Flaumiger Wiesenhafer - Helictotrichon pubescens

Familie: Poaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Futterpflanze Alpenpflanze Süßgräser

<b>Flaumiger Wiesenhafer - <i>Helictotrichon pubescens</i></b>
Flaumiger Wiesenhafer - Helictotrichon pubescens
Bildquelle: Wikipedia User Bildoj; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;
Wiki Commons Bildbeschreibung: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Avenula_pupescens.JPG


pubescens: behaart, flaumhaarig

andere Namen: Syn.: Avenula pubescens (Huds.) Dumort.; Avenochloa pubescens (Huds.) Holub; Avena pubescens Huds.), Flaumhafer


Flaumiger Wiesenhafer - Helictotrichon pubescens; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Project Runeberg">Project Runeberg</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; Flaumiger Wiesenhafer - Helictotrichon pubescens; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Rotatebot">Wikipedia User Rotatebot</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.0 Unported (CC BY-SA 2.0)">CC BY 2.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Helictotrichon_sempervirens_(6123794833).jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Helictotrichon_sempervirens_(6123794833).jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Helictotrichon_sempervirens_(6123794833).jpg</a>Flaumiger Wiesenhafer - Helictotrichon pubescens; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Kenraiz">Wikipedia User Kenraiz</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Avenula_pubescens_stipula_kz.jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Avenula_pubescens_stipula_kz.jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Avenula_pubescens_stipula_kz.jpg</a>

Er ist ein 30 cm bis 120 cm groß werdendes Süßgras. Seine Blätter und Blattscheiden sind weich behaart. Die Blattspreite ist charakteristisch flach, im Durchmesser erscheint sie V-förmig. Das Blatthäutchen wird etwa 5 bis 7 mm lang.

Die Ährchen stehen in drei- bis fünfästigen Rispen. Das meist 3-blütige Ährchen ist etwa 10 bis 17 mm lang. Wenigstens eine Hüllspelze wird so lang wie das Ährchen. Die untere ist einnervig, die obere zumeist dreinervig. Die (meist) drei Deckspelzen sind ungekielt und zumindest zwei von ihnen bilden lange Grannen aus.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 14.


Standort

Er besiedelt Frischwiesen, Frischweiden, Zwergstrauchheiden, Borstgrasrasen, Trocken- und Halbtrockenrasen und Ruderalfluren auf mäßig nährstoffreichen, oft kalkhaltigen, trockenen bis schwach feuchten Böden. Er ist eine Charakterart der Ordnung Arrhenatheretalia elatioris, kommt aber auch in Gesellschaften des Verbands Mesobromion erecti vor. In den Allgäuer Alpen steigt die Art im Tiroler Teil am Geißhorn bis zu 2080 Metern Meereshöhe auf.

Verbreitung/Vorkommen

Der Flaumige Wiesenhafer ist von Europa bis zum Kaukasus und zur Mongolei verbreitet.
Dr. Koll Gemmoextrakt: Olea europaea - OliveDr. Koll Gemmoextrakt: Juglans regia - WalnussbaumDr. Koll GemmoKomplex Nr. X - RachensprayDr. Koll Gemmoextrakt: Quercus pedunculata - Eiche

Flaumiger Wiesenhafer - Garten/Anbau

Lichtanspruch: Licht;
Boden Beschaffenheit: kalkhaltiger / kalkreicher Boden;
Boden Nährstoffgehalt: nährstoffreich;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz