Schmalblättrige Lorbeerrose - Kalmia angustifolia

Familie: Ericaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Garten Giftpflanze Bienenblume Hummelblume

<b>Schmalblättrige Lorbeerrose - <i>Kalmia angustifolia</i></b>
Schmalblättrige Lorbeerrose - Kalmia angustifolia
Bildquelle: Wikipedia User Cillas; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;
Wiki Commons Bildbeschreibung: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Kalmia_angustifolia_Rubra.jpg


Kalmia: n. d. finn. Botaniker Pehr Kalm (1715 - 1779); "Lor­beer­rose"
angustifolius: schmalblättrig


Schmalblättrige Lorbeerrose - Kalmia angustifolia; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Fae">Wikipedia User Fae</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung 4.0 International (CC BY 4.0)">CC BY 4.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Kalmia_angustifolia_from_The_natural_history_of_Carolina..._Wellcome_L0047452.jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Kalmia_angustifolia_from_The_natural_history_of_Carolina..._Wellcome_L0047452.jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Kalmia_angustifolia_from_The_natural_history_of_Carolina..._Wellcome_L0047452.jpg</a>Schmalblättrige Lorbeerrose - Kalmia angustifolia; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Kenraiz">Wikipedia User Kenraiz</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung 4.0 International (CC BY 4.0)">CC BY 4.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Kalmia_angustifolia_kz02.jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Kalmia_angustifolia_kz02.jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Kalmia_angustifolia_kz02.jpg</a>Schmalblättrige Lorbeerrose - Kalmia angustifolia; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Cmapm">Wikipedia User Cmapm</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Kalmia_angustifolia_fruits.jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Kalmia_angustifolia_fruits.jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Kalmia_angustifolia_fruits.jpg</a>

Die attraktiven kleinen karminroten Blüten treten im Frühsommer auf. Jede hat fünf Kelchblätter, die fünf Kronblätter sind zu einer Kronröhre verwachsen, die wiederum mit den zehn Staubgefäßen verwachsen ist. Sie werden von Hummeln und solitären Bienen bestäubt. Jede reife Kapselfrucht enthält etwa 180 Samen.

Wildwachsende Pflanzen sind zwischen 15 und 90 Zentimetern hoch. Neue Triebe sprossen aus ruhenden Knospen von in der Erde verborgenen Rhizomen. Durch Brände kann dieser Prozess stimuliert werden. Die immergrünen, unterseits bleichen Blätter sprossen normalerweise in Dreiergruppen aus dem Stängel. Das lateinische Art-Epitheton „angustifolia“ bedeutet außerdem „schmalblättrig“. Eine Besonderheit der Pflanze ist auch, dass Blätter-Gruppen normalerweise am Ende eines hölzernen Sprosses wachsen und die Blüten quirlig oder in Gruppen unterhalb der Sprossspitzen angeordnet sind.

Zahlreiche Sorten wurden als Zierpflanzen gezüchtet, von denen K. angustifolia f. rubra, mit vielen roten Blüten den Award of Garden Merit der Royal Horticultural Society errang.


Verbreitung/Vorkommen

Der blühende Strauch ist im östlichen Nordamerika von Ontario und Quebec im Norden bis nach Virginia im Süden verbreitet.

Giftigkeit

Aufgrund der Giftigkeit nahestehender Arten der Gattung giftverdächtig.
Erkältungs-Entoxin®Ekzem-Entoxin® NMagen-Darm-Entoxin® NMatrix-Entoxin®

Schmalblättrige Lorbeerrose - Garten/Anbau

Zahlreiche Sorten wurden als Zierpflanzen gezüchtet, von denen K. angustifolia f. rubra, mit vielen roten Blüten den Award of Garden Merit der Royal Horticultural Society errang.

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz