Pflanzen aus der Kategorie "Giftpflanze"

Pflanzen, die durch Einnahme oder äußerlichen Kontakt aufgrund giftiger Stoffe schädlich für Mensch und Tier sein können. Ausgenommen sind hier Allergie auslösende Pflanzen (s. Kategorie Allergiepflanzen). Etliche Giftpflanzen sind – entsprechend dosiert – trotz, oder sogar aufgrund des giftigen Wirkstoffes Heilpflanzen (s. Kategorie Heilpflanzen)

Platanenblättriger Hahnenfuß - Ranunculus platanifolius

Familie: Hahnenfußgewächse

Alle Pflanzenteile von Ranunculus-Arten sind durch Protoanemonin giftg, besonders die Wurzeln. Hauptwirkstoffe sind Ranunculin und Protoanemonin, das sich...

gering giftig bis giftig

Vielblütiger Hain-Hahnenfuß - Ranunculus polyanthemos

Familie: Hahnenfußgewächse

Alle Pflanzenteile von Ranunculus-Arten sind durch Protoanemonin giftg, besonders die Wurzeln. Hauptwirkstoffe sind Ranunculin und Protoanemonin, das sich...

gering giftig bis giftig

Kriechender Hahnenfuß - Ranunculus repens

Familie: Hahnenfußgewächse

Alle Pflanzenteile von Ranunculus-Arten sind durch Protoanemonin giftg, besonders die Wurzeln. Hauptwirkstoffe sind Ranunculin und Protoanemonin, das sich...

gering giftig bis giftig

Rions Wasser-Hahnenfuß - Ranunculus rionii

Familie: Hahnenfußgewächse

Alle Pflanzenteile von Ranunculus-Arten sind durch Protoanemonin giftg, besonders die Wurzeln. Hauptwirkstoffe sind Ranunculin und Protoanemonin, das sich...

gering giftig bis giftig

Sardischer Hahnenfuß - Ranunculus sardous

Familie: Hahnenfußgewächse

In Deutschland steht der Sardische Hahnenfuß auf der Roten Liste und ist dort als 3 eingestuft. Besonders die Beseitigung von Acker-Söllen, die intensivierte...

gering giftig bis giftig

Gift-Hahnenfuß - Ranunculus sceleratus

Familie: Hahnenfußgewächse

Alle Pflanzenteile von Ranunculus-Arten sind durch Protoanemonin giftg, besonders die Wurzeln. Hauptwirkstoffe sind Ranunculin und Protoanemonin, das sich...

giftig bis sehr giftig

Hahnenfuß - Ranunculus spec.

Familie: Hahnenfußgewächse

Alle Ranunculus-Arten sind giftig (Protoanemonin). Aufgrund ihres beißenden Geschmacks werden sie vom Vieh gemieden. Die Giftstoffe werden jedoch durch...

giftig

Haarblättriger Wasser-Hahnenfuß - Ranunculus trichophyllus

Familie: Hahnenfußgewächse

Alle Pflanzenteile von Ranunculus-Arten sind durch Protoanemonin giftg, besonders die Wurzeln. Hauptwirkstoffe sind Ranunculin und Protoanemonin, das sich...

gering giftig bis giftig

Dreiteiliger Wasser-Hahnenfuß - Ranunculus tripartitus

Familie: Hahnenfußgewächse

Alle Pflanzenteile von Ranunculus-Arten sind durch Protoanemonin giftg, besonders die Wurzeln. Hauptwirkstoffe sind Ranunculin und Protoanemonin, das sich...

gering giftig bis giftig

Purgier Kreuzdorn - Rhamnus cathartica

Familie: Kreuzdorngewächse

Unreife Früchte sind giftig. Die Rinde ist ebenso giftig für den Menschen.

gering giftig bis giftig

Rostblättrige Alpenrose - Rhododendron ferrugineum

Familie: Heidekrautgewächse

Vergiftungen mit Andromedotoxin (Grayanotoxin) sind selten tödlich.[7] Die üblichen Symptome sind starker Speichelfluss, Schwitzen, Übelkeit, Schwindel,...

sehr giftig

Bewimperte Alpenrose - Rhododendron hirsutum

Familie: Heidekrautgewächse

Alle Pflanzenteile der Bewimperten Alpenrose sind giftig. Sie enthalten das Gift Andromedotoxin (Acetylandromedol, Grayanotoxin). Symptome einer Vergiftung...

gering giftig bis giftig

Pontische Alpenrose - Rhododendron luteum

Familie: Heidekrautgewächse

Der Pollen der Gelben Azalee enthält die Substanz Andromedotoxin, ein Grayanotoxin. Diese für den Menschen giftige Substanz geht beim Sammeln der Bienen...

Indische Azalee - Rhododendron simsii

Familie: Heidekrautgewächse

Vergiftungen mit Andromedotoxin (Grayanotoxin) sind selten tödlich.[7] Die üblichen Symptome sind starker Speichelfluss, Schwitzen, Übelkeit, Schwindel,...

giftig

Essigbaum - Rhus hirta

Familie: Sumachgewächse

Das als Indian Lemonade bezeichnete Erfrischungsgetränk wird aus Wasser und den Früchten des Essigbaums hergestellt und weist einen hohen Gehalt an Vitamin...

Giftigkeit umstritten

Gewöhnliche Robinie - Robinia pseudoacacia

Familie: Schmetterlingsblütler

Carl von Linné, der die Gattung der Robinien (Robinia) erstmals wissenschaftlich veröffentlichte, benannte diese nach Jean Robin, dem Hofgärtner der...

giftig bis sehr giftig

Zwerg-Holunder - Sambucus ebulus

Familie: Moschuskrautgewächse

Alle Pflanzenteile sind giftig, besonders jedoch die Samen der schwarzen Beeren. Die akute Toxizität der Wurzel liegt im ungefährlichen Bereich und...

giftig

Schwarzer Holunder - Sambucus nigra

Familie: Moschuskrautgewächse

Der unangenehme Geruch des Laubes soll daher kommen, dass sich Judas an einem Holunderbaum erhängt haben soll.

gering giftig

Trauben-Holunder - Sambucus racemosa

Familie: Moschuskrautgewächse

Roh und unreif sind die Früchte des Roten Holunders wie die des Schwarzen Holunders leicht giftig. Sie führen zu Brechdurchfall und wurden deshalb früher...

gering giftig

Zweiblättriger Blaustern - Scilla bifolia

Familie: Liliengewächse

Giftig ist die ganze Pflanze, besonders aber Zwiebeln und Samen. Hauptwirkstoffe sind Saponine und in einigen Arten herzaktive Glykoside. Der Saft kann...

gering giftig bis giftig

Scharfer Mauerpfeffer - Sedum acre

Familie: Dickblattgewächse

Der Scharfe Mauerpfeffer ist eine ausdauernde krautige Pflanze von niedrigem, rasig wachsendem Habitus und erreicht Wuchshöhen von fünf bis 15 Zentimeter....

giftig

Gewöhnliches Wasser-Greiskraut - Senecio aquaticus

Familie: Korbblütler

Alle Arten der Gattung Senecio sind durch Pyrrolizidinalkaloide[9] giftig, die zum großen Teil leberschädigend und langfristig krebsauslösend wirken....

Alpen-Kreuzkraut - Senecio cordatus

Familie: Korbblütler

Alle Arten der Gattung Senecio sind durch Pyrrolizidinalkaloide[9] giftig, die zum großen Teil leberschädigend und langfristig krebsauslösend wirken....

Raukenblättriges Greiskraut - Senecio erucifolius

Familie: Korbblütler

Alle Arten der Gattung Senecio sind durch Pyrrolizidinalkaloide[9] giftig, die zum großen Teil leberschädigend und langfristig krebsauslösend wirken....

Jakobs-Greiskraut - Senecio jacobaea

Familie: Korbblütler

Alle Arten der Gattung Senecio sind durch Pyrrolizidinalkaloide[9] giftig, die zum großen Teil leberschädigend und langfristig krebsauslösend wirken....

gering giftig bis giftig

Fuchssches Greiskraut - Senecio ovatus

Familie: Korbblütler

Obwohl die Alkaloide gewöhnlich für Insekten sehr giftig sind, gibt es einige Insekten-Arten, die ihren gesamten Lebenszyklus auf Senecio-Arten verbringen....

giftig

Frühlings-Greiskraut - Senecio vernalis

Familie: Korbblütler

Alle Arten der Gattung Senecio sind durch Pyrrolizidinalkaloide[9] giftig, die zum großen Teil leberschädigend und langfristig krebsauslösend wirken....

Gewöhnliches Greiskraut - Senecio vulgaris

Familie: Korbblütler

Im August 2009 wurde in einer abgepackten Rucola-Salatmischung eines Lebensmitteldiscounters das giftige Jacobs-Greiskraut (Senecio jacobae) entdeckt....

Österreichische Rauke - Sisymbrium austriacum

Familie: Kreuzblütler

Die Österreichische Rauke ist eine je nach Unterart und Standort sommer-,[1][2] winter- oder immergrüne[3], ein-, zweijährige bis ausdauernde,[4] krautige...

Schmalblättriger Merk - Sium erectum

Familie: Doldenblütler

Vegetative Merkmale Der Schmalblättrige Merk ist eine leicht giftige, ganzjährig grüne, ausdauernde krautige Pflanze, die Wuchshöhen von etwa 30 bis...

giftig

Großer Merk - Sium latifolium

Familie: Doldenblütler

Wurzel und Früchte sind durch die Polyine Falcarinol und Falcarinon giftig.[2] Auswirkungen sind Erbrechen und Durchfall sowohl beim Menschen als auch...

giftig

Bittersüßer Nachtschatten - Solanum dulcamara

Familie: Nachtschattengewächse

Alle Pflanzenteile enthalten Steroidalkaloide und mit diesen verwandte Saponine. Die Pflanzenart bildet dabei drei verschieden Rassen aus, die sich äußerlich...

giftig bis sehr giftig

Weißblühender Nachtschatten - Solanum jasminoides

Familie: Nachtschattengewächse

Bei der Giftigkeit des Weißblühenden Nachtschatten wird aufgrund fehlender Erfahrungen von der Möglichkeit der Giftwirkung von nah verwandten Art Schwarzer...

gering giftig bis giftig

Tomate - Solanum lycopersicum

Familie: Nachtschattengewächse

Im Durchschnitt isst jeder Deutsche rund 22 kg Tomaten pro Jahr (insgesamt ca. 1,8 Mio Tonnen Tomaten pro Jahr in Deutschland). Davon wird fast...

gering giftig

Aubergine - Solanum melongena

Familie: Nachtschattengewächse

Solange die Aubergine unreif ist, enthält sie Solanin und ist daher giftig.

gering giftig

Schwarzer Nachtschatten - Solanum nigrum

Familie: Nachtschattengewächse

Durch das Vorkommen von Solanin und anderen Alkaloiden, vor allem in den unreifen Früchten, werden immer wieder Vergiftungen beschrieben. Bei Kleinkindern...

giftig bis sehr giftig

Argentinischer Nachtschatten - Solanum physalifolium

Familie: Nachtschattengewächse

Bei der Giftigkeit des Argentinischen Nachtschatten wird aufgrund fehlender Erfahrungen von der Möglichkeit der Giftwirkung von nah verwandten Art Schwarzer...

giftig bis sehr giftig

Saracho-Nachtschatten - Solanum sarrachoides

Familie: Nachtschattengewächse

Der Saracha-Nachtschatten ist eine einjährige krautige Pflanze und erreicht Wuchshöhen 20 bis 60 Zentimetern.[1] Der im Querschnitt runde Stängel ist...

Dreiblütiger Nachtschatten - Solanum triflorum

Familie: Nachtschattengewächse

Der Dreiblütige Nachtschatten ist eine einjährige krautige Pflanze, die Wuchshöhen von 15 bis 100 Zentimetern erreicht.[1] Er ist sparrig verzweigt...

gering giftig bis giftig

Kartoffel - Solanum tuberosum

Familie: Nachtschattengewächse

Weltweit werden jährlich etwa 300 Millionen Tonnen Kartoffeln geerntet. Die Nachtschattenpflanze ist damit in großen Teilen der Welt, auch in Mitteleuropa,...

sehr giftig

Gelbfrüchtiger Nachtschatten - Solanum villosum

Familie: Nachtschattengewächse

Besondere Vorsicht gilt es beim Sammeln von wilden Tomaten zu wahren, da diese leicht mit dem giftigen Gelbfrüchtigen Nachtschatten verwechselt werden...

giftig

Brechnuss - Strychnos nux-vomica

Familie: Brechnussgewächse

Die giftigen Inhaltsstoffe des Brechnusssamenextrakts bewirken eine Lähmung des Zentralnervensystems. In winzigen Spuren kann sich eine psychotrope Wirkung...

sehr giftig bis tötlich giftig

Gewöhnliche Schneebeere - Symphoricarpos albus

Familie: Geißblattgewächse

Über die Giftigkeit der Beeren für den Menschen gibt es in der Literatur unterschiedliche Angaben. Die Giftzentrale der Universität Bonn stuft die Art...

gering giftig bis giftig

Arznei-Beinwell - Symphytum officinale

Familie: Boretschgewächse

Kaut man die Wurzel des Beinwell, werden die Geschmacksnerven anästhesiert und es tritt eine deutliche Verminderung des Geschmacksempfindens ein.

gering giftig

Wusstest Du schon?

Läusekräuter sind so genannte Halbschmarotzer. Vollschmarotzer wie die Sommerwurz beziehen Wasser und sämtliche Nährstoffe aus den Wurzeln benachbarter sogenannter Wirtspflanzen. Halbschmarotzer betreiben eigenständig Fotosynthese, gewinnen also mittels Blattgrün (Chlorophyll) aus Wasser und Kohlendioxid unter Zuhilfenahme des Sonnenlichts Sauerstoff und Zucker. Halbschmarotzer haben deshalb immer auch grüne Blätter, während Vollschmarotzer ohne Blattgrün auskommen.

Fleischrotes Läusekraut

Fleischrotes Läusekraut - Pedicularis rostratospicata




Im Oktober säen:


Aussaatkalender Giftpflanze
Alle Aussaatkalender

Diese Pflanzen der Kategorie "Giftpflanze" blühen im Oktober:


Die TOP 10 Pflanzen von heute:



Unsere geschätzten Partner:




Kochen mit Wildkräutern

Leckerbissen aus der Natur

Swift Management AG




Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz