Doldige Spurre - Holosteum umbellatum

Familie: Caryophyllaceae
Steckbrief | Systematik

<b>Doldige Spurre - <i>Holosteum umbellatum</i></b>
Doldige Spurre - Holosteum umbellatum
Bildquelle: Wikipedia User HermannSchachner; Bildlizenz: Public Domain;

Holosteum: gr. holosteos = ganz knöchern (trockenhäutiges Pe­ri­anth); "Spurre"
umbellatus: doldig


Doldige Spurre - Holosteum umbellatum; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Prof. Dr. Otto Wilhelm Thome Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz 1885, Gera, Germany">Prof. Dr. Otto Wilhelm Thome Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz 1885, Gera, Germany</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/publicdomain/deed.de" target=_blank title="Public Domain">Public Domain</a>; Doldige Spurre - Holosteum umbellatum; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Kenraiz">Wikipedia User Kenraiz</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung 4.0 International (CC BY 4.0)">CC BY 4.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Holosteum_umbellatum_kz3.JPG" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Holosteum_umbellatum_kz3.JPG">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Holosteum_umbellatum_kz3.JPG</a>

Die Dolden-Spurre (Holosteum umbellatum) ist eine Pflanzenart aus der Familie der Nelkengewächse (Caryophyllaceae).

Die einjährige krautige Pflanze erreicht eine Wuchshöhe von etwa 3 bis 25 cm. Sie ist von bläulich-grüner Farbe. Sie ist mehr oder weniger dicht mit Drüsenhaaren besetzt, entweder nur im oberen Teil des Stängels oder aber auch fast die ganze Pflanze. Die oberen Blätter sind sitzend, eiförmig, stumpflich geformt und etwa 1 bis 1,5 cm lang, die unteren sind mehr oder weniger länglich ausgebildet.

Die Blütenstiele sind doldenartig angeordnet und nach dem Verblühen zurückgeschlagen. Zuletzt richten sie sich jedoch wieder auf. Die Krone ist weiß und oft rötlich überhaucht. Die Kronblätter sind etwas länger als der Kelch und fein gezähnt.


Standort

Die Dolden-Spurre wächst auf Äckern und Dünen, in lückigen Sandrasen, auf Kiesdächern und an Dämmen. Sie bevorzugt sommertrockene, mehr oder weniger nährstoffreiche, meist kalkarme, neutral-mäßig sauere, humose oder lockere, lehmige oder reine Kies- und Sand- aber auch Steinböden. Sie ist ein etwas wärmeliebender Sandzeiger.

Verbreitung/Vorkommen

Holosteum umbellatum kommt von Süd-Skandinavien bis ins Mittelmeergebiet und Nordafrika vor. Ferner bis Ostindien und Sibirien vordringend. Sie ist ein submediterranes Florenelement. In Österreich ist die Spurre zerstreut bis selten vorkommend. In einigen Gebieten auch gefährdet. In der Schweiz ist sie in den wärmeren Landesteilen zerstreut aufzufinden.
Die Dolden-Spurre ist im mittleren und südlichen Teil Deutschlands ziemlich verbreitet. Im Nordwesten und Nordosten selten oder fehlend. Sie fehlt unter anderem auch in den Alpen.
Dr. Koll Gemmoextrakt: Fraxinus excelsior - EscheDr. Koll GemmoKomplex Nr. 1Dr. Koll GemmoKomplex Nr. 3Dr. Koll Pflanzenextrakt: Darm aktiv - Dr. Koll

Doldige Spurre - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkarmer / kalkfreier Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; sandiger Boden / Sandboden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Boden Feuchte: trocken; wechseltrocken;
Boden Nährstoffgehalt: nährstoffreich;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz