Purpur-Enzian - Gentiana purpurea

Familie: Enziangewächse

Kategorie: Heilpflanze  Alpenpflanze  

Purpur-Enzian Info

Gentiana: n. Genthius, illyr. König (um 180-68 v. Chr.), der die Heil­kraft von G. lutea erkannt haben soll; "Enzian"
purpurascens: purpurrot werdend

Der Purpur-Enzian wird 20-60 cm hoch und besitzt eine einfache, sehr kräftige Sprossachse, die kreuzgegenständig beblättert ist. Je eine bis drei purpurrote Blüten sitzen in den oberen Blattachsen. Die Blätter sind eiförmig lanzettlich und fünfnervig. Die Blüten sind glockenförmig und purpurrot mit dunklen Punkten. Sie besitzen feinen Rosenduft und werden von Hummeln bestäubt. Die winzigen Samen wiegen nur 0,00048 g. Blütezeit ist von Juli bis September.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 40.

Der Purpur-Enzian ist besonders dem Tüpfel-Enzian (Gentiana punctata) und dem Ostalpen-Enzian (Gentiana pannonica) ähnlich.


Standort

Gentiana purpurea bevorzugt kalkarme Böden zwischen 1200 und 2800m Seehöhe. Er ist in Mitteleuropa eine Charakterart des Nardion-Verbands, kommt aber auch in Gesellschaften des Verbands Caricion ferrugineae oder der Ordnung Adenostyletalia vor.

Verbreitung/Vorkommen

Diese Art ist vor allem in den Westalpen (bis zum Arlberg), im Apennin und in Norwegen vertreten.

Verwendung in der Pflanzenheilkunde

Die Wurzel gilt als die beste für die Erzeugung von Enzianschnaps.

Purpur-Enzian Steckbrief

Blütenfarbe: rot, rosa oder purpurn;
Höhe/Länge von 20cm bis 60cm
Blütezeit von Juli bis August
Lebensraum: Gebirge; Magerrasen; Staudenfluren, mont. und alp. Hochstaudenfluren;
Blütenstand: Ähre oder Quirl
Blattstellung: mittlere Stängelblätter gegenständig
Blattspreite: ungeteilt
Blattrand: ganzrandig;
Verholzungsgrad: Stängel krautig
Häufigkeit: selten
Lebensdauer: ausdauerndes Kraut (Staude);
Höhenstufen: Hochlage (1500-3000m); Mittellage (450-1500m);
Höhenstufe min: 1500m
Höhenstufe max. in den Alpen: 2800m
Bestäubungsart: Insektenbestäubung;
Lichtbedarf: Halbschatten; Licht;
Nährstoffbedarf: basenreich;
Bodenart: kalkarmer / kalkfreier Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; toniger Boden / Tonboden;
Bodenfeuchte: frisch;

Purpur-Enzian Systematik

Abteilung:
Spermatophyta - Samenpflanzen
Unterabteilung:
Angiospermae - Bedecktsamer
Klasse:
Dicotyledoneae (Magnoliopsida) - Zweikeimblättrige
Unterklasse:
Asteridae - Asternähnliche
Ordnungsgruppe:
Tubiflorae - Röhrenblütige
Ordnung:
Gentianales - Enzianartige
Familie:
Gentianaceae
Gattung:
Gentiana
Art:
purpurea

Purpur-Enzian Garten / Anbau

Lichtanspruch: Halbschatten; Licht;
Boden Beschaffenheit: kalkarmer / kalkfreier Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; toniger Boden / Tonboden;
Boden Feuchte: frisch;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich;
Spasmo-Entoxin®Fella-Entoxin®Erkältungs-Entoxin®Prostata-Entoxin® N

Literatur

Bildquellenverzeichnis


Schütze diese Pflanze besonders!

ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Bayern! Kategorie 2 (stark gefährdet)


ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Deutschland! Kategorie R BNatSchG: besonders gesch?tzt; EU-VO: Anhang B (stark gefährdet)


Weitere Pflanzen der Gattung Gentiana


>> Alle Pflanzen der Gattung Gentiana

 

QR-Code für Purpur-Enzian

Scanne den QR-Code und hole die Pflanze ohne zu Tippen auf Dein Smartphone



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz