Sommer-Knotenblume - Leucojum aestivum

Familie: Amaryllidaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Giftpflanze Pionierpflanze Frühblüher

<b>Sommer-Knotenblume - <i>Leucojum aestivum</i></b>
Sommer-Knotenblume - Leucojum aestivum
Bildquelle: Wikipedia User Josve05a; Bildlizenz: CC BY 2.0;
Wiki Commons Bildbeschreibung: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Leucojum_aestivum_(Summer_snowflake)_-_Flickr_-_S._Rae.jpg


Leucojum: gr. leukos = weiß, ion = Veilchen (Veilchenduft); "Mär­zenbecher", "Knotenblume"
aestivalis: sommerlich

andere Namen: Spätblühende Knotenblume


Sommer-Knotenblume - Leucojum aestivum; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Deutschlands Flora in Abbildungen 1796">Deutschlands Flora in Abbildungen 1796</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/publicdomain/deed.de" target=_blank title="Public Domain">Public Domain</a>; Sommer-Knotenblume - Leucojum aestivum; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User KENPEI">Wikipedia User KENPEI</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Leucojum_aestivum7.jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Leucojum_aestivum7.jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Leucojum_aestivum7.jpg</a>Sommer-Knotenblume - Leucojum aestivum; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Consultaplantas">Wikipedia User Consultaplantas</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung 4.0 International (CC BY 4.0)">CC BY 4.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Leucojum_aestivum_1c.JPG" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Leucojum_aestivum_1c.JPG">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Leucojum_aestivum_1c.JPG</a>Sommer-Knotenblume - Leucojum aestivum; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Josve05a">Wikipedia User Josve05a</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.0 Unported (CC BY-SA 2.0)">CC BY 2.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Leucojum_aestivum_(Spring_snowflake)_-_Flickr_-_S._Rae.jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Leucojum_aestivum_(Spring_snowflake)_-_Flickr_-_S._Rae.jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Leucojum_aestivum_(Spring_snowflake)_-_Flickr_-_S._Rae.jpg</a>

Die Sommer-Knotenblume ist eine mehrjährige krautige Pflanze und erreicht Wuchshöhen von etwa 60 cm. Dieser Geophyt bildet Zwiebeln als Überdauerungsorgane. An der Basis der Pflanze stehen drei bis fünf linealische Laubblätter mit bis zu einer Länge von 50 cm und einer Breite von etwa 2 cm.

In den Blütenständen stehen meist drei bis sieben Blüten an ungleich langen Stielen zusammen, was ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal zur relativ ähnlichen Frühlings-Knotenblume darstellt. Die glockenförmigen, zwittrigen Blüten sind dreizählig und sind mit 1 bis 1,5 cm Größe wesentlich kleiner als die der Frühlings-Knotenblume. Die Blüte enthält sechs gleichgestaltete, weiße Blütenhüllblätter, die an ihrer Spitze jeweils einen charakteristischen grünlichen Fleck aufweisen und sechs freie Staubblätter.

Namensgebend für die Gattung war wohl die vorsommerliche Blütezeit verbunden mit dem knotenartigen, unterständigen Fruchtknoten. Die Sommer-Knotenblume blüht von März bis Mai. Es werden Kapselfrüchte gebildet, die zahlreiche schwarze Samen enthalten.


Standort

Sie wachsen in feuchteren Gebieten als die Frühlings-Knotenblumen, beispielsweise auf feuchten Wiesen.

Verbreitung/Vorkommen

Ihr natürliches Vorkommen erstreckt sich von ganz Europa bis zu Krim und der östlichen Küste des Schwarzen Meeres und über das südwestliche Asien bis in den nördlichen Iran.

Giftigkeit

Die Aufnahme von Blättern oder Zwiebel kann Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Durchfall, Herzrhythmusstörungen, Koordinationsstörungen, Benommenheit und starke Schläfrigkeit zur Folge haben.

Inhaltsstoffe

Die ganze Pflanze ist giftig durch herzwirksame Alkaloide herzwirksame Alkaloide wie Lycorin (=Galanthidin, =Narcissin), Galanthamin (=Lycoremin), Homolycorin (=Narcipoetin), Tazettin
u.a..
Fella-Entoxin®Viscum-Entoxin® NEkzem-Entoxin® NAdenolin-Entoxin® NN

Sommer-Knotenblume - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; toniger Boden / Tonboden;
Boden Feuchte: feucht; nass; wechselnass / zeitweise überschwemmt;
Boden Nährstoffgehalt: nährstoffreich;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz