Strahlenginster - Genista radiata

Familie: Fabaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Strauch Alpenpflanze

<b>Strahlenginster - <i>Genista radiata</i></b>
Strahlenginster - Genista radiata
Bildquelle: Wikipedia User Meneerke bloem; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;
Wiki Commons Bildbeschreibung: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Genista_radiata_02.jpg


Genista: lat. Pflanzenname; "Ginster"
radialis: strahlig

andere Namen: Kugel-Ginster


Strahlenginster - Genista radiata; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Haowcommonswiki">Wikipedia User Haowcommonswiki</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Genista_radiata.JPG" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Genista_radiata.JPG">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Genista_radiata.JPG</a>

Der Kugel-Ginster ist ein dichter, sparriger Strauch mit typischem Ginster-Habitus, der Wuchshöhen von bis zu 1 Meter erreicht. Die wenigen, gegenständig an den Zweige angeordneten Laubblätter sind dreizählig gefiedert mit linealischen Blättchen.

Die Blütezeit reicht von Mai bis August. Eine ausgewachsene Pflanze trägt zahlreiche goldgelbe Blüten mit breiter, ausgerandeter Fahne. Die etwa 5 cm lange Hülsenfrucht ist außen seidig behaart.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 60 oder 96.


Standort

Man findet ihn oft an trockenen, steinigen Hängen, in lichten Wäldern gemeinsam mit der Waldkiefer (Pinus sylvestris).

Verbreitung/Vorkommen

Der Kugel-Ginster kommt in den Südalpen, im nördlichen und mittleren Apennin sowie auf der Balkanhalbinsel in der montanen Stufe vor.
Adenolin-Entoxin® NN
Magen-Darm-Entoxin® NSpasmo-Entoxin®Uresin-Entoxin®

Strahlenginster - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: kalkhaltiger / kalkreicher Boden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Boden Feuchte: trocken;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz