Silberhaargras - Imperata cylindrica

Familie: Poáceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Garten verwildernde Zierpflanze Süßgräser

<b>Silberhaargras - <i>Imperata cylindrica</i></b>
Silberhaargras - Imperata cylindrica
Bildquelle: Wikipedia User Amada44; Bildlizenz: CC BY 2.0;
Wiki Commons Bildbeschreibung: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Imperata_cylindrica_flowerhead5_(8232609945).jpg


andere Namen: Japanisches Blutgras=Imperata cylindrica Rubra, Zuchtform mit roten Blättern.


Silberhaargras - Imperata cylindrica; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User JMK">Wikipedia User JMK</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Imperata_cylindrica,_pluime,_Groenkloof_NR.jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Imperata_cylindrica,_pluime,_Groenkloof_NR.jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Imperata_cylindrica,_pluime,_Groenkloof_NR.jpg</a>Silberhaargras - Imperata cylindrica; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Nonenmac">Wikipedia User Nonenmac</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Imperata_cylindrica_2308122.png" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Imperata_cylindrica_2308122.png">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Imperata_cylindrica_2308122.png</a>Silberhaargras - Imperata cylindrica; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Brighterorange">Wikipedia User Brighterorange</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; Silberhaargras - Imperata cylindrica; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Keisotyo">Wikipedia User Keisotyo</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Imperata_cylindrica_tigaya_colony.jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Imperata_cylindrica_tigaya_colony.jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Imperata_cylindrica_tigaya_colony.jpg</a>

Vegetative Merkmale
Imperata cylindrica wächst als ausdauernde krautige Pflanze und erreicht Wuchshöhen zwischen 25 Zentimeter und 1,2 Meter. Die robusten, schuppigen Rhizome breiten sich weit aus. Die Wurzeln reichen bis 1,2 Meter tief, in Sandböden nur bis 40 cm. Die einzeln oder zu mehreren zusammenstehenden Halme weisen einen Durchmesser von 1,5 bis 3 mm auf und besitzen ein bis vier Nodien (Knoten), die kahl oder gebärtet sind.

Die Laubblätter sind in Blattscheide und Blattspreite gegliedert. Die Blattscheiden sind kahl oder an den Rändern behaart und die an der Pflanzenbasis werden faserig. Die steif aufrechten, flachen oder eingerollten Blattspreiten sind 20 bis 100 cm lang und 0,8 bis 2 cm breit, die nahe der Basis sind 1 bis 3 cm breit. Die Spreitenbasis ist gerade oder verschmälert und die Spitze ist lang zugespitzt. Die scharfen Blattränder sind fein gezähnt und mit scharfen Silikat-Kristallen gespickt. Auf Grund ihrer scharfen Blattränder wird diese Art auch „Sword Grass“ (übersetzt „Schwertgras“) genannt. Die Hauptader des Blattes ist von hellerer Farbe als dessen Rest und liegt meist einer der Seiten näher. Die Oberseite des Blattes ist an der Basis meist mit Härchen besetzt, während die Unterseite kahl ist. Das Blatthäutchen (Ligula) ist 1 bis 2 mm lang.

Generative Merkmale

Der schmal zylindrische, rispige Blütenstand ist 6 bis 20 cm lang und reichlich behaart und wirkt seidig weiß. Die Ährchen sind 2,5 bis 6 mm lang. Die Hüllspelze (Gluma) besitzt fünf bis neun Nerven und dreimal so lange seidige Haare wie ihre Länge. Die bewimperte untere Deckspelze ist eiförmig-lanzettlich und besitzt zwei Drittel der Länge wie die Hüllspelze; die gezähnte, bewimperte obere ist eiförmig und ist halb so lang wie die Hüllspelze. Die Vorspelze ist der Deckspelze ähnlich. Die zwei Staubbeutel sind 2 bis 4 mm lang. Die purpurfarben-schwarzen Narben sind lange haltbar und im seidig weißen Blütenstand sehr auffällig. Imperata cylindrica blüht und fruchtet zwischen April und August.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 20.


Standort

Oft findet es sich auf gestörten Standorten, wie z. B. Straßenrändern, Baustellen und Holzschlaggebieten, es kann aber auch feuchte und trockene Kiefernwälder besiedeln und bildet dann häufig dichte eintönige Bestände. Imperata cylindrica gilt in vielen Gebieten der Erde als aggressive invasive Pflanze.

Verbreitung/Vorkommen

Imperata cylindrica ist beheimatet in Ost- und Südostasien, Indien, Mikronesien sowie im östlichen und südlichen Afrika.

Heimat

Ost- und Südostasien, Indien, Mikronesien, östliches und südliches Afrika.

Verwendung in der Pflanzenheilkunde

Die Hauptnutzung von Imperata cylindrica liegt jedoch in der Medizin als Adstringens, Antipyretikum, Diuretikum und Alaunstift, die vor allem in der traditionellen chinesischen Medizin eingesetzt werden.
Uresin-Entoxin®Viscum-Entoxin® NMatrix-Entoxin®Spasmo-Entoxin®

Verwendung als Baustoff

In Papua-Neuguinea und Osttimor wird und im prähistorischen China wurde Imperata cylindrica zum Decken von Dächern verwendet.

Sonstige Verwendung

Sehr oft wird Imperata cylindrica angepflanzt, um seenahe und andere von Erosion bedrohte Böden zu stabilisieren. In den 1940er Jahren empfahl das US-amerikanische Landwirtschaftsministerium, Silberhaargras auf erosionsgefährdeten Böden anzubauen, obwohl das Gras kaum Nährwerte enthält und scharf genug ist, um Lippen und Zungen von Rindern zu verletzen. Heute gilt es in der Region als invasive Pflanze, die sich langsam vom Süden der USA nach Norden ausbreitet.
Silberhaargras wird für die Produktion von Papier und Matten oder Beuteln genutzt.

Sonstiges

Imperata cylindrica kann sich leicht entzünden, selbst wenn es augenscheinlich „grün“ ist. Die Blüte erfolgt vor den Feuern. Rhizome und Samen überstehen die Feuer. Nach den Feuern werden die Samen über weite Strecken über den Wind verbreitet.

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz