidentalis

Abendländische Thuja Auf nassen Böden wächst der Abendländische Lebensbaum am besten; er verträgt aber auch trockene Standorte, vor allem wenn sie schattig sind. Boden Feuchte: feucht; mäßig trocken; nass;

Morgenländischer Lebensbaum - Thuja orientalis

Morgenländischer Lebensbaum In den Heimatländern und vielen anderen Ländern der Welt wird die Art oft als Zierpflanze verwendet. Sie eignet sich für Formschnitte und ganzjährig blickdichte Hecken, bildet aber auch eindrucksvolle schlanke Solitärbäume aus.

Schwarzäugige Susanne - Thunbergia alata

Schwarzäugige Susanne Als Freilandkletterpflanze ist die Schwarzäugige Susanne ebenso geeignet wie als freihängende Balkonpflanze oder weniger gut als Zimmerpflanze. Diese Pflanzenart und ihre Sorten bevorzugt einen sonnigen Standort mit nährstoffreichem Boden. Sie kann leicht selbst aus Samen gezogen werden und ist frostempfindlich,... mehr Boden Nährstoffgehalt: nährstoffreich;

Winter-Linde - Tilia cordata

Winter-Linde Die Winter-Linde ist ein sommergrüner Laubbaum, der Wuchshöhen bis ungefähr 30 Meter erreichen kann und maximal 1000 Jahre alt wird. Seine Krone ist hochgewölbt und oft leicht unregelmäßig gestaltet. Die Rinde ist bei jungen Bäumen auffällig glatt und grau, später wird sie mehr braungrau und... mehr Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; Lößboden; sandiger Boden / Sandboden; steiniger Boden / Kies / Grus; toniger Boden / Tonboden;
Boden PH-Wert: mäßig sauer; mild;
Boden Feuchte: frisch; mäßig trocken;

Haferwurzel - Tragopogon porrifolius

Haferwurzel Die Pfahlwurzeln werden im Herbst des ersten Jahres geerntet. Sie können über den Winter eingemietet werden. Boden Beschaffenheit: kalkhaltiger / kalkreicher Boden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Boden Feuchte: mäßig trocken; trocken;
Pflaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa anzen
123456789101112131415161718192021
Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz