Bitterer Fransenenzian - Gentianella amarella

Familie: Gentianaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie:

<b>Bitterer Fransenenzian - <i>Gentianella amarella</i></b>
Bitterer Fransenenzian - Gentianella amarella
Bildquelle: Wikipedia User Alastair Rae; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;

Gentianella: Deminutiv zu Gentiana; "kleiner Enzian"

andere Namen: Synonyme: Gentianella amarella (L.) Börner sind: Gentiana axillaris (F.W.Schmidt) Rchb., Gentiana axillaris Rchb., Gentiana lingulata C.Agardh, Gentiana uliginosa Murb., Gentianella axillaris (Rchb.) Á.Löve & D.Löve, Gentianella axillaris (Schm.) Jovanovic-Dunjic, Gentianella amarella subsp. axillaris (F.W.Schmidt) Murb.. Gentiana amarella L. subsp. amarella, Bitterer Enzian, Herbstenzian, Blattwinkelblütiger Enzian

Der Bittere Fransenenzian ist in Gefahr ausgerottet zu werden, da er keine Chemikalien (beispielsweise Schädlingsbekämpfungsmittel) verträgt und auch äußerst empfindlich auf Luftverschmutzung reagiert. Wie alle anderen Enzianarten steht der Bittere Fransenenzian in Deutschland unter Naturschutz. Er ist nach der Bundesartenschutzverordnung (BArtSchV) besonders geschützt.

Bitterer Fransenenzian - Gentianella amarella; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Jgrahn">Wikipedia User Jgrahn</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Gentianella_amarella_Falk%C3%B6ping.jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Gentianella_amarella_Falk%C3%B6ping.jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Gentianella_amarella_Falk%C3%B6ping.jpg</a>

Vegetative Merkmale

Der Bittere Fransenenzian ist eine zweijährige krautige Pflanze, die im ersten Jahr nur eine niedrige Blattrosette hervorbringt. Im zweiten Jahr wächst der kurze (10 bis 20 cm) Stängel hervor, umschlossen von kreuzgegenständigen, lanzenförmigen Laubblättern.

Generative Merkmale

Aus den Blattachseln wachsen die zahlreichen Blüten hervor. Die relativ kleinen, zwittrigen Blüten sind fünfzählig mit doppelter Blütenhülle. Die trompetenförmige Blütenkrone ist rötlich-violett. Die Blütezeit reicht von August bis Anfang Oktober.


Standort

Er wächst auf trocknen, sandigen oder kalkhaltigen Böden, kommt aber auch auf wechselfeuchten Torf- oder Mergelböden vor und gedeiht so in Moorwiesen.

Verbreitung/Vorkommen

Verbreitet ist der Bittere Fransenenzian insbesondere in Europa.

Inhaltsstoffe

Bitterstoffe (Gentiopikrosid, Amarogentin), Zucker, Pektin, Gerbstoffe, Farbstoffe, Vitamin C.
Dr. Koll Gemmoextrakt: Olea europaea - OliveDr. Koll Gemmoextrakt: Abies pectinata – EdeltanneDr. Koll Gemmoextrakt: Vitis vinifera - WeinrebeDr. Koll Gemmoextrakt: Quercus pedunculata - Eiche

Bitterer Fransenenzian - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: lehmiger Boden / Lehmboden; toniger Boden / Tonboden; torfiger Boden / Torfboden;
Boden PH-Wert: mäßig sauer;
Boden Feuchte: wechselfeucht; wechselnass / zeitweise überschwemmt;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz