Vielblütige Hainsimse - Luzula multiflora

Familie: Juncaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Sauergräser

<b>Vielblütige Hainsimse - <i>Luzula multiflora</i></b>
Vielblütige Hainsimse - Luzula multiflora
Bildquelle: Wikipedia User Kenraiz; Bildlizenz: CC BY 4.0;
Wiki Commons Bildbeschreibung: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Luzula_multiflora_kz2.JPG


Luzula: Deminutiv zu lat. lux = Licht (Mark als Dochte für Öl­lampen ver­wendet); "Hainsimse"
multiflorus: vielblumig


Vielblütige Hainsimse - Luzula multiflora; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Deutschlands Flora in Abbildungen 1796">Deutschlands Flora in Abbildungen 1796</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/publicdomain/deed.de" target=_blank title="Public Domain">Public Domain</a>; Vielblütige Hainsimse - Luzula multiflora; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Kenraiz">Wikipedia User Kenraiz</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung 4.0 International (CC BY 4.0)">CC BY 4.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Luzula_multiflora_kz3.JPG" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Luzula_multiflora_kz3.JPG">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Luzula_multiflora_kz3.JPG</a>Vielblütige Hainsimse - Luzula multiflora; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Rotatebot">Wikipedia User Rotatebot</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Luzula_multiflora_(Leningrad_oblast).jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Luzula_multiflora_(Leningrad_oblast).jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Luzula_multiflora_(Leningrad_oblast).jpg</a>

Die Vielblütige Hainsimse wächst dichtrasig bis horstig, bildet also keine Ausläufer, und wird etwa 15 bis 40 cm groß. Der aufrechte Blütenstand ist aus deutlich gestielten Ährchen zusammengesetzt. Das Perigon einer jeden Einzelblüte ist blass gelblichbraun, im Alter dann fast immer braun gefärbt. Die äußeren Perigonblätter werden bis 3,8 mm lang und weisen einen schmalen oder breiten Hautrand auf. Die Staubbeutel sind etwa doppelt so lang wie die Staubfäden. Der Griffel ist nicht länger als 1 mm, wobei die etwa 2 mm langen Narben rasch abfallen. Die Grundblätter sind etwa 3,5 mm breit. Die Samen haben ein etwa 0,5 mm langes Anhängsel.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 24, seltener 12, 14, 28, 36.


Standort

Luzula multiflora besiedelt zumeist wechselfrische bis feuchte Sand- und Silikatmagerrasen. Sie besitzt ihr Hauptvorkommen in der Pflanzenformation der Zwergstrauchheiden und Borstgrasrasen und ein Nebenvorkommen in lichten, sauren Laub- und Nadelwälder mit nährstoffarmen Böden. Sie ist zudem in Heiden, auf extensiv genutzten Feuchtwiesen und in Niedermooren zu finden. Pflanzensoziologisch lässt sie sich am ehesten der Ordnung Atropetalia, der Ordnung Caricetalia fuscae und der Klasse Molinio-Arrhenatheretea zuordnen.

Verbreitung/Vorkommen

Die Pflanze ist in ganz Deutschland mäßig häufig. Ihr Verbreitungsareal ist circumpolar auf Nord- und Südhalbkugel.
Gemmoextrakt: Rubus idaeus - HimbeereDr. Koll GemmoKomplex Nr. 3Dr. Koll Pflanzenextrakt: Gerstengras – Hordeum vulgareDr. Koll Gemmoextrakt: Rosa canina - Heckenrose

Vielblütige Hainsimse - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: sandiger Boden / Sandboden; Silikatboden;
Boden PH-Wert: sauer;
Boden Feuchte: nass;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz