Pflanzen aus der Kategorie "Garten"

Pflanzen, die sich aufgrund ihrer Schönheit, Robustheit, Nutzbarkeit u.a. besonders für die Pflanzung im Garten eignen. Viele Zierpflanzen.

Pflaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa anzen
1234567891011121314151617181920212223



Pimpernuß - Staphylea pinnata

Pimpernuß Als Zierpflanze wurde häufig eine Hybride mit der Kolchischen Pimpernuss Staphylea colchica Stev. (oder diese Art selbst) angepflanzt.

Süßkraut - Stevia rebaudiana

Süßkraut Aufgrund der fehlenden Frosthärte muss die Kultur jedes Jahr neu angelegt werden. Angezogen werden Pflanzen aus Samen oder Stecklingen im Treibhaus, damit die Vegetationszeit verlängert werden kann.[9] Geerntet wird zwischen September und Oktober, jedoch spätestens vor dem ersten Frühfrost.[2] In... mehr Lichtanspruch: Licht;

Gewöhnliche Schneebeere - Symphoricarpos albus

Gewöhnliche Schneebeere Die Art wächst am besten auf feuchten, jedoch nicht staunassen, fruchtbaren Böden im vollen Sonnenlicht. In Deutschland kommt sie häufig im Umfeld von Siedlungen und Städten verwildert vor und bildet eine eigene Pflanzengesellschaft, das Symphoricarpetum albi innerhalb des Verbandes Sambuco-Salicion... mehr Lichtanspruch: Licht;

Bastard-Korallenbeere - Symphoricarpos x chenaultii

Bastard-Korallenbeere Die niederliegende Sorte S. x chenaultii Hancock wird bei der Stadtbegrünung auf Verkehrsinseln, Parks etc. häufig als Bodendecker eingesetzt. Ihr grünes Laub behält sie bis spät ins Jahr hinein (Dez., Jan.). So kann sie noch im noch grüne Blätter tragen. Sie eignet sich gut zur Hangbepflanzung.... mehr Lichtanspruch: Halbschatten; Licht; Schatten;

Großblütiger Beinwell - Symphytum grandiflorum

Großblütiger Beinwell

Knoten-Beinwell - Symphytum tuberosum

Knoten-Beinwell Gelegentlich verwendet man den Knoten-Beinwell als Bodendecker in Gärten als Zierpflanze. Lichtanspruch: Halbschatten; Schatten;
Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; toniger Boden / Tonboden;
Boden PH-Wert: neutral;
Boden Feuchte: frisch;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich; nährstoffreich;

Futter-Beinwell - Symphytum x uplandicum

Futter-Beinwell Der Futter-Beinwell wächst als ausdauernde krautige Pflanze mit verdickter Wurzel. Sie erreicht mit den Stängeln Wuchshöhen bis zu 2 Meter. Die oberirdischen Pflanzenteile sind flaum- bis steifhaarig, jedoch nicht stachelig behaart. Die wechselständigen Laubblätter sind einfach. Die oberen Stängelblätter... mehr

Zwerg-Duftflieder - Syringa meyeri

Zwerg-Duftflieder Meyers Flieder wächst in Strauchflächen an Berghängen auf trockenen bis frischen, schwach sauren bis stark alkalischen, sandig-humosen oder lehmig-humosen, nährstoffreichen Böden an sonnigen bis lichtschattigen Standorten. Die Art ist frosthart.[3][4]

Gewöhnlicher Flieder - Syringa vulgaris

Gewöhnlicher Flieder Als Standort werden lichte Wälder und Gebüsche bevorzugt.

Tagetes - Tagetes patula

Tagetes Tagetes-Arten sind stark duftende, buschig wachsende, meist einjährige und mehrjährige krautige Pflanzen, seltener Halbsträucher oder Sträucher, die meist Wuchshöhen von 10 bis 80 (selten bis 200) cm erreichen. Die meist gegenständigen Laubblätter sind gelappt oder gefiedert; sie können gestielt... mehr Ausaat von 3 bis 5
Saatort: Direktsaat
Saattiefe: 1cm
Pflanzung von 5 bis 6
Lichtanspruch: Halbschatten;

Rainfarn - Tanacetum vulgare

Rainfarn Der Reinfarn bevorzugt sommerwarme, nicht zu trockenen, nährstoffreichen, neutralen, humosen Böden. Lichtanspruch: Licht;
Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; toniger Boden / Tonboden;
Boden PH-Wert: neutral;
Boden Feuchte: frisch;
Boden Nährstoffgehalt: nährstoffreich;

Eibe - Taxus baccata

Eibe Die Eibe ist standortvage, d. h. sie gedeiht auf frischen bis feuchten, wechselfeuchten und sehr trockenen, sowie auf sauren und basischen, nährstoffreichen Standorten und kommt oft auf frischem, humosem oder sandigem Lehm vor, sie gedeiht jedoch ebenso auf wechselfeuchten und sogar sandigen Standorten.... mehr Lichtanspruch: Halbschatten; Schatten;
Boden Beschaffenheit: lehmiger Boden / Lehmboden; sandiger Boden / Sandboden; steiniger Boden / Kies / Grus; toniger Boden / Tonboden;
Boden PH-Wert: basisch; mäßig sauer; mild; neutral; sauer;
Boden Feuchte: feucht; frisch; nass;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich; nährstoffreich;

Japanische Eibe - Taxus cuspidata

Japanische Eibe Die Japanische Eibe wächst in ihrer Heimat als pyramidaler, immergrüner Baum, der Wuchshöhen von bis zu 16 Meter erreicht. Die Sorten die in Europa als Zierpflanzen genutzt werden wachsen als Strauch. Die sehr starren und dornspitzigen Nadeln stehen steif seitwärts ab, sind 1,5 bis 3,5 Zentimeter... mehr Lichtanspruch:

Große Telekie - Telekia speciosa

Große Telekie Die Telekie benötigt nährstoffreichen, ausreichend feuchten Boden. Läßt du die abgestorbene Pflanze im Herbst einfach stehen, sorgt die Pflanze durch Selbstaussaat für ausreichend Nachwuchs. Lichtanspruch: Halbschatten; Licht;
Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden;
Boden Feuchte: feucht;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich; nährstoffreich;

Abendländische Thuja - Thuja occidentalis

Abendländische Thuja Auf nassen Böden wächst der Abendländische Lebensbaum am besten; er verträgt aber auch trockene Standorte, vor allem wenn sie schattig sind. Boden Feuchte: feucht; mäßig trocken; nass;

Morgenländischer Lebensbaum - Thuja orientalis

Morgenländischer Lebensbaum In den Heimatländern und vielen anderen Ländern der Welt wird die Art oft als Zierpflanze verwendet. Sie eignet sich für Formschnitte und ganzjährig blickdichte Hecken, bildet aber auch eindrucksvolle schlanke Solitärbäume aus.

Schwarzäugige Susanne - Thunbergia alata

Schwarzäugige Susanne Als Freilandkletterpflanze ist die Schwarzäugige Susanne ebenso geeignet wie als freihängende Balkonpflanze oder weniger gut als Zimmerpflanze. Diese Pflanzenart und ihre Sorten bevorzugt einen sonnigen Standort mit nährstoffreichem Boden. Sie kann leicht selbst aus Samen gezogen werden und ist frostempfindlich,... mehr Boden Nährstoffgehalt: nährstoffreich;

Arznei-Thymian - Thymus pulegioides

Arznei-Thymian Der Breitblättrige Thymian gedeiht in Trockenrasen, Böschungen, in Kiesgruben oder an Felsen und ist stellenweise auch auf Ameisenhaufen zu finden. Er bevorzugt frische bis trockene, nährstoffarme, basenreiche, meist kalkarme, humose oder rohe Sand-, Stein- oder Lehmböden. Er kommt in Mitteleuropa... mehr Lichtanspruch: Licht;
Boden Beschaffenheit: kalkarmer / kalkfreier Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; sandiger Boden / Sandboden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Boden Feuchte: frisch; mäßig frisch; trocken;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich;

Winter-Linde - Tilia cordata

Winter-Linde Sie ist ziemlich zerstreut in sommerwarmen Eichen-Hainbuchen-Wälder auf frischen und meist tiefgründigen Böden zu finden. Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; Lößboden; sandiger Boden / Sandboden; steiniger Boden / Kies / Grus; toniger Boden / Tonboden;
Boden PH-Wert: mäßig sauer; mild;
Boden Feuchte: frisch; mäßig trocken;

Dreimasterblume - Tradescantia virginiana

Dreimasterblume Beliebte Zierpflanze in Gärten. Vielerorts verwildert. Lichtanspruch: Halbschatten; Licht;

Haferwurzel - Tragopogon porrifolius

Haferwurzel Die Pfahlwurzeln werden im Herbst des ersten Jahres geerntet. Sie können über den Winter eingemietet werden. Boden Beschaffenheit: kalkhaltiger / kalkreicher Boden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Boden Feuchte: mäßig trocken; trocken;

Japanische Krötenlilie - Tricyrtis hirta

Japanische Krötenlilie Die Japanische Krötenlilie ist eine aufrecht bis schwach vornübergeneigt wachsende ausdauernde krautige Pflanze, die Wuchshöhen von bis zu 100 Zentimetern erreichen kann. Die Stängel sind schwach verzweigt, die zugespitzten Blätter sind behaart. Die ein bis drei stern- bis trichterförmigen Blüten... mehr

Trollblume - Trollius europaeus

Trollblume Die Trollblume stammt aus Europa, hat eine Vorliebe für Feuchtwiesen, Teich- und Bachränder und ist vor allem im Gebirge bis auf Höhenlagen von 3000m in Hochstaudenfluren anzutreffen. Sie bevorzugt einen nährstoffreichen, dauerfeuchten Boden. Lichtanspruch: Licht;
Boden Beschaffenheit: kalkarmer / kalkfreier Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; toniger Boden / Tonboden;
Boden PH-Wert: mäßig sauer; neutral; sauer;
Boden Feuchte: feucht; nass;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich; nährstoffreich;

Kapuzinerkresse - Tropaeolum majus

Kapuzinerkresse magerer Boden -> viele Blüten. humöser Boden -> große Blätter. Die Kapuzinerkresse braucht wenig bis keinen Dünger. Es ist möglich, die Pflanze im Kübel zu überwintern, da sie in ihrer Heimat mehrjährig ist. Ausaat von 4 bis 5
Saatort: Direktsaat
Saattiefe: 3cm
Lichtanspruch: Halbschatten; Licht;
Boden Nährstoffgehalt: nährstoffarm;

Wilde Tulpe - Tulipa sylvestris

Wilde Tulpe Diese Art bevorzugt als Standorte Wälder, Gebüsche, Hecken und Weinberge mit fetten, feuchten, steinarmen Lößlehmböden, mit warmen Klima. Sie ist nahezu in ganz Europa anzutreffen. Meist blüht sie hier nur an besonnten Standorten. Lichtanspruch: Licht;
Boden Feuchte: trocken; wechselfeucht; wechseltrocken;

Gewöhnlicher Feldsalat - Valerianella locusta

Gewöhnlicher Feldsalat Feldsalat für die Herbst- und Winterernte wird ab Ende Juli bis Mitte September gesät, später gesäte Pflanzen werden erst im kommenden Frühjahr erntereif. Saaten nach Ende Februar oder Anfang März neigen zum Schossen. Feldsalat wird je nach Witterung von Pilzerkrankungen wie Echter Mehltau oder... mehr Ausaat von 7 bis 9
Saatort: Direktsaat

Schwarzer Germer - Veratrum nigrum

Schwarzer Germer In Bergwäldern und Bergwiesen.

Großblütige Königskerze - Verbascum densiflorum

Großblütige Königskerze Gärtnerisch zählt die Großblütige Königskerze zu den sogenannten Freiflächenstauden, die im Gegensatz zu den Waldstauden und den Gehölzrandstauden Standorte benötigt, die fern von schattendem Gehölz stehen. Lichtanspruch:
Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; lehmiger Boden / Lehmboden;
Boden Feuchte: frisch; mäßig trocken;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich; nährstoffreich;

Schwarze Königskerze - Verbascum nigrum

Schwarze Königskerze Sie wächst auf Schuttplätzen, Böschungen, Straßen- und Wegrändern, Trockenwiesen und in lichten Wäldern. Ausaat von 8 bis 2
Saatort: Vorkultur
Lichtanspruch: Halbschatten; Licht;
Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkarmer / kalkfreier Boden; lehmiger Boden / Lehmboden;
Boden PH-Wert: mäßig sauer; neutral;
Boden Feuchte: frisch;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich; nährstoffreich;

Violette Königskerze - Verbascum phoeniceum

Violette Königskerze Die Violette Königskerze gedeiht am besten auf basenreichen, sandigen oder lehmigen, eher nährstoffarmen Böden. Man findet sie in Halbtrockenrasen oder im Saum von Trockenwäldern. Sie ist in Mitteleuropa eine Charakterart der Ordnung Festucetalia valesiacae.[2] Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; lehmiger Boden / Lehmboden;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich;
Pflaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa anzen
1234567891011121314151617181920212223
Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz