Pflanzen aus der Kategorie "Heilpflanze"

Eine Heilpflanze (oder Drogenpflanze, Giftpflanze und Arzneipflanze) ist eine Pflanze, die wegen ihres Gehalts an Wirkstoffen zu Heilzwecken oder zur Linderung von Krankheiten verwendet werden kann.

Faulbaum - Frangula alnus

Familie: Kreuzdorngewächse

Das Holz des Faulbaums ergibt eine hochwertige Holzkohle mit geringem Ascheanteil. Diese war besonders in der Vergangenheit begehrt zur Herstellung von...

gering giftig bis giftig

Gewöhnliche Esche - Fraxinus excelsior

Familie: Ölbaumgewächse

Im Jahr 2001 war die Esche Baum des Jahres. Aufgrund der Zähigkeit und Elastizität des Eschenholzes wurden Wagenräder früher aus Esche gebaut....

Blumen-Esche - Fraxinus ornus

Familie: Ölbaumgewächse

Die Manna-Esche ist ein sommergrüner, laubabwerfender Baum, der Wuchshöhen von 5 bis 10, selten bis 25 Meter erreicht. Er hat eine lockere, ziemlich...

Gemeiner Erdrauch - Fumaria officinalis

Familie: Mohngewächse

Die arabischen Ärzte des Mittelalters übernahmen diese Wirkungsangaben und fügten hinzu, dass der Erdrauch durch „Blutreinigung“ juckende Hautkrankheiten...

gering giftig

Geißraute - Galega officinalis

Familie: Schmetterlingsblütler

Die Geißraute wurde im Mittelalter zur Gerinnung der Milch bei der Käseherstellung verwendet.

Saat-Hohlzahn - Galeopsis segetum

Familie: Lippenblütler

Wegen der im Gelben Hohlzahn enthaltenen Gerbstoffe und Saponine ist ein Tee aus den oberirdischen Pflanzenteilen schleimlösend und wird manchmal als...

Echtes Labkraut - Galium verum

Familie: Rötegewächse

Aufgrund seiner volkstümlich genutzten harntreibenden Eigenschaften soll sich Labkraut-Tee als hilfreich bei Gallen- und Nierensteinleiden erwiesen haben....

Niedere Scheinbeere - Gaultheria procumbens

Familie: Heidekrautgewächse

Schon die Indianer Nordamerikas verwendeten die Niedere Scheinbeere medizinisch, zum Beispiel zur Behandlung von Rückenschmerzen, Rheuma, Fieber und Kopfschmerzen....

giftig

Färber-Ginster - Genista tinctoria

Familie: Schmetterlingsblütler

In der Vergangenheit war der Färber-Ginster als Lieferant eines gelben Farbstoffes bedeutend.

Schwalbenwurz-Enzian - Gentiana asclepiadea

Familie: Enziangewächse

Die ganze Pflanze, besonders die Wurzel, enthält wie alle Enziane bittere Glykoside und wurde medizinisch verwendet. In der Volksheilkunde schrieb man...

Gelber Enzian - Gentiana lutea

Familie: Enziangewächse

Der Gelbe Enzian wächst sehr langsam und blüht erst mit zehn Jahren, kann aber 40 bis 60 Jahre alt werden. Die bis zu 6 cm lange Kapselfrucht enthält...

Ungarischer Enzian - Gentiana pannonica

Familie: Enziangewächse

Gilt als alte Arzneipflanze und wird wie der Gelbe Enzian genutzt. Da sie in früherer Zeit intensiv genutzt wurde sind ihre Bestände auf kleinere Restpopulationen...

Tüpfel-Enzian - Gentiana punctata

Familie: Enziangewächse

Der „Wurzelstock“, eigentlich das Rhizom des Tüpfel-Enzians wird ähnlich wie der des Gelben Enzians arzneilich und zur Schnapsherstellung verwendet,...

Purpur-Enzian - Gentiana purpurea

Familie: Enziangewächse

Die Wurzel gilt als die beste für die Erzeugung von Enzianschnaps.

Felsen Storchschnabel - Geranium macrorrhizum

Familie: Storchschnabelgewächse

Pharmazeutisch verwendet wird das Zdravec-Öl.

Sumpf Storchschnabel - Geranium palustre

Familie: Storchschnabelgewächse

Wird gegen Durchfall, Nasenbluten und Magenkatarrh verwendet.

Stinkender Storchschnabel - Geranium robertianum

Familie: Storchschnabelgewächse

Die Namensgebung soll auf den heiligen Ruprecht verweisen, den ersten Bischof und Landesheiligen von Salzburg. Er soll die Verwendung des Heilkrauts gelehrt...

Blutroter Storchschnabel - Geranium sanguineum

Familie: Storchschnabelgewächse

Der Blutrote Storchschnabel war in Deutschland 2001 die Blume des Jahres. Den Namen "Blutroter Storchschnabel" hat er nicht wegen seiner blutroten Blüten...

Berg-Nelkenwurz - Geum montanum

Familie: Rosengewächse

Auch die Blätter enthalten Gerbstoffe, die früher offizinell verwendet wurden. In der Volksheilkunde gegen Ruhr und Blutharnen, daher Volksname Ruhrwurz...

Gewöhnliche Nelkenwurz - Geum urbanum

Familie: Rosengewächse

Die Echte Nelkenwurz dient den Raupen einiger Falterarten polyphag als Futterpflanze, so der Dunklen Waldschatteneule (Rusina ferruginea), dem Bergwald-Blattspanner...

Ginkgo - Ginkgo biloba

Familie: Ginkgogewächse

Der Ginkgo oder Ginko (Ginkgo biloba) ist eine als „lebendes Fossil“ bekannte Baumart. Es ist der einzige noch existierende (rezente) Vertreter der...

Gelber Hornmohn - Glaucium flavum

Familie: Mohngewächse

Die Wurzeln des Gelben Hornmohn wurde im antiken Griechenland abgekocht und der Sud als Heilmittel gegen Ruhr verwendet.

Gundermann - Glechoma hederacea

Familie: Lippenblütler

Im Mittelalter war der Gundermann eine gute Pflanze gegen Hexerei.

Echtes Süßholz - Glycyrrhiza glabra

Familie: Schmetterlingsblütler

Süßholzwurzel wirkt aufgrund der enthaltenen Saponine, vor allem der Glycyrrhizinsäure, expektorierend (auswurffördernd), sekretolytisch (schleimverflüssigend)...

Wald-Ruhrkraut - Gnaphalium sylvaticum

Familie: Korbblütler

Das Wald-Ruhrkraut wurde früher gegen Durchfälle, Ruhr und Atemwegsprobleme eingesetzt. Heute findet es sich in Steingärten als Zierpflanze.

Gottes-Gnadenkraut - Gratiola officinalis

Familie: Wegerichgewächse

Das Gottes-Gnadeskraut (Gratiola officinalis) ist ein europaweit gefährdetes und im Rückgang begriffenes Wegerichgewächs (Plantaginaceae). Es ist nach...

sehr giftig bis tötlich giftig

Virginische Zaubernuss - Hamamelis virginiana

Familie: Zaubernussgewächse

Hamamelisextrakt, gewonnen durch das Aufkochen der Zweige und Äste, wurde von den Indianern Nordamerikas vielfältig angewendet, besonders zur Behandlung...

Zaubernuss - Hamamelis x intermedia

Familie: Zaubernussgewächse

Hamamelis ×intermedia, auch Hybrid-Zaubernuss genannt, ist eine Hybride aus der Pflanzengattung Zaubernuss (Hamamelis). Es handelt sich um eine gärtnerische...

Efeu - Hedera helix

Familie: Araliengewächse

Als Hinweis auf treue Verbundenheit und ewiges Leben ist die besonders häufige Darstellung von Efeublättern auf frühchristlichen Sarkophagen und Katakomben-Fresken...

giftig

Sonnenblume - Helianthus annuus

Familie: Korbblütler

Die Eigenart der Pflanze, sich immer dem Sonnenlicht zuzuwenden, nennt man Heliotropismus. An sonnigen Tagen verfolgt die Knospe die Sonne auf ihrer Reise...

Topinambur - Helianthus tuberosus

Familie: Korbblütler

Die Knollen des Topinambur sind bei Diabetikern beliebt, da sie zu 16 % aus Kohlenhydraten in Form des Mehrfachzuckers Inulin (nicht mit dem Hormon...

Christrose - Helleborus niger

Familie: Hahnenfußgewächse

Die Christrose wurde schon in der Antike bei Durchfällen, Psychosen und Hämorrhoiden angewandt. Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts wurde sie...

sehr giftig bis tötlich giftig

Grüne Nieswurz - Helleborus viridis

Familie: Hahnenfußgewächse

Die Grüne Nieswurz ist eine mehrjährige krautige Pflanze, welche typischerweise 20 bis 40 Zentimeter hoch wird, aber auch eine Höhe von bis zu 60 Zentimeter...

sehr giftig

Gelbrote Taglilie - Hemerocallis fulva

Familie: Liliengewächse

In China wird die Blüte der Gelbroten Taglilie in der traditionellen chinesischen Medizin bei Schlaflosigkeit, das Rhizom als Mittel gegen Tuberkulose...

Kahles Bruchkraut - Herniaria glabra

Familie: Nelkengewächse

Bei Laborratten wurde eine Senkung des überhöhten Blutdruck und Förderung der Filtrationsrate ihrer Nieren beobachtet[4]; Bruchkraut-Tee wird volksmedizinisch...

Gewöhnliche Nachtviole - Hesperis matronalis

Familie: Kreuzblütler

Der Namensbestandteil „Nacht-“ rührt daher, dass die Blüten abends am intensivsten duften.

gering giftig

Orangerotes Habichtskraut - Hieracium aurantiacum

Familie: Korbblütler

Die Wirkung dieses Krautes wird als schleimlösend, harntreibend, antibiotisch, krampflösend und entzündungshemmend beschrieben. In der alten Kräuterkunde...

Sanddorn - Hippophae rhamnoides

Familie: Ölweidengewächse

Die Volksrepublik China gilt heute, mit über einer Million Hektar Anbaufläche, als größter Produzent von Sanddorn. Die Anbaufläche Deutschlands ist...

Gerste - Hordeum vulgare

Familie: Süßgräser

Der Gerste wird auch Heilwirkung zugesprochen. Gerstenwasser, auch als Tisane bezeichnet, war im 19. Jahrhundert ein beliebtes Getränk für Kranke. Schösslinge...

Gewöhnlicher Hopfen - Humulus lupulus

Familie: Hanfgewächse

Seit einigen Jahren gewinnt die Ernte von Hopfenspargel wieder an Bedeutung. Hierbei werden in einem zwei- bis dreiwöchigen Zeitraum in den Monaten März...

Wald-Hortensie - Hydrangea arborescens

Familie: Hortensiengewächse

In der Medizin wird die Pflanze als Diuretikum eingesetzt.

gering giftig

Schwarzes Bilsenkraut - Hyoscyamus niger

Familie: Nachtschattengewächse

Bis ins 17. Jahrhundert wurde auch Bier mit den Samen des Bilsenkrautes versetzt, um seine Wirkung zu verstärken. Durch das bayerische Reinheitsgebot...

sehr giftig bis tötlich giftig

Kleinblütiges Johanniskraut - Hypericum mutilum

Familie: Johanniskrautgewächse

Hypericum: gr. hypereikon = über der Heide wachsend, Abl. nicht sicher; "Jo­han­nis­kraut"

Echtes Johanniskraut - Hypericum perforatum

Familie: Johanniskrautgewächse

Bereits in der Antike wurde Johanniskraut als Heilpflanze verwendet. Heute wird es als pflanzliches Arzneimittel zur Behandlung von leichten bis mittelstarken...

gering giftig

Heilpflanzen

Wusstest Du schon?

Brombeerblätter, getrocknet oder fermentiert, wurden in Notzeiten gelegentlich als Ersatz für schwer erhältlichen Tabak geraucht. Die Gattung Rubus ist außerordentlich formen- und artenreich. Sie umfasst momentan über 400 zum Teil schwer unterscheidbare Arten bzw. Unterarten und Übergangsformen, die nur mit spezieller Literatur zu bestimmen sind.

Brombeeren

Brombeeren - Rubus sectio Rubus




Im November säen:


Aussaatkalender Heilpflanze
Alle Aussaatkalender

Diese Pflanzen der Kategorie "Heilpflanze" blühen im November:


Die TOP 10 Pflanzen von heute:



Unsere geschätzten Partner:




Kochen mit Wildkräutern

Leckerbissen aus der Natur

Swift Management AG




Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz