Blaugrünes Habichtskraut - Hieracium glaucum

Familie: Korbblütler - Asteraceae

Kategorie: Alpenpflanze  

Blaugrünes Habichtskraut Info

Hieracium: gr. hierax = Habicht, Abl. aus der gr. Mythologie (die Ha­bich­te schärfen ihre Schnäbel an den Blü­ten); "Ha­bichtskraut"
glaucescens: blaugrünlich

Hieracium glaucum ist H. bupleuroides sehr ähnlich, die Stängel sind aber meist 4-8köpfig. Die grundständigen Blätter sind kurz gestielt und entfernt gezähnt. Die Hülle ist ca. 1 cm lang.


Standort

Auf Felsen und steinigen Hängen auf Kalk

Verbreitung/Vorkommen

In den Alpen und Alpentälern der Schweiz, Österreichs und Deutschlands selten.

Blaugrünes Habichtskraut Steckbrief

Blütenfarbe: gelb;
Höhe/Länge von 20cm bis 60cm
Blütezeit von Juli bis August
Lebensraum: Mauern, Felsen, Felsspalten; Steinrasen, Steinschuttfluren;
Blütenstand: Köpfchen, Körbchen
Blattstellung: grundständige Blattrosette / Blätter
Blattspreite: ungeteilt
Blattrand: ganzrandig; gesägt;
Besonderheiten Blatt/Pflanze: Blattfarbe deutlich blaugrün (=glauk); Verschiedene Blätter (z. B.: Heterophyllie);
Trockenfrüchte: Achäne
Häufigkeit: selten
Lebensdauer: ausdauerndes Kraut (Staude);
Höhenstufen: Hochlage (1500-3000m); Mittellage (450-1500m);
Höhenstufe min: 800m
Höhenstufe max. in den Alpen: 2000m
Bestäubungsart: Insektenbestäubung;
Bodenart: kalkhaltiger / kalkreicher Boden; steiniger Boden / Kies / Grus;

Blaugrünes Habichtskraut Garten / Anbau

Boden Beschaffenheit: kalkhaltiger / kalkreicher Boden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Gemmoextrakt: Vaccinium myrtillus - HeidelbeereDr. Koll Gemmoextrakt: Wolliger Schneeball – Viburnum LantanaDr. Koll GemmoKomplex Nr. 1Dr. Koll GemmoKomplex Nr. 3

Literatur

Bildquellenverzeichnis


Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz