Echter Jasmin - Jasminum officinale

Familie: Ölbaumgewächse

Kategorie: Garten  

Echter Jasmin Info

officinalis: arzneilich, gebräuchlich

Der Jasmin ist die Nationalblume Tunesiens und Pakistans.

Der Jasmin ist ein sommergrüner, 0,4 bis 5 Meter, in Spalieren bis zu 10 Meter hoch kletternder Strauch mit grünen, vierkantigen, dünnen und rutenförmigen Zweigen. Die Blätter stehen gegenständig und sind aus fünf bis neun Blättchen zusammengesetzt. Die Blättchen sind elliptisch, zugespitzt und 1 bis 6 Zentimeter lang. Die Blüten stehen bis zu zehn in Büscheln. Sie sind weiß, duftend, etwa 2,5 Zentimeter breit und stehen auf 0,4 bis 2,5 Zentimeter langen Blütenstielen. Der Blütenkelch ist 1 bis 3 Millimeter groß, kahl oder wenig behaart. Der Kronsaum ist fünflappig und 6 bis 12 Millimeter lang.
Der Jasmin blüht von Juni bis September.
Als Früchte werden runde bis ovale Beeren gebildet, die bei Reife dunkelrot sind und sich später violett färben.
Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 26.


Standort

Er wächst in Steppen und Trockenwäldern auf mäßig trockenen bis frischen, nährstoffreichen Böden, die schwach sauer bis schwach alkalisch, kiesig oder sandig lehmig sein können. Er ist frostempfindlich und bevorzugt sonnigheiße Standorte.

Verbreitung/Vorkommen

Das natürliche Verbreitungsgebiet des Echten Jasmins liegt im Himalaja, im Kaschmir und in Südwest-China in Höhen von 1800 bis 4000 Metern. In Europa wurde er eingebürgert, man findet ihn auf der Iberischen Halbinsel, in Frankreich und Rumänien, außerhalb von Europa auch im Kaukasus und dem Iran.

Verwendung in der Küche

Das ätherische Öl, welches mittels Lösungsmittel als Absolue gewonnen wird, verwendet man als Aromastoff beispielsweise für Jasmintee oder Maraschinokirschen.

Verwendung in der Pflanzenheilkunde

Das ätherische Öl, welches mittels Lösungsmittel als Absolue gewonnen wird, verwendet man in der Aromatherapie.

Sonstige Verwendung

Der Jasmin wird aufgrund seiner dekorativen und duftenden Blüten als Zierstrauch kultiviert. Das ätherische Öl, welches mittels Lösungsmittel als Absolue gewonnen wird, verwendet man auch zur Parfumherstellung. Im Orient und in China werden schon seit Jahrtausenden duftende Öle aus den Blüten des Jasmin gewonnen, was sich auch in seinem arabischen Namen ausdrückt (jasamin steht für „wohlriechendes Öl“ und geht auf das persische yasmin zurück). Er gelangte in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts aus türkischen Gärten über Italien nach Mitteleuropa.

Echter Jasmin Steckbrief

Blütenfarbe: weiß;
Höhe/Länge von 20cm bis 5m
Blütezeit von April bis Juni
Lebensraum: Gärten und Parks;
Blütenstand: einfache Dolde
Blattstellung: mittlere Stängelblätter wechselständig
Blattspreite: geteilt
Blattrand: ganzrandig;
Lebensdauer: Holzgewächs;
Höhenstufen: Hochlage (1500-3000m); Mittellage (450-1500m);
Lichtbedarf: Licht;
Nährstoffbedarf: nährstoffreich;
Bodenart: lehmiger Boden / Lehmboden;
PH-Wert Boden: mäßig sauer; mild; neutral;
Bodenfeuchte: frisch; mäßig trocken;

Echter Jasmin Systematik

Abteilung:
Spermatophyta - Samenpflanzen
Unterabteilung:
Angiospermae - Bedecktsamer
Klasse:
Dicotyledoneae (Magnoliopsida) - Zweikeimblättrige
Unterklasse:
Asteridae - Asternähnliche
Ordnungsgruppe:
Tubiflorae - Röhrenblütige
Ordnung:
Oleales - ölbaumartige
Familie:
Oleaceae
Gattung:
Jasminum
Art:
officinale

Echter Jasmin Garten / Anbau

Lichtanspruch: Licht;
Boden Beschaffenheit: lehmiger Boden / Lehmboden;
Boden PH-Wert: mäßig sauer; mild; neutral;
Boden Feuchte: frisch; mäßig trocken;
Boden Nährstoffgehalt: nährstoffreich;
Gemmoextrakt: Rubus idaeus - HimbeereDr. Koll Pflanzenextrakt Griffonia MacaDr. Koll GemmoKomplex Nr. 2Dr. Koll GemmoKomplex Nr. X - Rachenspray

Literatur

Bildquellenverzeichnis


Weitere Pflanzen der Gattung Jasminum



 

QR-Code für Echter Jasmin

Scanne den QR-Code und hole die Pflanze ohne zu Tippen auf Dein Smartphone



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz